Toastbrot aus dem Brotbackautomat

27×
Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man nehme:
275 ml Milch (Zimmertemperatur)
400 g Mehl Typ 405
1 leicht gehäufter TL Salz
1 Päckchen Trockenhefe oder 1 Würfel frische Hefe.

Alles in den BBA, auf Weißbrot und "dunkel" stellen (auf "mittel" wenn man keine kräftige Rinde mag). Schmeckt frisch auch so sehr gut, und man kann es geschnitten ausgezeichnet im TK aufheben.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

16 Kommentare


#1 Gast
17.8.10, 20:56
@dalie
Ich vermute, Du hast Dich vertippselt: soll sicher heißen: 1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe?
#2
18.8.10, 08:40
@gast: Nein, ich habe 1 Würfel genommen; 1/2 hätte vllt.auch genügt. Da ich relativ wenig Würfel verbrauche, vertrocket die 2. Hälfte dann. Und das Brot wird sehr locker so. "Halt nix verkommen lassen." :-))
Kann man ja mal ausprobieren. Und 400 gr ist ja schon fast 1 Pf. Habe halt öfter rumprobieren müssen wg. Verhältnis Melh und Milch.
#3
10.6.12, 19:51
Hallo dahlie,
wenn Du noch 4 Spritzer Zitronenbackaroma (oder abgeriebene Zitronenschale), 1 knappen EL Butter, eine halbe Tüte Rosinen, weniger Salz, einen EL Zucker zu Deinem wirklich gutem Rezept gibst, hast du einen Rosinenstuten wie vom Bäcker. Bräunung nur mittel.
#4
19.8.16, 20:08
Heute zum Abendbrot nachgebacken und schon ist die Hälfte gegessen. 
#5
5.11.18, 15:28
Hallo Dahlie

Da ich mir vor kurzen einen Brotbackautomaten gekauft habe ,werde ich dein Rezept ausprobieren.
Lg Jessica
1
#6
5.11.18, 15:41
@JessicaG: 
Klick mal auf Dahlies Profil und schau, was unter Mitgliedergruppe steht. :-(
Aber ich bin sicher, sie wird sich freuen, wenn dir ihr Weißbrot schmeckt.

Ich schicke ihr auf diesem Weg wieder einmal einen lieben Gedanken.
#7
5.11.18, 21:33
@Jeannie: 

Danke für den hinweis .Ich hätte vor auf Profil gucken sollen.
#8
6.11.18, 07:58
achherrjeh ... ich hätte diesen Kommentar nicht lesen sollen ... schnief ... aber ich liebe dahlie's Toast, habe den sicher hundertmal gebacken (im Ofen)
#9
6.11.18, 08:35
Ach ja.......
Dahlies Brot backe ich auch oft. Ich mache den Teig im BA (dauert 45 Min), backe dann aber meist in einer Kastenform im Backofen.
Ich gebe meistens 1-2 EL Öl zuerst in den BA, nehme auch mal Wasser statt Milch.

Süßer Hefeteig gelingt so auch sehr gut mit dem BA.
#10
6.11.18, 10:02
Danke für das "ausgraben" dieses Tipps @JessicaG, so bleibt @dahlie hier weiter dabei 

@Agnetha: magst du verraten, wie du es machst, zB wie stellst du den Ofen ein, wie lange etc? Ich habe keinen BBA und wollte das Rezept immer schon mal probieren, aber dabei ist es bisher geblieben *seufz*
#11
6.11.18, 10:07
ich backe Brot immer 5 Minuten bei grosser Hitze (220 Grad) und dann die restliche Backzeit bei 180 Grad - die Backdauer hängt von der Größe des Brotes ab 
#12
6.11.18, 10:18
super, dann versuche ich das auch mal :-). Wie lange lässt du den Teig denn gehen (und muss der dann nochmals geknetet werden)? Der BBA macht ja alles alleine und mit Hefeteig hab ich es nicht so wirklich *schäm*
1
#13
6.11.18, 11:30
Hefeteig für Brot lasse ich immer mehrere Tage im Kühlschrank liegen ... eine Stunde Gehzeit bei Raumtemperatur wäre allerdings ausreichend ... und ich knete ihn vor dem Backen immer nochmal durch und stecke ihn dann in eine Kastenform (ich lege grossen Wert darauf, dass jede Brotscheibe die gleiche Form hat)   :o)
#14
6.11.18, 14:33
Subbi, danke! Dann werde ich mich vermutlich zum WE mal ans Backen begeben, es schwärmen ja so einige davon :-D.
#15
6.11.18, 15:08
Ich werde das ebenfalls nachbacken und bin sehr gespannt.
2
#16
6.11.18, 21:45
Hach, dann gibt es wohl bald ein großes Dahlie-Gedächtnis-Frühstück. Dem Zumselchen würde der Samstag passen... :-)

Rezept kommentieren

Emojis einfügen