Spätzle schmecken zu allen kräftigen Fleischgerichten. Aber auch leckere Süßspeisen lassen sich damit zaubern.
3

Spätzle schnell und einfach

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Glaubt mir, Spätzle sind einfach und schnell gemacht. Es klingt schwerer als es ist. Probiert es einfach mal aus und ihr werdet begeistert sein. Bei diesem Rezept richtet sich die Mehlmenge nach dem Gewicht der aufgeschlagenen Eier. Wir sind 4 Personen und ich nehme immer 5 Eier. Da bleibt eine winzig kleine Menge übrig oder wird noch gefuttert. Also immer die aufgeschlagenen Eier abwiegen und dann die gleiche Menge Mehl dazu. Ihr könnt Spätzlemehl nehmen oder auch normales Weizen oder Dinkelmehl. Ganz, wie ihr mögt. 

 Zutaten

Für 4 Personen:

  • 5 Eier aufschlagen und wiegen
  • Mehl in der Menge der gewogenen Eier
  • Salz, pro 3 Eier nimmt man 1 TL

Das war es schon und mehr braucht man nicht.

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Löffel verschlagen. Das geht auch prima in einer Küchenmaschine. Der Teig muss schwer reißend vom Löffel fallen. Also recht zäh und nicht zu fest oder flüssig. 
  2. Auf dem einen großen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Nun eine Spätzlereibe auf den Topf legen und den Teig löffelweise in das Wasser schaben. Sobald die Spätzle oben schwimmen, sind sie gut. Das dauert nur 2-3 Minuten.
  3. Mit einer Schaumkelle die Spätzle herausheben und in einer Schüssel warmhalten. Ich stelle die Schüssel mit den fertigen Spätzle in den Backofen, bis alles andere fertig ist zum Servieren. Ein wenig Butter drüber und gut.

Wer sehr geschickt ist, kann die Spätzle auch über ein Brett ins Wasser schaben. Ich bin dafür zu blöd.

Die Spätzle passen hervorragend zu allen Fleischgerichten, können als Süßspeise hergerichtet werden und sind ideal für Käsespätzle. Das ein oder andere Rezept werde ich sicher noch mit euch teilen. 

Ihr seht, es ist absolut simple und schnell gemacht. Vor allem frisch und sehr lecker. Wetten, dass ihr nie wieder Spätzle aus der Tüte kauft?

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

13 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter