Emojis können unterschiedlich interpretiert werden. Laut dem Unicode wird Max M. hier gefragt, ob es für ihn in Ordnung ist, wenn er bald eine Umarmung bekommt.

Über Emojis, ihren Ursprung und ihre Bedeutung #FunFriday

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Ein Äffchen, das die Augen verdeckt, ein Daumen nach oben oder zwei Herzchen: Die Nachricht wird erst mit einem Emoji komplett.

Heutzutage gibt es eine bunte Palette voller Emojis, die unseren schriftlichen Sprachgebrauch ergänzen. Sie erleichtern die Kommunikation, unterstreichen eine Aussage oder symbolisieren den Gemütszustand. Angefangen hat alles mit der bekannten Kombination aus Doppelpunkt, Bindestrich, Klammer :-) 

Doch wie sind wir von diesen Zeichen zu den heutigen bunten Bildern gekommen? Komm mit uns auf die Spurensuche der Emojis.

Woher kommen die Emojis und was ist der Unterschied zu Emoticons?

Emojis haben sich aus Emoticons, also der Zusammensetzung von Schriftzeichen entwickelt. Das Wort Emoticons ist eine Wortkreuzung der englischen Begriffe „Emotions“ (Emotionen) und „Icons“ (Bilder). Als Urvater der Emoticons gilt Professor Scott E. Fahlman, der in seinem Informatikkurs vorschlug, die eingangs erwähnte Doppelpunkt-Bindestrich-Klammer-Kombination für nicht ernstgemeinte Beiträge zu verwenden. Dieses Emoticon wird noch heute am häufigsten verwendet: Es symbolisiert seitwärts ein lächelndes Gesicht und wird als Smiley bezeichnet.

Aufgrund seiner Bekanntheit werden die Begriffe „Emoji“ und „Smiley“ häufig synonym verwendet. In den 90er Jahren wurde aus dem Emoticon ein fertiges kleines Bild, das Emoji gezeichnet. Der Designer ist Shigetaka Kurita, der für den japanischen Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo 176 bunte Emojis entwarf. Kurita legte somit den Grundstein für eine Bildsprache, die sich zunächst in Asien und schließlich auf der ganzen Welt verbreitete.

Mittlerweile gibt es hunderte von Emojis in den verschiedensten Motiven. Die meisten stellen nach wie vor Gesichter dar. In vielen Texteingabeprogrammen werden eingegebene Zeichenzusammensetzungen (Emoticons) automatisch zu fertigen Bildern (Emojis) umgewandelt. Obgleich es unterschiedliche Variationen von Emojis gibt, hat sich ein Standard etabliert, der in der digitalen Codierung verwendet wird und der auf Kurita zurückzuführen ist.

Im Forum von Frag Mutti wurden bereits mit der Gründung im Jahre 2003 Emojis zur Verfügung gestellt, im Tippbereich wurden sie im Laufe der Jahre nachgezogen. Während dort der Unicode verwendet wird, ist im Forum weiterhin eine nostalgische Version der Emojis zu finden.

Bedeutung von Emojis

Im Prinzip gibt es keine festen Regeln, wie die verschiedenen Emojis zu verwenden sind. Das obliegt der eigenen künstlerischen Freiheit und Kreativität. Dennoch kommt es immer wieder zu Missverständnissen, wenn zwei Parteien Emojis unterschiedlich interpretieren. Im Folgenden findest du eine Liste mit bekannten Beispielen. Die richtigen Bedeutungen haben wir aus dem Unicode aller Emojis recherchiert.

Diese 9 Emojis hast du bisher immer falsch verwendet

Symbolisiert dieses Emoji abwehrende Hände oder steht es für Offenheit?

Es scheint so, als würden diese Hände den Gegenüber abwehren oder beruhigen wollen. Tatsächlich stehen sie aber für Offenheit und können sogar eine Umarmung symbolisieren! 

Handelt es sich hierbei um eine tanzende Ballerina oder wird damit ausgedrückt, dass alles in Ordnung ist? Kleiner Freudentanz gefällig? Bei diesem Emoji könnte man leicht denken, er würde ein kleines Tänzchen aufführen; eigentlich symbolisieren die Arme aber ein O und sollen für „Okay”, also für Zustimmung stehen.
Ist dieses Emoji sehr traurig oder läuft ihm vor Angst schon der Schweiß? Irgendwie wirkt dieser kleine Kerl hier traurig. Ist er aber gar nicht, denn der Wassertropfen ist Angstschweiß, der ihm auf der Stirn steht, weil er von solch schlimmen Sorgen geplagt wird.
Klatschen diese Hände ein oder sind sie zum Gebet gefaltet? Klatsch ein! Aber nein, diese Hände machen kein High Five, sondern sind zum Gebet gefaltet.
Brütet dieses Emoji über einer schweren Aufgabe oder macht er eine respektvolle Verbeugung? Na, wer brütet denn hier über einer Aufgabe? Auf die Bedeutung dieses Emojis kommst du garantiert nicht! Laut Unicode verbeugt er sich respektvoll.
Ist diesem Emoji zum Heulen zumute oder ist es einfach nur müde? Oft wird dieser Emoji benutzt, wenn Menschen ausdrücken möchten, dass ihnen zum Heulen zumute ist. Stimmt aber gar nicht, denn er ist eigentlich nur müde.
Möchte dir dieses Emoji fröhlich zuwinken oder dich umarmen? Nein, dieser Emoji winkt dir nicht freundlich zu – er soll eine Umarmung symbolisieren.
Läuft diesem Emoji eine Träne aus dem Auge oder handelt es sich um eine Sabberblase beim Schlafen? Irgendwie sieht der kleine Kerl hier traurig aus, oder? Nun, das ist er aber nicht. Laut Unicode ist dieser Emoji so schläfrig, dass er schon zu sabbern anfängt.
Ist dieses Emoji über alle Maßen empört oder schreit es vor Angst? Dieser Emoji scheint über etwas sehr entrüstet zu sein. Dabei ruft er aber wahrscheinlich „Ach du Schreck!”, denn im Unicode wird er als „vor Angst schreiend” bezeichnet. 

Diese 6 Emojis lassen unterschiedliche Interpretationen offen

In unserem Beitrag über die Jugendsprache haben wir erklärt, dass die Jugend durch eigene Wortkreationen eine Einheit bildet, die sich von den Erwachsenen abgrenzen soll. Dieses Phänomen ist auch in der Benutzung von Emojis zu beobachten. Hier kommen 6 Emojis, die oftmals von den Erwachsenen und der Jugend unterschiedlich interpretiert wird.

Dieses Emoji kann Erleichterung aber auch Selbstgefälligkeit symbolisieren.  Dieser Emoji soll dem Unicode zufolge erleichtert sein. Manche Menschen nutzen ihn gerne, um zu zeigen, dass sie sich selbst gerade für ganz schön schlau halten.
Dieses Emoji kann die Androhung von Gewalt symbolisieren, aber auch nur eine Faust zum einschlagen darstellen. Hier ist die Interpretation so offen wie bei wenigen Emojis: Es könnte die Androhung von Gewalt sein, eine Faust zum einschlagen oder ein Zeichen des Lobs und der Zustimmung.
Dieses Emoji steht für ein leichtes Grinsen, wird aber auch gerne als gezwungenes Lächeln interpretiert. Laut Unicode ein leicht lächelndes Gesicht. Vor allem jüngere Menschen benutzen es aber als gezwungenes Lächeln, zum Beispiel als Zusatz zu Nachrichten wie „Ich muss einen Praktikumsbericht über zehn Seiten mit wissenschaftlichen Quellen schreiben”.
Wird dieses Emoji als hämisches Grinsen eingesetzt oder doch, um jemanden etwas mit einem Augenzwinkern mitzuteilen? Unicode beschreibt diesen Emoji als hämisch grinsendes Gesicht. Es kann je nach Nachricht aber auch suggestiv aufgefasst werden – “So so, du willst dich heute also mit einem alten Freund nur zum Quatschen treffen.”
Schwitzt dieses Emoji vor Hitze oder weil es eine attraktive Person gesehen hat? Eigentlich ist es diesem Emoji einfach nur heiß. Aber wann wird es uns noch heiß? Richtig, wenn wir eine richtig attraktive Person sehen! Wer diesen Emoji benutzt, muss nicht weiter erklären, wie er das Bild findet, unter dem er gerade kommentiert.
Dieses Emoji ist einfach nur ein Pfirsich. Oder symbolisiert es etwa auch einen Po? Eigentlich ist der Pfirsich-Emoji super unschuldig. Eigentlich. Denn nicht nur bei der jüngeren Generation, sondern auch bei vielen anderen gilt er als Synonym für einen wohlgeformten, runden Pfirsich-Po.

Welchen Emoji hast du bisher immer anderes interpretiert? Teil uns gerne deine Gedanken zu diesem Artikel in den Kommentaren mit!

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

9 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter