Thermoskannen mit Wäschebleiche reinigen

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn die Thermoskanne durch Tee- oder sonstige Verfärbungen schon sehr gelitten hat und diverse Reinigungsversuche keinen Erfolg gebracht haben, dann versucht es mal mit Wäschebleiche.

In die Thermoskanne (je nach Größe) ca. 2 - 3 Esslöffel Wäschebleiche kippen, mit warmem Wasser bis zum Rand auffüllen und einige Stunden stehen lassen. Bei ganz argen Verfärbungen auch gerne über Nacht.

Danach die "Brühe" wegkippen und mehrfach (!) mit warmem Wasser sehr gut ausspülen. Die Kanne glänzt danach wie neu.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


-2
#1 knuffelzacht
13.5.10, 17:28
Für alle, die jetzt vorhaben zu schreiben, daß Wäschebleiche bestimmt ungesund ist und niht für Lebensmittelbehälter geeignet:
Spült eben noch einmal mehr und gut ist.
Mit Spülmaschinenreiniger, der auch oft empfohlen wird, funktioniert es auch, aber der ist auch nicht gesünder.
1
#2 luxifer
13.5.10, 19:26
spülmaschinenreiniger ist dafür gemacht mit lebensmittelbehältern in berührung zu kommen... ich würd einfach mal behaupten, bleibe ist noch ein ganzes stück gefährlicher als sowas...

was gegen hartnäckige verfärbungen etc. und auch gegen kalkablagerungen sehr gut hilft und relativ harmlos ist, ist citronensäure... gibts in jeder drogerie... einfach ein paar esslöffel rein, heißes wasser drauf, halbe stunde warten, ausspülen, gut ist...
da muss man nur schaun, dass man nich die nase über den säurebeutel hält (staubt ein wenig und reizt ;))
-1
#3 knuffelzacht
14.5.10, 08:56
... und der Unterschied zwischen Bleiche und "ein paar Esslöffeln Zitronensäure" ist nur der, daß das eine Lauge, das andere Säure ist. Beides je nach Konzantration ungefährlich oder auch nicht...
2
#4
14.5.10, 21:57
Wäschebleiche?? *Kopfschüttel*
Irgendwann kommt moch der Tipp, mit Sagrotan das Geschirr zu spülen.

Mit einer schmalen Bürste und etwas Spülmittel wird jede T - Kanne sauber.

Und wer dafür zu faul ist, nimmt eine einfache Gebissreiniger Tablette und warmes Wasser dazu. Ergebnis: eine strahlend saubere Kanne.
2
#5
25.4.11, 14:29
Würde da doch eher Zitronensäure nehmen.
#6
8.3.13, 23:26
hallo es geht auch einfacher ich nehme immer kochendes wasser 3blätter zewa 5min. stehen lassen danach die kanne gut schütteln und fertig

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen