Topfpflanzen: Erde/Substrat vor Kinderhänden bzw. Katzen schützen

Geschützter Topf

Wenn das Kind oder der Stubentiger gern in Blumentöpfen wühlt und den Inhalt in der Wohnung verteilt oder gar verspeist, dann hilft ein einfacher Trick: ausrangierte Nylonstrumpfhosen als Überzug für den Topf umfunktionieren.

Je nach Größe des Blumentopfs einen Teil der (bei großen Töpfen eignet sich natürlich am besten der obere Bund) über Pflanze und Topfrand ziehen, wenn nötig am oberen Ende um die Pflanze herum mit einem Band oder einem abgeschnittenen Strumpfhosenbein befestigen, fertig. Die Erde/das Pflanzsubstrat sind vor "Eingriffen" von außen geschützt, aber es kommt weiterhin Luft daran, auch das Gießen ist durch das Gewebe der Strumpfhose kein Problem.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Zinnkraut für gesunde Pflanzen und schimmelfreie Erde
Nächster Tipp
Preisgünstiges Düngen aller Pflanzen
Tipp erstellt am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

2,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Laufmasche in der Nylonstrumpfhose: Klebestift
Laufmasche in der Nylonstrumpfhose: Klebestift
12 16
Fliegengitter mit Nylonstrumpfhose putzen
Fliegengitter mit Nylonstrumpfhose putzen
16 14
Duschschwamm aus Nylonstrumpfhose selber machen
Duschschwamm aus Nylonstrumpfhose selber machen
16 4
3 Kommentare
Rumpumpel
1
Ich habe Pflanzen bei mir in der Wohnung, weil sie schön aussehen, und da wäre ein solcher Strumpf um den Topf ein wahrer Graus für mich. Ich hab lieber meine Kinder (und ihre Freunde) die Erfahrung mit der Erde machen lassen, es hat ihnen nicht geschmeckt und sie haben es nie wieder getan.
Kinder brauchen Fehler, um draus zu lernen, wir sollten lieber darauf achten sie vor den schlimmsten Dingen des Lebens zu bewahren.
Bei Katzen habe ich keine Erfahrung, ich bin Tierfreund, deshalb sperr ich keine ein.
22.10.10, 09:38 Uhr
Ribbit
2
Rumpumpel, jaaa... nach dem ersten Mal Blumenerde essen werden die Kleinen es vermutlich nicht wiederholen. Aber sie werden immer wieder die Erde aus dem Blumentopf rausholen und auf den Boden bröseln :-D

Um das zu vermeiden, macht man den Strumpf drüber. Lieber mal ein halbes Jahr mit etwas unschönen Töpfen leben, als ständig die Blumenerde zusammenzukehren und aufzusaugen.
22.10.10, 10:09 Uhr
Dabei seit 6.1.11
3
Vielen Dank für den Tipp. Wir haben eine junge Katze und die liebt unsere Blumenerde. Dank der Feinstrumpfhosen muss ich jetzt nicht mehr mehrmals täglich am Boden oder auf der Fensterbank verstreute Blumenerde wegputzen. Und wegen der Optik: Meistens hat man ja sowieso einen größeren Übertopf in dem die Pflanze steht, also finde ich es nicht wirklich schlimm, die Erde vor unserem Stubentiger zu schützen.
6.1.11, 08:25 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen