Wenn die Waschmaschine aus Versehen droht überzuschäumen, dann hilft dieser Tipp.

Überschäumen der Waschmaschine verhindern

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man mal versehentlich das Waschmittel überdosiert hat und die Waschmaschine überzuschäumen droht:

Einfach eine Kappe Weichspüler über die Hauptwaschgangschublade in die Maschine geben, am besten schon verdünnt mit einem Glas Wasser. Noch mal mit einem Glas Wasser nachspülen - der Schaum wird aufgelöst!

(Eine Kappe Weichspüler kann man durch 40 ml Essigessenz ersetzen.)

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


1
#1
28.6.16, 20:51
Soll das jetzt der nächste Witz sein....😟das mit dem Bäumchen war immer noch lustiger
#2
28.6.16, 21:13
Nein, das soll kein Witz sein - einen ähnlichen Tipp gab es auch schon einmal: https://www.frag-mutti.de/schaumbremse-fuer-gardinen-a35480/ ;
#3
28.6.16, 21:18
Ein guter Schuss Essig lässt den Schaum zusammenfallen.
9
#4
28.6.16, 21:36
Na, das ist doch superpraktisch, dass FM jetzt die uralten Tipps einfach genau so nochmal veröffentlicht. *augenroll* Da kann ich doch einfach meinen ollen Kommentar vom anderen, genau gleichen Tipp hier rüber kopieren. Ich hatte damals geschrieben: 
"Mir erschließt es sich trotzdem nicht, warum man nicht einfach von vorne herein nur maximal die Hälfte des normalen Waschmittels verwendet. Die Gardinen werden sauber und man hat Waschmittel gespart, somit Geldbeutel und Umwelt weniger belastet. Anstatt dessen kippt man Weichspüler und damit Fett (!!) in die Gardinenwäsche, damit die Waschleistung herabgesetzt wird, das belastet Geldbeutel und Umwelt wieder extra. Verkehrte Welt, echt."

In anderen Worten: wenn es stark schäumt, dann ist IMMER die Dosierung zu hoch. 
2
#5
28.6.16, 23:55
Stimmt, man kann meist niedriger dosieren als laut Hersteller angegeben ist. Nehme auch meist rund die Hälfte. Reicht nahezu immer aus.
1
#6 comandchero
29.6.16, 09:57
Ich würde dringend davon abraten, nur die Hälfte des angegebenen Waschmittels zu benutzen! In Waschpulvern ist immer Entkalker mit drin, den die Waschmaschine benötigt. Da bei uns das Wasser hart ist, verwende ich immer einen vollen Dosierlöffel.
3
#7
29.6.16, 10:36
Mir wäre die Essigvariante eindeutig lieber als Weichspüler.  
6
#8
29.6.16, 10:43
wenn man in den letzten Spülgang (also den Weichspülgang) einen Schuss Essig in die Maschine gibt, hat das dieselbe entkalkende Wirkung. Und man braucht nicht so mega viel Waschmittel.
#9
29.6.16, 11:00
@Binefant: 
Genau so mache ich es immer. Die Wäsche riecht herrlich frisch nach dem Waschmittel und überhaupt nicht nach Essig.
2
#10
6.7.16, 17:39
Mir ist die Waschmaschine noch nie übergeschäumt, aber falls das mal vorkäme, würde ich auch lieber Essig nehmen. Denn Weichspüler habe ich gar nicht im Haus.
#11
11.7.16, 17:41
@comandchero: Also hier gibts kein Waschpulver was auch irgendwie Entkalker drin hätte und wenn reicht doch auch diese Menge dafür - > ansonsten gibts ja immer noch Extra Entkalker für die es brauchen...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen