Umtopfen von Kakteen

Umtopfen von Kakteen ohne sie zu beschädigen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit dem Umtopfen von Kakteen ist das ja immer so ne Sache. Früher habe ich es mit einer Zange gemacht, aber leider waren danach öfters einige beschädigt worden, was ich sehr schade fand.

Dann kam mir aber die Idee, dass man ja eine Art "Pappzange" benutzen könnte. Dafür habe ich einfach ein Stück breitere und etwas stabilere Pappe genommen, die um einiges länger als der Umfang vom Kaktus war, und habe diese um ihn herum gelegt und dann an den Enden festgehalten.

Dadurch, dass die Pappe nicht wirklich hart ist, hat sie bei meinen Kakteen keinen Schaden angerichtet.

Allerdings funktioniert diese Methode nur bei kleineren Kakteen.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


3
#1
28.7.15, 08:16
Ich hab das früher immer so gemacht, das ich mir eine Zeitung ganz dick zusammen gerollt und wie eine Zange um den Kaktus gelegt habe und dann kann man die problemlos umtopfen. Das geht mit jeder Größe und Form der Kakteen sehr gut. Und die Hände und Finger bleiben verschont. Und den Kakteen schadet es überhaupt nicht.
#2
28.7.15, 10:10
Gute Idee! Ich werde das jetzt auch immer so machen.
1
#3
28.7.15, 12:07
mach ich schon immer so
1
#4
28.7.15, 13:22
Der Tip kommt mir gerade recht, ich muß nämlich demnächst einige Kakteen umtopfen. Danke!
2
#5
28.7.15, 15:34
Zwei hinreichend große Stücke Styropor, und man kann Kakteen wie mit einber Zange anfassen und hochheben.
2
#6
28.7.15, 17:24
Gut das du das hier so schön beschrieben hast mit dem Kaktus umpflanze oder pflanzen ,das steht bei mir demnächst auch an und ich wußte echt nicht ,wie ich das machen sollte ?
Mit einer dickeren Unterlage ,die um den Kaktus herum reicht ,hatte ich auch schon gedacht,oder an dicke Arbeitshandschuhe von meinem Mann?
Aber jetzt probiere ich zuerst dein Tipp aus ,find ich am besten geeignet.
Danke für den Tipp!!!
Daumen hoch!
Gruß: Reini
3
#7 krillemaus
30.7.15, 21:01
Noch flexibler und für die Kakteen schonender ist ein altes Frottee- Handtuch, der Länge nach zusammengerollt und um den Kaktus gelegt. Damit kann man auch größere Kakteen umtopfen.
#8
30.7.15, 22:02
@krillemaus: Das ist noch eine bessere Idee ,wie mit Pappe oder Styropor.
Man kommt ja auch besser um den Kaktus drumrum.
Danke für den Tipp!
1
#9
31.7.15, 13:44
Nimm Autoschwämme und das Problem ist gelöst.
#10
31.7.15, 19:41
@Sternenleuchten: Ich hab es mehr mit Orchideen,da hab ich einfach nicht soweit gedacht,bis hier vor kurzem vor dem Rätzel gestanden habe .
Der Kaktus ist ja Gott sei dank eine robuste Pflanze und braucht auch nicht viel Pflege ,aber ich weiß jetzt wenigstens wie ich nehmen soll ,wenn ich ihn jetzt umpflanze .
1
#11
2.8.15, 19:26
@DirkNB: Wobei ich doch lieber Zeitungspapier oder Pappe nehmen würde, da Styropor doch mal durchbrechen kann und dann? Außerdem hast Du noch die andere Hand bei der Zeitungsmethode frei und kannst den Kaktus in einen neuen Topf setzen.

LG BieneEmsland
#12
8.8.15, 20:07
Ich finde die Idee von krillemaus immer noch am besten ,denn ich kann mir vorstellen ,wenn man eine Kaktus mit weichen Stacheln hat ,das man den dann nicht so leicht verletzt beim umtopfen ,wenn man ein weiches Handtuch nimmt. # 7
2
#13
30.8.15, 09:21
Mit zwei Topfschwämmen geht es auch sehr gut, ohne den Kaktus zu beschädigen.
#14
1.9.15, 22:43
Ich nehme gerade bei den größeren Kakteen mit längeren Stacheln immer noch am liebsten die Styropoor-Methode. Bei kleineren Sorten mit diesen dünnen, feinen Stacheln reicht meistens die Würstchenzange, da sind die Finger geschützt und eine Hand ist frei zum Arbeiten. Klappt ebenso sehr gut.
#15
3.9.15, 23:17
@Shaila: Auf die Idee mit der Würstchenzange ,für die kleineren Kakteen mit den kleinen weichen Stacheln ,bin ich noch nicht gekommen .
Muß dir ein Kompliment machen für diese geniale Idee!!!!
#16
13.9.15, 09:30
Ich falte Zeitung im Längsformat mehrmals doppelt .Geht mit dieser Methode bestens ;-)
#17
13.9.15, 09:51
für kleine Kakteen nehme ich von der Küchenrolle die Blätter und falte sie ein paar Mal, das ist am schonensten für die Stacheln und je größer, dann eben mehr Blätter. - Hat sich bei mir gut bewährt.
#18
13.9.15, 15:15
hm, alles schön und gut, wenn aber der Kaktus 2m hoch ist und ganz gefährlich harte und lange Stacheln hat ?
#19
13.9.15, 15:20
@Lilofee, das kenne ich. Ich verwende dafür die gleichen alten und ausrangierten Bettlaken, die ich normalerweise beim Fensterputzen unterlege, damit das Parkett nicht nass und schmutzig wird. Die wickle ich fest um die Kakteen und Euphorbien und mit vereinten Kräften kann man sie dann anfassen und umtopfen. Man sollte aber zu zweit sein.
#20
13.9.15, 15:23
@Lilofee23: das ist ein echte Herausforderung, aber #19 scheint mir eine gute Idee zu sein!
#21
13.9.15, 19:15
@Tootsie71: mach ich auch immer so, geht super
#22
14.2.16, 11:09
zum umtopfen nehme ich immer ein Blatt von der Tageszeitung, rolle sie zusammen und legesie um den Kaktus und halte sie samt Kaktus an den enden zusammen, funktioniert. Ich habe sehr viele Kakteen und nehme zum Umtopfen meist ganz normale Blumenerde, evtl. etwas Sand untermischen. Im Handel gibt es ja meist nur kleine Packungen und da kommt man nicht weit damit.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen