Thunfisch-Frischkäse Dip mit Oliven

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Folgende Zutaten werden für diesen leckeren Dip benötigt:

- Pro Person 1 Dose Thunfisch in Öl
- Je Dose Thunfisch 2 Becher Philadelphia Frisch
- Käse, es kann auch der mit wenig Fett sein
- Pfeffer
- Salz

- 50 - 100g Oliven (kann man auch weglassen)
- Oliven- oder Sonnenblumenöl

Das Öl von den Thunfischdosen abkippen, danach den gesamten Thunfisch in eine Schüssel geben und mit einer Gabel, die groben Stücke zerkleinern. Danach den gesamten Philadelphia (es kann natürlich auch jeder andere Frischkäse verwendet werden, solange er keine Kräuter oder Ähnliches enthält) in die Schüssel geben. Jetzt alles mit einer Gabel grob vermischen. Dann einen guten Schluck (ca. 4 Schnapsgläser) Öl dazugeben. Am besten ist Olivenöl, es geht aber auch mit Sönnenblumenöl oder wer gern Knoblauch mag, kann auch Knoblauchöl verwenden. Danach dann noch mit Pfeffer und Salz würzen. Nun alles gut durchrühren und bei Belieben nachwürzen.

Ganz zum Schluss noch die halbierten Oliven dazugeben und diese ebenfalls unterrühren. Fertig!

Wer es nicht mag, dass man sich aus einer Schüssel bedient, kann das Ganze auch auf einen Teller geben und mit Oliven verzieren.

Nun kann gedippt werden. Am besten mit frischem Brot oder Baguette. Aber auch Möhren, Gurken und andere Sachen gehen sehr gut.

Statt der Oliven kann auch Koblauch verwendet werden. Dann etwa 1 Zehe je 2 Becher Frischkäse.

Schmeckt auch Prima als Brotaufstrich und dauert nur etwa 10 Minuten bis es fertig ist.


Eingestellt am


18 Kommentare


#1 Sash
15.8.04, 22:10
Hey ich mach das nur mit Fisch und Käse und das ist der beste TUC Dip den es gibt :ü
1
#2
14.10.04, 21:35
Na wenn da mal nicht einer zur Tupperware Party war *grien*
1
#3 kater ronnie
21.11.04, 03:01
Auf der Tupperparty gab's aber 'ne kleingehackte Zwiebel rein und das Oel aus der Thunfischdose! Ist meist ja Olivenoel!-) Schmeckt aber auch suuper!
1
#4 verunglueckter
25.10.06, 17:51
Das ist verdammt lecker.
Mit en bissl Dill und ner Prise Chili wirds noch lecker.
#5
24.4.12, 07:51
bei Frischkäse, kann es auch der mit Wasser sein, geeignet zum wegkippen besser, Da die wenigsten Kinder gerne Fisch mögen, runde ich es mit Kräutern der Provence und einem Schuß Grand Manier richtig lecker ab
6
#6
24.4.12, 08:19
hallo, Wieso schüttest Du das Öl in der Dose weg um wieder soviel Öl beizufügen.
Ich nehme für ähnliches Rezept Thunfisch naturell auch da schütt ich nicht alles weg mit dem Stabmixer etwas pürieren...neben dem Frischkäse etwas Naturjohurt und Pfeffer hinzu rühren und ich hab einen leckeren nicht dichmachenden Thunfisch-Aufstrich den ich auf getoastetes Brot streiche und mit feinen Zwiebelringen und mit ein wenig Paprikapulver dekoriere. So habe ich immer sehr schnell paar leckere Partyschnittchen.
#7 Manuel
24.4.12, 08:37



Spitze der Brotaufstrich! Ich schütte das Öl aus der Tunfischdose auch immer weg und ersetze es durch ein mir bekanntes;-) Bei zwei Schälchen Frischkäse mische ich dann noch den Inhalt eines tiefgefrorenen Pappdöskens mit (nach Laune) Schnittlauch oder Petersilie unter. Eignet sich beim Kindergeburtstag auch auf Knäckebrot und hält beim Single so lange, wie bis das Kilobrot aufgegessen ist...
1
#8
24.4.12, 09:19
den dip gibts bei mir schon seit jahren! nehme meist 1 be philadelphia normal und 1 be kräuter
dann kommt alles rein, was ich noch so da habe, zb paprika und/oder mais

kürzlich habe ich die creme auf blätterteig gestrichen (der aufgerollte aus dem kühlregal) aufgerollt und im ofen gebacken. anschließend in scheiben geschnitten, dann hatte ich schnecken die megaaaaaa köstlich schmecken! super auch als fingerfood auf partys. schmecken auch kalt
1
#9 Dora
24.4.12, 09:41
@blauauge: Ja, das Öl aus der Dose sollte man wirklich wegkippen, da dazu minderwertiges Öl verwendet wird. Du hast recht, da kan man gleich den Thunfisch naturell nehmen, mach ich sowieso immer.
Der Aufstrich ist wirklich lecker - und so viel Öl muss man nicht zusetzen, man kann das Ganze auch "schlanker" machen und auch jede andere Sorte geräucherten Fisch verwenden, z. B. Lachs, Karpfen, Forelle, Makrele usw. Da sind keine Grenzen gesetzt, denn es schmeckt alles lecker. Und klein gehackte Zwiebel und oder Knoblauch ist einfach ein MUSS dabei.
Übrigens, wenn man keinen Frischkäse im Haus hat geht auch Quark.
Danke für die Anregung - muss ich unbedingt mal wieder machen.
-3
#10
24.4.12, 09:51
Der Tipp stammt eigentlich von ziskozisko und wurde lediglich mit Oliven abgewandelt (s. Frag-Mutti, Rezept Thunfisch mit Käse, letzter Kommentar dazu vom 16.03.2012)
3
#11
24.4.12, 10:39
Vorschlag: das Ganze ein wenig Fett-Reduzieren! Wozu noch zusäztzlich Öl reinkippen? mann kan auch Hüttenkäse nehmen, ist mehr Eiweiss und weniger Fett. Schnittlauch und Dill machen sich gut.
1
#12
24.4.12, 12:28
ich mache nie öl dazu. damit das ganze etwas sämiger wird, nehme ich milch oder joghurt
2
#13 Manuel
25.4.12, 08:19


Klar dass jetzt die Diskussion über fettreduzierte Versionen des Rezeptes losgehen musste. Aber Fett ist ein Geschmacksverstärker, sorgt als Transmitter für die reibungslose Aufnahme der Aromen durch die Geschmackszellen. Bei der vorübergehenden Aufbewahrung von Tunfisch "naturell" oder "im eigenen Saft" in verzinnten Blechdosen scheint mir was verlorenzugehen. Wenn man mal eine Scheibe fangfrische Tunte in Öl gesotten auf dem Teller hatte... Auf den Kanarischen Inseln essen die das zum Frühstück. Doch auch andere Fische mischen sich gerne mit Frischkäse: feiertags nehme ich Forellenfilets, da kann man getrost auf Öl oder Kräuter verzichten. Nur ist nicht immer Ostern...;-)
1
#14 Die_Nachtelfe
25.4.12, 09:31
@cinderella: Wie um alles in der Welt soll dieser Tipp hier dem von ziskozisko nachempfunden sein? Der erwaehnte andere Tipp ist naemlich von 2010, waehrend dieser hier 2004 eingestellt wurde.
#15
25.4.12, 14:38
@Die_Nachtelfe: Ich denke, von wann ein Tipp ist, ist nicht wichtig, sondern das Rezept an sich. Man könnte ja mal vor Veröffentlichung nachschauen, ob so etwas schon einmal eingestellt wurde. Ich schreib doch auch keinen Tipp, weil ich z. B. beim Kuchen statt Äpfel Birnen verwende. Jedes Gericht läßt sich abwandeln.
1
#16 Die_Nachtelfe
25.4.12, 15:09
@cinderella: Schoen und gut, nur als dieser Tipp hier eingestellt wurde, gab es den tipp von ziskozisko schlichtweg noch nicht. Somit hat die Person, die diesen Tipp hier erstellt hat, nie und nimmer eine Abwandlung des erwahenten Tipps gepostet.
2
#17 Manuel
25.4.12, 18:11
@Die_Nachtelfe: Das ist irgendwie ein nicht wegdiskutierbares Argument. Aber wenn man Äpfel und Birnen gleichsetzt auch wieder nicht...;-)
1
#18 Manuel
25.4.12, 19:49
@blauauge:


so geht's natürlich auch. Die Quote bestätigt das. Richtige Feinschmecker gibt's nur im Fernsehen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen