Thermoskanne mit flüssiger Soda reinigen

Thermoskanne reinigen mit Soda Flüssigreiniger

Habe heute meinen Soda Flüssigreiniger probiert. Meine Thermoskannen haben es mir gedankt.

So geht es: Einen Schuss Soda in die Kanne und mit heißem Wasser auffüllen. Etwas stehen lassen und man staune alles wie neu. Evtl. noch mit einer Flaschenbürste oder einem Tuch reinigen. Gründlich ausspülen, perfekt!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Thermoskanne & Thermobecher sauber bekommen
Nächster Tipp
Kalkablagerung im Wasserkocher entfernen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
34 Kommentare
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
1
Gebissreinigertabs oder Spülmaschinentabs gehen auch.
13.1.16, 19:41 Uhr
Dabei seit 5.8.12
2
Ich reinige die Thermoskannen immer mit Backpulver und heissem Wasser.
Funktioniert auch prima.
13.1.16, 19:50 Uhr
Murmeltier
3
Einfach zwei Zewatücher in die Kanne und halbvoll heißes Wasser einfüllen, Kanne verschließen und dann kräftig schüttteln, Kanne wieder öffnen, Wasser ausgießen - die Zewatücher kommen ebenfalls mit dem Wasser raus - und siehe da, die Kanne ist blitzsauber ohne irgendwelche zusätzlichen Reinigungsmittelchen! Auch die Flaschenbürste wird nicht mehr benötigt! Ein Tuch ist dann allenfalls noch angebracht, um die Kanne außen abzuwischen, damit sie auch da wieder frisch und sauber aussieht! So einfach ist das!!
13.1.16, 21:56 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
4
@Murmeltier: Das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen dass die Kanne durch die Zewatücher blitzeblank sauber wird.
13.1.16, 22:02 Uhr
Murmeltier
5
@NFischedick: Dann kann ich nur empfehlen, daß Du es einfach mal ausprobierst!

Wenn Du meinst, zwei Tücher wären zu wenig, kannst Du auch gern drei davon nehmen! In jedem Fall müssen sich die Tücher beim Schütteln der Kanne noch gut bewegen können!
13.1.16, 22:09 Uhr
Dabei seit 5.8.12
6
@Murmeltier:

#3 Deine Methode der Thermos Reinigung finde ich interessant.
Ich werde das beim nächsten Mal ausprobieren.
13.1.16, 22:20 Uhr
Dabei seit 5.8.12
7
@Murmeltier:

#3 Deine Methode der Thermos Reinigung finde ich interessant.
Ich werde das beim nächsten Mal ausprobieren.
13.1.16, 22:20 Uhr
Murmeltier
8
@bollina: Ja, mach mal und berichte wie die Kanne geworden ist!
13.1.16, 22:29 Uhr
xldeluxe_reloaded
9
Wer einen Geschirrspüler besitzt, wird Geschirrspülreiniger benutzen oder von einem Geschirrspültab eine kleine Menge abschaben. Ansonsten ist Soda und Backpulver hilfreich. Soda Flüssigreiniger kenne ich gar nicht und Gebissreiniger sind noch nicht nötig ;o))

Soda mit einem Schuss Essig ist übrigens ein wunderbarer Abflussreiniger.

Ich benutze Soda auch für Angebranntes und bin ein großer Fan davon. Es ist preiswert und vielseitig einsetzbar.
13.1.16, 22:33 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
10
@Murmeltier: Ok! Ich kann es ja mal ausprobieren. Funktioniert das denn auch bei Warmhaltekannen von der Kaffeemaschiene? Denn die sind ja genauso aufgebaut wie die Thermoskanne. Die habe ich bisher auch immer mit Spülmaschinentabs gereinigt.
13.1.16, 22:40 Uhr
xldeluxe_reloaded
11
Kommt man in Kannen der Kaffeemaschine nicht auch mit einer Spülbürste anstatt mit Haushaltsrolle? Sie sind ja nicht so hoch wie Thermoskannen.

In meine komme ich so knapp mit meiner Hand, auch wenn ich dann das Gefühl habe, dass ich nie wieder herauskommen werde und die Kanne an der Hand mich durchs weitere Leben begleiten wird.
13.1.16, 22:55 Uhr
Murmeltier
12
@NFischedick: Selbstverständlich geht das auch bei den Warmhaltekannen der Kaffeemaschinen! Ich reinige sie schon seit Jahren auf diese Weise!

#11 xldeluxe_reloaded: Natürlich kommt man auch mit der Spülbürste in die Kanne, aber warum soll ich mit dem Teil in der Kanne rumwurschteln, wenn ich die Reinigung ganz einfach nur durch Schütteln der Kanne mit den zwei oder drei Zewatüchern und heißem Wasser erldigen kann?
14.1.16, 08:56 Uhr
Dabei seit 13.11.15
13
@Murmeltier: Habe ich sofort (!) ausprobiert: Einfach genial -danke für den Tipp!!!!!
15.1.16, 08:37 Uhr
Dabei seit 5.8.12
14
@Murmeltier:
#8
Ich habe gestern meinen Thermos Trinkbecher auf deine Weise gereinigt. Vom Rooibostee gibt bei jedem Gebrauch Ablagerungen.

Mit dem Küchenpapier darin geschüttelt ist der Trinkbecher schön aauber geworden. Toll:-)
15.1.16, 09:27 Uhr
Dabei seit 23.11.09
radfahrende Mutti
15
Soda Flüssigreiniger ist Quatsch. Damit meine ich nicht die Putz- oder Spülwirkung, sondern die Mischung. Kauft man Soda als Pulver kostet die Packung nur halb soviel und wiegt auch nur halb soviel, ist aber wesentlich ergiebiger als die flüssige Fertigmischung, denn man kann sich zu Hause mit Wasser aus dem Wasserhahn die jeweils benötigte Mischung selbst schnell herstellen.
Ich verwende lieber die Pulver-Version: Waschpulver, Scheuerpulver ...
16.1.16, 09:38 Uhr
Dabei seit 31.7.15
16
@Murmeltier
Danke für den Tipp, gerade probiert mit Thermoskanne und Juniors Isoflasche für Schule. Wird jetzt immer so gemacht. :)
16.1.16, 11:42 Uhr
Murmeltier
17
@suesun: Freut mich, daß Dir mein Tipp geholfen hat! Vielen Dank für das Feedback!
16.1.16, 13:26 Uhr
Dabei seit 30.9.08
18
@Murmeltier: Das werde ich auch probieren, es klingt ja toll!
17.1.16, 14:53 Uhr
Dabei seit 30.9.08
19
@Murmeltier: Das werde ich auch probieren, es klingt ja toll!
17.1.16, 14:54 Uhr
Dabei seit 19.10.10
20
Mische mich mal ein, wenn ich darf. Schäle 1 oder 2 Kartoffeln, schneide sie in kleine Würfelchen, dann in die Kanne und Deckel auf die Kanne und gut schütteln. Kartoffelstücke kommen schmutzig raus und Deine Kanne ist innen wie neu.
Ich bin nicht für die chemischen Artikel im Haushalt.
golfen2000
18.1.16, 11:23 Uhr
Murmeltier
21
@golfen2000: Warum soll man ein Lebensmittel als Putzmittel verschwenden, wenn es auch mit den von mir benannten Zewa- oder auch anderen Papier-Küchentüchern funktioniert?

Zewas gibt es wohl in jeder Küche und chemisch sind die auch nicht!
18.1.16, 12:47 Uhr
Aquatouch
22
Leben und leben lassen, müsste doch möglich sein.
Und Papiertücher sind gebleicht, also durch und durch nicht chemisch ;DD
18.1.16, 13:10 Uhr
Murmeltier
23
@Aquatouch: Ich benutze Küchenrollen mit dem "Blauen Engel!"
18.1.16, 13:25 Uhr
WERNER Erdmann
24
Das kenne ich aber auch mit Salz
24.1.16, 13:46 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
25
@Murmeltier: Ich habe das mit den Zewa/Küchenpapier ausprobiert. Ich hätte nicht gedacht dass das funktioniert, aber ich bin sowas von begeistert davon. Einfach etwas Wasser in die Kanne, 3-4 Zewatücher dazu, Kanne zudrehen, schütteln, ausgießen, fertig. Die Kanne sieht aus wie neu und das Zewa landet schmutzig im Müll.
Ich habe allerdings nicht die Thermoskanne sondern die Warmhaltekanne der Kaffeemaschine auf diese Weise gereinigt.
24.1.16, 13:57 Uhr
Murmeltier
26
@NFischedick: Bei mir ist es auch die Warmhaltekanne, eine Thermosflasche haben wir nicht mehr! Mein Mann hat früher immer Kaffee in der Thermosflasche mit zur Arbeit genommen, aber das hat sich seit 3 Jahren erledigt!
Aber egal ob Thermosflasche oder Warmhaltekanne, die Reinigung per Zewatücher klappt bei beiden Teilen gleichermaßen!
Vielen Dank für Deine Rückmeldung!
24.1.16, 18:14 Uhr
Dabei seit 5.5.14
27
In meinen Thermoskannen ist nie "Schmutz", sondern nur harmlose Rückstände von Tee oder Kaffee - das vorweg!

Soda halte ich für absolut überflüssig. Und die normale Flaschenbürste ist auch nicht geeignet, weil man nicht genug Druck ausüben kann. Holt euch eine Spezialbürste für diesen Zweck, die aussieht wie eine Mini-Klobürste. Damit kriege ich meine Kannen blitzblank - wobei, Teekannen sollen sogar einen Belag bilden, sagen die Ostfriesen. Und die müssen es wissen!
24.1.16, 18:37 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
28
@Spectator:Rückstände von Kaffee oder Tee ist doch Schmutz! Das mal vorweg!
Wieso dafür eine Spezialbürste verwenden wenn es auch mit Zewatüchern geht?
24.1.16, 19:28 Uhr
Dabei seit 5.5.14
29
@NFischedick: Was ich sagen wollte: Es gibt wirklich ekelhaften Schmutz, und es gibt "Schmutz". Wie ich immer sage: Es gibt Leute, die stört ein dürres Blatt auf der Treppenstufe fast so wie ein Hundehaufen. Überspitzt vielleicht, aber ist was dran.

Und die Bürste kann man nicht nur für die Kannen, sondern für viele andere Behältnisse gebrauchen. Mit Küchenpapier (muss nicht von Zewa sein) kommt man nicht so gut in "Höhlungen".
24.1.16, 20:59 Uhr
xldeluxe_reloaded
30
Ich habe eine geerbte Teekanne meiner Ururgroßmutter aus dem tiefsten Russland und ich kann mich erinnern, dass mir meine Mutter immer sagte:

Die darf nur heiß ausgespült werden, die schwarze "Patina" muss in der Kanne bleiben.

Mythos oder nicht: Diese Kanne ist von innen schwarz und wird es immer bleiben ;o)

Bei meinen Kaffee-,/Warmhalte- und Thermoskannen sehe ich das anders:

Die sollten innen wie außen blitzen und das bekommt man auf verschiedene Arten auch ganz gut hin:

In die eine komme ich gerade mal so mit Hand und Schwamm, in die anderen kommt eine Prise Reiniger für den Geschirrspüler, Backpulver oder Soda oder die Spülbürste wird eingesetzt.

Egal wie - die Hauptsache ist doch das Ergebnis.
24.1.16, 21:08 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
31
@Spectator: Das Zewa kommt mit Wasser in die Kanne und wird dann geschüttelt. Da braucht man keine Bürste.
Aber wie heist das so schön: Jeder so wie er denkt. Du kannst natürlich weiterhin deine Bürste benutzen.
25.1.16, 03:01 Uhr
Dabei seit 12.2.16
32
Was meinst du denn mit Soda? Für mich ist Soda sowas wie Zitronenbrause ... voll viel Zucker und so .... wie soll da was sauber werden? Bei thermoskannen ist es ja oft das Problem, dass sie verkalken. Bei mir hat bisher immer Essig geholfe ...mit heißem Wasser. Stinkt aber.
12.2.16, 10:28 Uhr
Dabei seit 16.3.05
** wertlos ... da tipplos **
33
Soda = Backpulver oder Kaisernatron
12.2.16, 11:22 Uhr
Dabei seit 13.11.15
34
@hase_nix: Soda ist chemisch betrachtet ein Salz der Kohlensäure. Bei dem Brausepulver kommt noch die Zitronensäure mit ins Spiel. Beides sind also unterschiedliche Stoffe mit unterschiedlichen Eigenschaften.
12.2.16, 11:27 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen