Uroma-Rezept: Gurkenspätzle

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:

Dies ist ein uraltes Uroma-Rezept. Ich hab es immer gemacht, wenn ich mit meinen 4 Kindern lange beim Arzt saß und es mit dem Essen schnell gehen musste. Zubereitungsdauer für die Gurkenspätzle sind 15 Minuten.

Zubereitung

Als Erstes Salzwasser aufsetzen für die Spätzle (keine Nudeln, sondern die runden. Nudeln verkochen zu sehr und werden glitschig). Wenn dann das Wasser kocht, rein mit den Spätzle.

Nun Zwiebeln würfeln (soviel du magst), Speckwürfel (oder Salamiwürfel) dazu und andünsten (nicht braten, nur bis die Zwiebeln glasig sind). Nimm einen großen Topf dafür.

Dann den Topf von der Platte nehmen, 2 Becher saure Sahne (mit Joghurt schmeckts nicht ...) dazu (nicht mehr kochen, sonst gerinnt sie), 2 grüne Salatgurken (geschält) in Stiften in die Sahnesoße reinhobeln. Mit Gurkenscheiben schmeckt es nicht so knackig. Etwas Rauchsalzaroma dazu oder normales Salz.

Die fertigen Spätzle abgießen und zu dem Gurken-Sahnetopf dazu schütten. Die Hitze der Spätzle reicht.

Mach wirklich einen großen Topf, denn du kannst nicht mehr aufhören zu essen ... Schmeckt auch aufgewärmt.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1 suse52
28.12.06, 11:54
Hört sich gut an, aber wie hobelst du Stifte. Gibt es dafür ein Gerät? Oder meinst du grob reiben?
#2 Silvia
28.12.06, 14:21
Hört sich lecker an, was ich nicht verstehe gibt es verschiedene Spätzle? Weil da steht, keine Nudeln sondern die runden.
#3 Regina
28.12.06, 16:34
Als Schwäbin kenne ich dieses Gericht auch, es schmeckt vor allem im Sommer. Aber eine wichtige Zutat hast Du meiner Meinung nach vergessen: Dill! Gurke und Dill harmoniert geschmacklich sehr gut und wer es hat, sollte es dazu tun.
#4
28.12.06, 16:50
Runde Spätzle? Nie gesehen? Wo kann man die kaufen???
#5 wattebällchen
29.12.06, 07:41
Also:
Spätzle gibt es z. B. bei Aldi. Auf der Packung steht "Eierspätzle". Da sie rund sind (aus der Spätzle-Pressmaschine), verkochen sie nicht. Es gibt sie von vielen Firmen. Schau mal auf das Etikett. Die gibt es bestimmt auch in Norddeutschland.
Es gibt auch Maschinen, mit denen du sie selbst pressen kannst. Vielleicht hat deine Mama eine. Du brauchst dazu nur noch einen starken Mann, der dir den zähen Spätzleteig durchpresst ... Er bekommt dann auch einen grooooßen Teller Gurkenspätzle .... ; )))

Stifte hobeln :
Es gibt solche Reiben mit Messern, wo man Stifte drauf hobeln kann. Die sind dann viereckig wie Mini-Mini-Pommes.
Wenn du sowas nicht hast, probiere es mit der ganz groben Raspel. Jedenfalls mit Scheiben mag ich es nicht, das ist dann so flabberig, so weich.

Dill:
Natürlich kannst du das typische Gurkengewürz Dill dazu tun. Musst es aber nicht. Nicht jeder mag es. Am Besten ist es im Sommer natürlich mit frischen Dill. Lecker ...
Wie gesagt: Großen Topf kochen ....
#6 suse52
29.12.06, 14:47
Danke für die Erklärung. Ich probier das unbedingt aus.
#7
29.12.06, 23:28
Also ich kenne noch die "Knöpfli". Ich denke mal, die sind gemeint. Das sind dann Spätzle in Knöpfchenform eben. ;-)
#8 Mrs Bean
6.1.07, 13:02
Wir hatten das eben. Boah, war das lecker! Fünf Punkte für dieses tolle Rezept!
#9 jo-anne
28.7.07, 14:28
ich glaubs kaum, aber war sehr, sehr lecker! auch vegetarisch! 5 punkte
#10 Susanne
6.6.08, 20:13
die Gurkenspätzle sind einfach spitze! Wir sind hin und weg davon und meine Freundin kocht sie nächste Woche gleich noch mal! :-)
#11
4.7.08, 15:52
Ich suche gerade nach schnellen, kostengünstigen und guten Rezepten. Ich danke allen, die sich sooo viel Mühe geben, meinen sparsamen Ansprüchen gerecht zu werden :-).
Best regards!
#12 Aquarius
5.7.08, 14:37
Ich wollte es nicht glauben und habe tatsächlich zu wenig Spätzle gemacht... :-(. Aber ein suuuuper leichtes und leckeres Gericht bei den Temperaturen. Obwohl meine Kinder alles "Mäkelliesen" sind, haben sie 'gefressen wie die 9-köpfigen Raupen'. Vielen Dank!
#13 krÜmi
8.2.09, 00:14
superlecker! schon mehrmals mit wachsender begeisterung nachgekocht.
#14 c.
8.2.09, 09:24
Suuuuperlecker - 5 Punkte :-)))
#15
3.5.09, 18:35
hört sich wirklich gut an. Das mach ich!
#16
14.5.11, 20:16
Also Wattebällchen, deine Rezepte sind wirklich super!
Einfach, schnell und günstig.
Bitte mehr davon
#17
15.9.11, 08:02
Also ich war ja erst etwas skeptisch, warme Salatgurke habe ich auch noch nicht gegessen... Aber das war wirklich richtig lecker!!!! Allerdings schäle ich die Gurken nicht, dann ists knackiger! Aber Wahnsinn, echt richtig, richtig lecker!! Danke :)
1
#18 Icki
1.5.12, 16:23
Nun auch endlich mal gemacht. Ich hab 250g Spätzle, 75 g gesalzene Erdnüsse (statt Speck oder so), eine Zwiebel, einen Becher saure Sahne, eine Gurke genommen. Statt die Gurke zu hobeln (hab keinen Stifte-Hobel), wurde sie der Länge nach geviertelt und dann in etwas dickere Scheiben (paar Milimeter) geschnitten. Neben Salz habe ich auch mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle gewürzt.

Sehr lecker, die Menge hat 3 hungrige Personen gereicht, schmeckt am nächsten Tag auch noch kalt, dann würde ich aber noch etwas Flüssigkeit beigeben.

Hat es in mein Kochbuch geschafft:-)
#19
11.6.13, 22:51
So, gestern auch endlich nachgekocht - allerdings variiert, weil ich außer der Gurke nur ähnliche Zutaten hatte:

normale Nudeln statt Spätzle (hatte so große Muschelnudeln) bissfest kochen und in ein Sieb gießen,
eine große Salatgurke gehobelt mit der dabei entstehenden Flüssigkeit in den Topf geben, ca. 1/3 Paket Frischkäse dazu und erhitzen, dann die Nudeln dazu und Salz und reichlich schwarzen Pfeffer.
Warm als Abendessen super,
noch besser heute im Büro kalt als Nudelsalat! Sehr erfrischend und mal was anderes...
Wird bestimmt eins meiner Lieblings-Sommerrezepte!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen