Überlaufende Regentonne

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Beim letzten großen Regenguss war ich totel überfordert, die Regentonne lief über und überschwemmte meine Tomaten. Ich rannte mit 2 Gießkannen rum und leerte ständig die Tonne.

Einfacher geht es mit einem Schlauch: Gartenschlauch auf gewünschte / gebrauchte Länge schneiden.

D.h. wenn ihr die Tonne halb voll wollt, dann sollte der Schlauch in der Länge in der Tonne hängen und dann entsprechende Länge außen. Z.B. 50 cm in der Tonne und 200 cm raushängen.

Ihr legt den ganzen Schlauch in die Tonne, damit er volllaufen kann, dann einfach ein Ende raus hängen und z.B. auf den Rasen legen.

Läuft ganz alleine und in eine gewünschte Richtung.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
2.6.08, 08:32
Das ganze nennt man auch Saugheber.
Sehr einfach, funktioniert aber hervorragend.
1
#2 Paulchen
2.6.08, 10:43
Mein Mann hat einen festen Überlaufschutz angebracht. In die Tonne hat er im oberen Drittel ein Loch gemacht und einen Schlauch dran. Der liegt mal im Blumenbeet oder an den Tomaten. Wenn das Faß zu voll wird läuft es nicht über, sondern gleich in die Beete und so verhindern wir Überschwemmungen, wo sie nicht sein sollen. Das kann man übrigens auch von Faß zu Faß machen. Hat mein Mann auch vom hintersten Faß vor zum 1. Faß, damit wir nicht immer hinter die Laube kriechen müssen, weils einfach dort zu eng ist.
#3 physik.Gesetz
2.6.08, 11:56
Beim rausholen sollte man noch den Daumen auf die Öffnung halten, dasß das Wasser auch "angesaugt" wird.
#4
2.6.08, 16:40
Noch einfacher und vorallem ohne Naßwerden geht es den Schlauch dauerhaft in der gewünschten Füllhöhe mit einem Stopfen durch die Außenwand der Tonne zu stecken (vorher Loch bohren!). Wer will schon wenn's in Strömen regnet an der Tonne stehen?
#5 Ute
3.6.08, 10:36
Finde ich eine super Idee.Habe nämlich,daß gleiche Problem.Danke

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen