Usambaraveilchen richtig pflegen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei mir gedeihen sie am besten, wenn ich sie ins Badezimmer stelle. Das Fenster befindet sich auf der NO-Seite des Hauses, da haben sie genug Licht ohne direkte Sonneneinstrahlung und der gelegentliche Dampf vom Baden/Duschen tut ihnen so richtig gut, denn bald darauf fangen sie üppig zu wachsen und blühen an.

  1. Direkte Sonneneinstrahlung und Fensterbänke unter denen Heizkörper stehen, mögen sie überhaupt nicht.
  2. Beim Gießen, das Wasser nicht direkt zur Pflanze, sondern immer in den Untersetzer geben.
  3. Zur Vermehrung, ein Blatt mit einem scharfen Messer abschneiden und vorsichtig in Blumenerde einsetzen und sparsam, direkt am Stiel gießen - das Blatt sollte dabei ja nicht nass werden.
  4. Erst nach einigen Wochen, setzt dieses Blatt Wurzeln an, da muss man etwas Geduld haben.
  5. Damit die Vermehrung von Erfolg gekrönt ist, sollte man vielleicht gleich mehrere Blätter gleichzeitig setzen.
Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
25.4.11, 18:00
so vermehre ich meine Usambaras auch und damit´s schneller geht stülpe ich eine durchsichtige Tüte über den Topf und mache einen Gummi drum.
#2
25.4.11, 22:58
Usambaraveilchen sind wirklich pflegeleicht und wenn auch Deine Methode zur Vermehrung klappt ... OK! Habe bisher auch immer Erfolg dabei indem ich (meistens) 3 kräftige Stiele (mit Blatt natürlich) in ein Glas mit wenig Wasser stelle. Über dem Glas spanne ich Plastikfolie mit einem Gummi drum, "bohre" in die Folie 3 Löcher, stelle die Stiele jeweils so darein, dass die Stiele nur ca. 1 cm im Wasser sind. Es dauert nicht lange, bis sich Wurzeln bilden und kann man die Nachkömmlinge bald einpflanzen ... in Hydro oder auch Erde. Direkt am Ansatz dieser eingepflanzten Stiele entwickeln sich dann neue Pflänzchen.
Allerdings habe ich meine zwar auch an der NO-Seite, jedoch ganz normal über der Zentralheizung. In Hydrokultur und blühen meine fast das ganze Jahr hindurch :) Eines in Pink, das andere in einem kräftigen Blau.
#3
26.4.11, 10:17
In diesem Jahr habe ich leider mit meinen Usambaraveilchen nicht die große Freude, sie standen im Winter kühl, aber hell, entwickelten lauter kleine Pflänzchen, kommen aber leider nicht zur Blüte. Was habe ich falsch gemacht???
Ich hoffe auf Euern Sachverstand.
#4
26.4.11, 12:53
Ich breche zwischendurch die jungen Blättchen in der Mitte aus, und einige Zeit später blühen sie kräftig.
#5
26.4.11, 16:35
Das wird gleich erledigt, ein großes D A N K E S C H Ö N an Karmes, wenn sich Erfolg einstellt melde ich mich wieder.
#6
26.4.11, 19:58
@Ahne: Wie Karmes es empfiehlt, mache ich auch. Wenn die Usambaraveilchen gerade nicht blühen, kühl(er) stellen ja, aber auch weniger gießen - erst wenn sich dann Knospen bilden, wieder wärmer stellen und etwas mehr Wasser geben. Wenn die Blätter "etwas hängen" reicht es meistens auch dann erst wieder (von unten) zu gießen, dabei nicht vergessen nach spätestens 1 Stunde das nicht aufgesogene Wasser wegzuschütten! Viel Erfolg!
1
#7 Mecki
26.4.11, 21:07
Ich habe meinem Usambaraveilchen mal mit dem Mülleimer gedroht weil es ewig nicht blühen wollte (ist schon ein älteres Modell) .... und man glaubt es nicht, seit dieser Drohung blüht es wie verrückt.
Man sollte also doch mit seinen Pflanzen "reden"... :-)
2
#8
27.4.11, 09:29
Es ist für mich Neuland im Internet zu chatten, Ihre Antworten sind eine große Freude für mich, kann man sich doch dann und wann über alles Mögliche austauschen. Die guten Ratschläge betr. Usambaraveilchen werde ich alle befolgen und bedanke mich dafür sehr herzlich.


für Mecki, Backoefele und Karmes
#9 Mecki
29.4.11, 19:55
@Ahne: ... gern geschehen...
#10
29.4.11, 23:59
@Ahne: Sehr nett! Freut mich!
1
#11
17.1.12, 20:12
@Mecki:
das mit dem Drohen hat bei mir auch geklappt.
Hatte mal ein Veilchen bekommen und es sah irgendwie mickrig aus,aber anders wässern und die "Drohung" dazu,es blühte wie verrückt,was zur Folge hatte,das ich nun sieben Sorten habe,obwohl ich sie eigentlich nie mochte ;-)
Aber mittlerweile gibt es sooo viele tolle ,neue Sorten,da kann man fast zum Sammler werden.
#12
9.8.14, 16:13
Hallo :)
Vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen?
Ich habe ein wundersch?nes Usambaraveilchen, das nun mittlerweile schon um die 10 Jahre alt ist und es bl?ht immernoch wie verr?ckt. Aber leider sieht man den Stamm und das Veilchen w?chst schon richtig schief... Deswegen spiele ich mit dem Gedanken, es umzutopfen und dabei den Stamm einfach mit einzupflanzen. Kann es dabei der Pflanze irgendwie schaden?
#13
10.8.14, 19:34
Den Tipp von Backofele mit der Folie habe ich auch ausprobiert. Hat wunderbar funktioniert und die Blätter haben schöne Wurzeln geschlagen. Auch die Blätter selbst sehen sehr gut aus. Leider wollen sich nach dem einplanzen jetzt keine neuen Triebe bilden. Hat dazu jemand einen Tipp Danke im Voraus

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen