Upcycling im Garten: Tischplatte aus Polycarbonat-Zuschnittresten

Für allzu schwere Lasten sind die drei eingeklebten Lagen aus 4,5 mm-dicken sogenannten Doppelstegplatten allerdings nicht geeignet. Aber ein paar bunte Blumentöpfchen hält das Tischchen problemlos aus.
8

Dauer

Ein kleiner flacher Holztisch, der im Schrebergarten steht und bisher für kleine Blumenschalen diente, ist leider kaputtgegangen. Er hatte eine Tischplatte aus Spanholz mit aufgeklebten Fliesen, die durch Verwitterung komplett durchgebrochen ist. Nahezu alle Fliesen waren geborsten und das Spanholz völlig zerbröselt. Da jedoch das Tischgestell selber jedoch nach wie vor in einem relativ guten und stabilen Zustand ist, wollte ich es nicht einfach so entsorgen. Doch erschien mir das Anschaffen einer neuen Tischplatte zu unverhältnismäßig. Da kam mir eine Idee!

Da ich gerade einige Lichtwände für das kleine Gewächshaus im Zuge der Frühlingsarbeiten durch neue Platten austauschte, nutzte ich den übrig gebliebenen Verschnitt, um daraus eine Art neue Tischplatte anzufertigen.

Alle drei Platten wurden problemlos mit dem Teppichmesser zugeschnitten. Anschließend wurden sie mit transparentem Allwetter-Silikon in den Tischrahmen eingeklebt.

Diese Doppelstegplatten aus Polycarbonat sind jedoch sehr dünn und nicht für größere Belastungen - außer Wind, Regen und Schnee - ausgelegt (Variante mit 4,5 mm Dicke). Deswegen habe ich für die kleine schmale Tischplatte (30 x 60 cm) nicht nur eine, sondern gleich drei Platten zugeschnitten, was mit einem Teppichmesser gut zu bewerkstelligen ist.

Zufälligerweise passten die drei kleinen Platten optimal in die Aussparung für die Tischplatte, so dass sie plan mit dem Gestell abschließen. Die drei Platten habe ich dann - einfach übereinandergestapelt - mit einem transparenten Allwetter-Silikon in den Tischrahmen nacheinander eingeklebt. Es genügte dafür die kleine 100-ml-Kartusche mit Pumpgriff, um die drei Platten an allen vier Seiten mit ausreichend Silikon fest einzuleimen. 

Nun sieht der Tisch wieder richtig ansehnlich aus, seit er seine neue Tischplatte hat, die entfernt sogar an Glas erinnert. Dennoch sind auch diese übereinander gestapelten Platten nicht übermäßig belastbar, so dass vorsichtshalber zukünftig keine allzu schweren Gegenstände mehr darauf abgestellt werden sollten. Letztlich muss der Tisch kein perfektes Schmuckstück sein, denn er steht immer draußen und ist jeglicher Witterung ausgesetzt. Aber als kleiner Abstelltisch für Pflanzenschalen reicht er allemal aus und ist so vor der Entsorgung gerettet worden.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Frugalismus, "Zero Waste" und Nachhaltigkeit
Nächster Tipp
Was tun gegen die steigenden Preise für Energie und Lebensmittel?
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Flickenteppich aus alter Wäsche häkeln
Flickenteppich aus alter Wäsche häkeln
15 2
Geschenk-Verpackung mal anders: Puristisch-Upcycling
Geschenk-Verpackung mal anders: Puristisch-Upcycling
11 4
Upcycling-Loop aus T-Shirt-Resten
Upcycling-Loop aus T-Shirt-Resten
9 6
Upcycling - ein Rock aus einem alten Pullover
22 8
Noch keine Kommentare

Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen