Ultra-schnell zubereitete Plätzchen
2

Ultra Turbo Plätzchen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer jetzt noch rasch vor den Festtagen Plätzchen backen möchte (oder muss) und nur ein kleines Zeitfenster öffnen kann, für den kommt vielleicht dieser kleine Tipp infrage.

Materialien

  • Ein erprobtes Plätzchen Rezept nach Wahl
  • Alle Küchenutensilien, welche sich bisher bewährt haben
  • Ein Pizzarad oder ein Messer
  • Ggf. essbare Dekoperlen o. ä.

Zubereitung

Arbeitsschritte:

  1. Den Plätzchen Teig wie gewohnt zubereiten
  2. Den Teig wie bisher ausrollen
  3. Mit dem Schneidwerkzeug Rechtecke zuschneiden (ich schnitt folgende Größe zu: 6 x 3 cm)
  4. Nun jeweils ein Rechteck nehmen, rechts festhalten und indem man den linken Bereich einmal mit halber Umdrehung auf das Backblech legt, ein "Schleifchen" formen (Linkshänder arbeiten entgegengesetzt).
  5. Nun bei gewohnter Temperatur und Dauer backen.
  6. Anschließend wie gewohnt weiterbehandeln. Auf meinen Bildern kann man sehen, wie sich die Russischen Quarkplätzchen (Grundrezept) von Upsi, hier aus dem Forum, nach dem Backen entwickelt haben, anschließend wendete ich sie in einer Zucker-Zimt Mischung.
Von
Eingestellt am

12 Kommentare


4
#1
16.12.15, 19:49
Sorry, aber ich versteh den Tipp nicht.
Sind doch die Rezepte, die sowieso gebacken werden, oder hab ich da jetzt etwas falsch verstanden??
3
#2
16.12.15, 19:54
Soweit ich das verstehe, ist das die schnelle Variante - man spart sich z.B. bei den Spitzbuben das Ausstechen und die Marmelade, bei den Vanillekipferln das Formen, etc. Gar ned dumm, wenn's mal schnell gehen muss :)
#3 und sonst?
16.12.15, 19:54
Die Original Upsi Quark- Plätzchen sind mir lieber.
#4
16.12.15, 19:55
Das ist auch eine Idee, so geformt passen mehr in die Schnute als meine Form, muss ich mal testen beim nächstem mal backen. Sind aber nun keine Russen mehr ;-)))
2
#5
16.12.15, 23:09
Ich will auf jeden Fall die Original Russischen Quarkplätzchen zuerst probieren, das steht auf meiner Agenda für die nächste Zeit.
#6 Aquatouch
16.12.15, 23:55
Naja, ein Rezept hättest du aber einstellen können.
3
#7
17.12.15, 08:15
Man müsste hinzufügen, dass es sich um ein Plätzchenrezept handeln muss, dass man normalerweise mit Ausstechern zubereitet.
Bei Vanillekipferl klappt das bestimmt nicht, da kann man ja als Turbovariante Perlen" formen https://www.frag-mutti.de/vanillkipferl-panieren-kugeln-fuers-ganze-jahr-a10252/
Schnelle Varianten der Ausstecher sind auch einfach:
- Rolle formen, kühlen und Scheiben abschneiden.
- Kugeln formen und mit der Gabel platt drücken (siehe Nougattaler oder Puddingplätzchen)
- Teig in eine Plätzchenpresse füllen und Formen aufs Blech "schießen"
Oder gleich Kekse in Form eines flachen Blechkuchen, wie Brownies https://www.frag-mutti.de/knackige-brownies-a44535/ oder die Walnussplätzchenhttps://www.frag-mutti.de/walnuss-schnitten-a44625/
1
#8
17.12.15, 16:30
gute Idee, wenn man keine Muße hat ;)
3
#9
20.12.15, 06:38
@Aquatouch: Wozu ein Rezept? Im Tipp geht es darum, sich das viele Ausstechen und die vielen, immer neu auszurollenden Teigreste zu sparen. Ich find das genial.
3
#10
20.12.15, 09:09
Find ich eine super Idee.... und das geschwind in Hagelzucker gedrückt oder in gehackte Nüsse / Mandeln und schon hat man ein paar Variationen.... wenn man das noch schnell nach dem Backen in flüssige Kuvertüre tunkt, nochmehr Variationen - aber die Fummelei ist weniger...
Auch nicht schlecht mit Kindern, wenn es noch nicht so perfekt klappen kann / will.
1
#11
23.12.15, 00:06
Ich steche den Teig nicht gerne aus. Es ist mir zu zwirbelig. Den Tipp
werde ich so machen um um die Förmchen herum zu kommen.
#12
17.11.16, 17:18
Hallo jerrytine,
auch ich backe diese Schleifchenform sehr gern. Dazu nehme ich Blätterteig, schneide es wie du beschrieben hast zu, drehe und bestreue alles mit etwas groben Salz und schwarzem Kreuzkümmel.
👌 Wird von meinen Gästen immer restlos verputzt.
 

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen