Mit Wundermittel Spülmaschinen-Klarspüler, verkalkte Thermoskanne reinigen.

Thermoskanne reinigen mit Spülmaschinen-Klarspüler

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Thermoskanne reinigen - Wundermittel Spülmaschinen-Klarspüler.

Das ist jetzt zwar nicht der Durchbruch im Haushalt, aber trotzdem ziemlich praktisch und ich kam durch Zufall drauf.

In der Arbeit war meine Thermoskanne irgendwann richtig verkalkt. Habe von Zeit zu Zeit immer extra Essigessenz mitgebracht, von der ich ziemlich viel brauchte um die Kanne sauber zu kriegen. Ich nutze Essigessenz vielseitig aber ich habe ohnehin Probleme mit der Nase und da ist das oft schmerzhaft den Dampf auch nur minimalst einzuatmen.

Da war in der Arbeit außer Spülmittel in der Spüle noch Klarspüler für die Spülmaschine. Habe davon einen einzigen Tropfen in die Kanne, heißes Wasser dazu, das hat schonmal richtig gut geschäumt. Hab die Kanne dann verschlossen, geschüttelt und nach 5 Minuten reingeschaut.

Und was mich wunderte, es war nicht nur der Kalk komplett weg, sondern auch diese komischen dunklen Linien und Punkte die sich oft unter (?) dem Glas bilden waren verschwunden.

Die Kanne war wie neu. Und das nur mit einem einzigen Tropfen und ohne den Essig-Dampf.

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


1
#1
25.9.12, 06:59
ich probiere es gleich mal aus hört sich gut an
2
#2
25.9.12, 07:28
Toll, das müsste dann ja auch mit einem verkalkten Wasserkocher klappen! Danke.
4
#3
25.9.12, 09:10
Guter Tipp...Klarspüler ist dann also auch hier optimal wie bei so vielem was sauber und glänzend werden soll.
Nicht, daß die Preise für das Zeug bald raufgehen ! ;-))
3
#4
25.9.12, 14:50
Das mit dem Wasserkocher kann ich fast nicht glauben, bitte Info, wenn's geklappt hat. Aber auch wenn es nur mit der Teekanne klappt, ist der Tipp super!
4
#5
25.9.12, 17:18
Die Idee ist gut. Ich habe nur Bedenken das es zu aggresiv ist. Ich nehme einfach Gebissreiniger,klappt auch super !
1
#6
26.9.12, 18:41
Den mag ich nicht so gerne beim Geschirr riechen. Dann lieber Klarspüler.
5
#7
26.9.12, 18:42
Die Idee gefällt mir. Ich bevorzuge allerdings 2 TL normales Speisesalz mit heißem Wasser auffüllen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen wird die Kanne von innen gründlich gespült und sieht "wie neu" aus.
6
#8
26.9.12, 19:08
Weiß nicht, ob das nicht zu viel Chemie ist? Ich nehme ein Päckchen Backpulver, heißes Wasser drauf, 2 Stunden einwirken lassen, auspülen, fertich:) Ach ja, oder, wie der gute FM-Leser weiß, Speisenatron oder Waschsoda
Liebe Grüße von der Nordsee
3
#9
26.9.12, 20:08
ja, da ist mir das Hellalein zuvor gekommen!

So klappt das bei der Thermoskanne meines Mannes immer, mit Soda, dem Mehrzweckwundermittel!

Allerdings gebe ich zu jedem Spülgang der Spülmaschine ein kleines Mokkalöffelchen Soda zum Spültab und das Ergebnis ist, dass nicht nur die Thermoskanne glänzt, innen nund außen, sondern auch die Gläser und das Besteck und von Flugrost am Besteck keine Spur mehr !

Voraussetzung ist natürlich, dass ihr eure Thermoskanne in der Spülmaschine spült, mach ich seit Jahren und die Kanne ist immer noch ok und supersauber!
Ansonsten etwas Soda mit Wasser in die Kanne und einwirken lassen, ne Stunde oder zwei, ne Nacht, egal, es funktioniert.

Euch nen lieben Gruß und Cicamica: Daumen hoch
#10
26.9.12, 21:49
Bislang habe ich für hartnäckige Rückstände und vor allem bei so schwer erreichbaren Stellen rohen Reis genommen (etwas Wasser, etwas Reis, schütteln und raus damit) allerdings ist es eine nicht gerade angenehme Angelegenheit :-)) aber das mit dem Klarspüler klingt bequemer und hat man meist im Hause (macht sich beim Fensterputzen ja auch prima und spart die Extra-reinigungsflasche)
2
#11
26.9.12, 21:57
Klappt auch super mit Geschirrspülmaschinenreiniger.Ach für Edelstahl-Thermoskannen.
1
#12
26.9.12, 22:17
Werd`s ausprobieren.
Bisher habe ich Spülmittel in die Kanne getan und heißes Wasser dazu. Nach 20 Min. mit dem Pr.tt ausgescheuert und gut. Gibt aber ja auch Kannen, in die man nicht reinfassen kann.
Übrigens sind Kartoffelschalen zum Reinigen der Thermokanne auch gut.
Kartoffelschalen in die Kanne, warmes Wasser dazu, Deckel drauf und gut schütteln.

LG
Linda
1
#13
26.9.12, 23:14
Das habe ich schon vor ein paar Jahren ausprobiert und war begeistert von dem Ergebnis!
#14
27.9.12, 07:40
@Hellalein: genau so mache ich es seit Jahren, keine chemie, keine geruchsbel-ästigung und preiswert. und für den wasserkocher nehme ich zitronensäure. funktioniert prima.
#15
27.9.12, 10:53
das hört sich gut an,werde es gleich mal ausprobieren.
2
#16 Oma_Duck
27.9.12, 12:32
Die Essig-Essenz, die Du vielfältig einsetzt bzw. eingesetzt hast, ist unverdünnt viel zu aggressiv und sogar gefährlich. Nach Vorschrift verdünnt ist er wie normaler Haushaltsessig zu gebrauchen.
Chemische Prozesse - und ein solcher ist die Kalkauflösung - brauchen ihre Zeit, Ungeduld ist somit nicht angesagt Also ruhig über Nacht einwirken lassen. Anschließend noch mechanisch nacharbeiten, ich habe dafür ein Bürste, die aussieht wie eine Miniatur-Klobürste. Regelmäßig eingesetzt, d.h. mindestens nach jedem zweiten Gebrauch, verhindert sie Kalkansatz zuverlässig, ganz ohne sonstige Hilfmittel.
Kaffee- und Teekannen müssen, wenn es nach mir geht, nicht gar so penibel sauber sein von innen. Denn um was handelt es sich denn bei einem evtl. Belag? Wenn nie etwas anderes drin war als Kaffee oder Tee?
Bei Klarspüler hätte ich arge Bedenken, dass trotz Ausspülens ein Fremdgeschmack bleiben könnte.
Unter dem Glas haben weder Bürste noch Chemikalie eine Chance, es muss sich daher doch um oberflächliche Flecken gehandelt haben!
2
#17
27.9.12, 12:59
@Oma_Duck: Da geb ich dir Recht, Thermoskannen müssen nicht blitzblank sauber sein. Ich habe zum Beispiel eine für schwarzen Tee, in die nix anderes reinkommt und die nur mit klarem Wasser gereinigt wird. Dadurch bildet sich sozusagen ein "Aromaschutz", der von Teekennern sehr geschätzt wird.
1
#18
27.9.12, 13:23
Mit einer ausgepressten Zitrone kleine Würffeli schneiden. In die leere Kanne geben,mit kaltem Wasser auffüllen. fünfzehn Min. stehen lassen. Etwas Wasser ausgiessen, Schraube eindrehen und schütteln. Es braucht eine Sonnenbrille, weil der Glanz so toll ist.
#19
27.9.12, 17:25
Habe es vor 10 Minuten nach gemacht, und siehe da, hat super geklappt. Vielen dank für den sauberen Tip.
1
#20
28.9.12, 08:11
Habe es mit dem Klarspüler ausprobiert,hat bei mir nich funktioniert.Ich habe dann
Geschirrspülmaschinenreiniger genommen,das hat prima geklappt.
2
#21
26.2.13, 11:42
Ich nehme Klarspüler auch zum Waschbecken- und Armaturen putzen. Auch Spiegel werden ganz sauber.
Diesen Tipp hab ich schon hier eingestellt.

Und wer keine Spülmaschine hat, kauft sich eben eine Flasche beim Disconter ...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen