Marmor Tischplatte reinigen

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine "klassische" Scheuermilch und ein Metallputzling beseitigen Flecke von Öl oder Fett auf der Marmor Tischplatte, wenn man langsam und kräftig "schrubbt". Denn dadurch wird der Marmor mechanisch abgetragen. Das verringert ihn zwar substantiell, aber danach sieht die Platte wieder richtig sauber aus. 

Keine Sorge, eine Marmorplatte von z.B. 15 mm Stärke veträgt "unendlich" viele solcher Aktionen. Oder man ist dazu kritisch (ich habe nicht getestet wie lange man diese Aktion ausführen kann, bis die Platte durch ist), dann sollte man zukünftig eben mit bestimmten Stoffen über Marmorplatten etwas vorsichtiger umgehen ... Die Platte ist danach übrigens auch etwas aufgerauht und saugt Substanzen leichter auf - auch noch ein Nachteil (Wo Licht ist, ist halt auch Schatten).

Wer es locker sieht und mit Flecken eine Weile leben kann, könnte auch über eine gewisse Zeit Flecken "sammeln" und mit dieser Methode nur von Zeit zu Zeit arbeiten.

Diese Methode wirkt insbesondere dadurch sicher, weil in Stein (Marmor) Flüssigkeiten wie Öl (naturgemäß) nicht sehr tief eindringen können (es ist plausibel das die Verhältnisse bei z.B. Holz oder Textilien anders sind).

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
29.5.12, 09:31
Bei poliertem Marmor ??? Wird doch stumpf, nein danke...
3
#2
29.5.12, 10:12
Eine bewährte Methode, Marmor zu reinigen, ist die, eine halbe Zitrone mit Salz zu bestreuen und die Marmorfläche damit abzureiben (je nach Größe mehrere Zitronenhälften) bis alle Flecken entfernt sind, dann mit einem Tuch mit klarem Wasser und wenig Spülmittel nachwischen, völlig abtrocknen lassen und die Marmorfläche mit etwas Öl oder Marmorpflege einreiben und nachpolieren. Das mache ich seit Ewigkeiten so - mit bestem Erfolg.
-1
#3 Oma_Duck
29.5.12, 11:48
@maestria: Schade um die Zitrone(n), finde ich. Irgendeine andere Säure tuts auch, z.B. Essigreiniger. Aber eigentlich vertragen sich Säure und Marmor nicht (Kalkstein!)
Ich habe zwar nur Fensterbänke aus Solnhofer Platten, ist aber marmorartig. Sie waren nie hochglanzpoliert, sind mit der Zeit aber arg stumpf geworden. Ich reinige sie mit ganz normalem Haushaltsreiniger. Nach dem Trocknen ein wenig Möbel-Spray (Centralin o.ä.) gibt den Glanz zurück. Hält aber nicht lange.
#4
29.5.12, 19:30
Ich habe Marmor bisher nie anders als mit einem feuchten Lappen und evtl. Spüli gereinigt und hatte noch nie Probleme damit, dass der Marmor Flecken gehabt hätte. Habe ich da jetzt was nicht verstanden?
4
#5
29.5.12, 19:35
@Oma_Duck: Mit "schade um die Zitrone" meinst Du anscheinend Lebensmittelvernichtung!
Wenn ich das ca. 1 x im Jahr mache und damit zuverlässig z.B. Ringe von Gefäßen aus dem Marmor entferne, halte ich die '"Verschwendung" einer Zitrone für vertretbar. Mit Essigreiniger bewirke ich bei Marmor gar nichts. Es geht um die Wirkung der Zitronensäure plus Salz.
Es gibt natürlich noch andere Methoden wie Natronlauge, Salzsäure, kräftiges Scheuern etc.
1
#6
30.5.12, 06:07
meine Marmorfensterbank im Bad hat arge Kalkflecken und jetzt noch Sanierungsdreck,geht das mit Zitrone/Salz auch weg ?Wenn ja,womit
kann ich sie hinterher schützen ?
1
#7
30.5.12, 19:49
@mamagela: Versuche es!
Schützen kannst Du den Marmor, wenn er gereiniigt und wieder trocken ist, durch Einreiben von Speiseöl, ölhaltiger Möbelpolitur oder Marmorpflege. (Drogeriemarkt).
#8
31.5.12, 06:42
@maestria: Danke,ich werds versuchen sobald die Handwerker raus sind.
Dann geb ich Rückmeldung

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen