Uroma-Rezept: Gurkenspätzle

Mach wirklich einen großen Topf von diesem Gericht, denn du kannst nicht mehr aufhören zu essen ... Schmeckt auch aufgewärmt noch super!
Fertig in 

Dies ist ein uraltes Uroma-Rezept. Ich hab es immer gemacht, wenn ich mit meinen 4 Kindern lange beim Arzt saß und es mit dem Essen schnell gehen musste. Zubereitungsdauer für die Gurkenspätzle sind 15 Minuten.

Zutaten

  • Spätzle
  • Zwiebeln (soviel du magst)
  • 2 Becher saure Sahne
  • 2 grüne Salatgurken
  • Rauchsalzaroma oder normales Salz

Zubereitung

  1. Salzwasser aufsetzen für die Spätzle (keine Nudeln, sondern die runden. Nudeln verkochen zu sehr und werden glitschig). Wenn dann das Wasser kocht, rein mit den Spätzle.
  2. Nun Zwiebeln würfeln (soviel du magst), Speckwürfel (oder Salamiwürfel) dazu und andünsten (nicht braten, nur bis die Zwiebeln glasig sind). Nimm einen großen dafür.
  3. Dann den Topf von der Platte nehmen, saure Sahne (mit Joghurt schmeckts nicht ...) dazu (nicht mehr kochen, sonst gerinnt sie), Salatgurken (geschält) in Stiften in die Sahnesoße reinhobeln. Mit Gurkenscheiben schmeckt es nicht so knackig. Etwas Rauchsalzaroma dazu oder normales Salz.
  4. Die fertigen Spätzle abgießen und zu dem Gurken-Sahnetopf dazu schütten. Die Hitze der Spätzle reicht.

Mach wirklich einen großen Topf, denn du kannst nicht mehr aufhören zu essen ... Schmeckt auch aufgewärmt.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Tortellini mit Gemüse(soße)
Nächstes Rezept
Spaghetti mit Speck-Weißwein-Zitronen-Soße
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Fischauflauf in Krabben-Sahnesoße
6 4
Hähnchenbrustfilet in Senf-Estragon-Sahnesoße
Hähnchenbrustfilet in Senf-Estragon-Sahnesoße
16 5
19 Kommentare

Rezept online aufrufen