Trüffelkuchen

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Trüffelkuchen (Blech)

Zutaten

(Für den Teig: wird auf 2 Bleche verteilt)

  • 6 Eier
  • 300 g Zucker
  • 350 g weiche Butter
  • 3 EL lauwarmes Wasser
  • 250 g Mehl
  • 1 Backpulver
  • 3 - 4 EL Kakao

Zubereitung

  1. Eier, Zucker, Wasser und weiche Margarine cremig rühren.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao vermischen und ebenfalls unterrühren.
  3. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen und glattstreichen.
  4. Jedes Blech bei 180 -190 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 20 - 25 Minuten (Stäbchenprobe) abbacken.
  5. Nach dem Backen den Boden auf ein Backbrett o.ä. stürzen und das Backpapier abziehen.
  6. Die Böden müssen nun gut auskühlen.

In der Zwischenzeit bereitet man die Füllung:

Zutaten

  • 250 g zerlassene und wieder abgekühlte Butter
  • 1 Ei
  • 2 EL Puderzucker
  • 20 g Kakao
  • 1 1/2 Fläschchen Rumaroma
  • 140 g geriebene Zartbitterschokolade (wer es mag, kann auch Blockschokolade nehmen)
  • 2 EL lauwarmes Wasser

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einer Creme verrühren.
  2. Diese Creme auf einen Boden verteilen und glatt streichen.
  3. Den anderen Boden auf die Creme legen (am Besten geht es wenn man diesen Boden teilt und in zwei Hälften darauf legt).
  4. Den Kuchen anschließend mit Puderzucker besieben.
Von
Eingestellt am

6 Kommentare


4
#1
18.6.14, 18:57
Wo sind denn die Trüffel?
#2
18.6.14, 19:36
Liest sich gut ,ist aber schon mächtig.
#3 Herr_Maenne
18.6.14, 20:44
@viertelvorsieben:

In der Konditorei sind Trüffel Pralinen aus einer Butter- und meist auch Sahnemasse, keine Pilze.
Und hier wird die Pralinenmasse halt als Tortenfüllung verwendet.
(Von wegen, Duplo ist die längste Praline der Welt... *g*)
#4
18.6.14, 21:07
die muss das Trüffelschweinchen noch suchen, viertelvorsieben *kicher*


kleiner Sbass ... Herr Maenne hat das richtig erklärt ... eine Trüffelmasse besteht meist aus zerlassener Kuvertüre, Butter und Sahne ... und einem Schuss Hochprozentigem, wenn man sie länger als einen Tag aufbewahren möchte
#5
19.6.14, 14:35
Ich habe nur Ober und Unterhitze.

Kann also nicht zwei Bleche zur gleichen Zeit backen.

Geht es auch nacheinander? Also Hälfte vom Teig stehen lassen bis das erste Blech fertiggebacken ist?

Oder zweimal Teig anrühren?
#6
19.6.14, 14:52
Hallo mendijut,
ich habe zwar Umluft, habe aber den Teig einmal eingerührt und nacheinander gebacken. Ich mache das eigentlich immer so und es ist bis jetzt immer etwas geworden. (Kann mich einfach nicht an Umluft gewöhnen)
Backe nur ruhig die zwei Bleche nacheinander. Liebe Grüße

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen