kinderfarbe selbstgemacht
2

Unbedenkliche Kinderfarbe selber machen

24×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gerade mit kleinen Kindern, die alles gern in den Mund nehmen, ist Malen so eine Sache. Man würde die Kleinen ja gerne matschen lassen, aber womit? Mit wenigen Zutaten aus dem Haushalt lässt sich Farbe ganz einfach selber machen. Das ist günstig und als Mama weiß man dann zumindest, was wirklich drin ist.

Das wird gebraucht:

  • 2 Tassen Mehl
  • ½ Tasse Salz
  • 2 Tassen Wasser
  • Lebensmittelfarbe
  • Alte Marmeladengläser mit Deckel, Leere Spülmittel- oder Ketchupflaschen

Das Salz wird mit einer Tasse Wasser in einem Topf aufgekocht, damit sich die Salzkristalle auflösen. Das ist wichtig, wenn man eine sämige Konsistenz der Farbe haben möchte. Man kann das Salz aber auch so hinzufügen. Dann ist die Farbe allerdings etwas gröber. Ist das Salz gelöst, wird es zum Auskühlen zur Seite gestellt. Dann eine Tasse sehr kaltes Wasser in eine Rührschüssel geben und das Mehl unter ständigem Rühren mit einem Mixer einrühren. Das Wasser muss sehr kalt sein. Dann klumpt das Mehl beim Einrühren nicht. Im Anschluss die Salzlösung dazu geben.

Die Mischung in verschiedene Gläschen füllen und mit Lebensmittelfarbe einfärben. Die Farbe hält ca. 3 Wochen und lässt sich prima in Spülmittel- oder Ketchupflaschen aufbewahren. Das Gefäß sollte auf jeden Fall einen Deckel haben, damit die Farbe nicht gleich austrocknet. Vor Gebrauch gut durchschütteln. Mit dieser Farbe haben Kinder unterschiedlichen Alters Spaß. Auch Kleinkinder können sie gefahrlos nutzen und lernen bei dem Salzgehalt auch schnell, dass Farbe nicht in den Mund gehört.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
26.3.17, 08:05
Ein guter Tip!
Aber ist diese Farbe nicht ziemlich dickflüssig?

Tipp kommentieren

Emojis einfügen