Vegan überbacken

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer für Hefeschmelz keine Zeit hat und veganen Käse unlecker bzw. überteuert findet, kann mit Aufstrichen überbacken: einfach Lieblingsaufstrich nehmen und mit etwas Öl verlängern, dann über den Auflauf o.ä. geben. Oder, noch einfacher und günstiger: Margarineflöckchen oder Ölspritzer drüber und dann mit Paniermehl (Semmelbrösel) bestreuen.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


#1 mizzi
23.12.07, 16:03
das is mal brauchbar =)
sehr gute idee =))
#2 Lucky
10.3.08, 21:29
Bei mir verbrennt das Paniermehl immer im Ofen, gibt´s da einen Trick?
Ich nehme sonst frischen, zerbröselten, gewürzten Tofu, den streue ich auf den Auflauf. Wird knusprig.
#3 Chrissi
3.7.08, 13:01
eignet sich das auch als käseersatz wenn man vegane pizza machen will?
#4 Viola
13.8.08, 10:48
problematisch für Veganer könnte nur die Tatsache werden, das viele Bäckereien, in ihre Weißmehlprodukte (woraus dann ja auch Paniermehl gemacht wird) Milch ö.Ä. rein tun, also Vorsicht beim Paniermehlkauf!
1
#5 Indy
8.9.08, 04:13
Paniermehl gibts supergünstig auch in Supermärkten, z.B. bei Plus. Da steht dann auch auf der Packung, was drin ist, und man kann sich sicher sein dass es vegan ist : )
#6
7.11.08, 00:56
genial! Hefeschmelz finde ich nämlich echt brrrr :P
1
#7 Carnivor
8.11.08, 18:37
Obacht, Veganer! Auch Hefepilze sind Lebewesen, und Paniermehl wird aus zermahlenen Embryonen von Weizenpflanzen gemacht!
3
#8 Blumenesser
7.12.08, 21:50
Carni, wow, das war weder witzig noch zweckdienlich. Du solltest bei RTL2 moderieren.

Im Übrigen frisst das Vieh der Reichen das Brot der Armen. Paniermehl nicht.

Um Auflauf (Lasagne, Moussaka, etc...) zu überbacken nehm ich meistens 'ne (natürlich vegane, etwas stärker gesalzene) Béchamelsauce, macht sich da auch viel besser als Hefeschmelz, und man muss für die Zutaten nicht in den teuren Bioladen, ist also absolut studenten- und jungesellentauglich ;)
2
#9 Carnivor
10.12.08, 13:13
@ Blumenesser: O doch, es war witzig - für Leute mit Humor. Und es war wissenschaftlich unwiderlegbar richtig - Menschen und Tiere können eben nur überleben, wenn sie andere Lebewesen zu sich nehmen. Dass auch Pflanzen Lebewesen sind, wirst Du wohl nicht abstreiten. RTL2-Seher wären eindeutig intellektuell überfordert mit diesem wertvollen Hinweis ;-)
1
#10 Katja
10.12.08, 13:14
ich (Fleischesser) überbacke viele Aufläufe mit Semmebröseln und Butterflöckchen, finde ich extrem lecker
#11 DaRealFab
7.6.09, 11:29
Und ich (ebenfalls Fleischfresser) würde in einem veganen Rezept nicht mit Butter rumfuhrwerken, dafür kriegt man in aller Regel den Kopf abgehackt ^^
2
#12 schmiggy
7.7.09, 02:42
Wie kommt man da auf Butter???
Also ich (Fleischfresser) und meine freundin (vegan) (wobei ich auch kein problem habe vegetarisch zu leben) wir machen auch immer eine bechamelauce ist auch sehr lecker achja nd mal ne frage weiss einer von euch wo man veganen käse in Köln und umgebung herkrigt? habe leider noch nichts gefunden und wrde meiner freundin schon gern mal ne freue machen xD als veganer vermisst man auch den geschmolzenen käse auf der Pizza ;) also zumindest darf man das als veganer xD
#13
12.1.10, 18:19
@Katja:butter ist aus milch gemacht. das ist dann kein veganes essen mehr.
#14
12.1.10, 18:28
Enthalten Semmelbrösel nicht Ei?
#15
12.1.10, 18:34
@fnü: nicht, dass ich wuesste. Semmel = normale Tafelbroetchen.
#16
19.1.10, 01:54
@fnü: Wasser(Milch)Mehl Hefe
#17
19.1.10, 01:55
Hab Zucker Salz vergessen
#18
19.1.10, 02:07
Ich als Raubtier halte nicht sehr viel von der Veganen Lebensweise,aber wenn du Lust hast schick mir ein paar Rezepte ich würde mich freuen.Bitte ohne Tofu habs probiert mags nicht.Danke
1
#19
30.7.11, 20:16
Ich bin biologisch ein Mensch..... diese Spezies gehört der großen Familie der Affen an. Und ich bin ein "Allesfresser". Mein Gebiss (nein, nicht das vom Dentallabor.....*gg) weißt mich somit als ein tier aus, dass sich sowohl von pflanzlicher als auch von tierischer Nahrung am Leben erhält. Laut antropologischen Untersuchungen ist bei der Spezies Mensch das Gehirn im Laufe der Evolution nur dadurch auf sein enormes Volumen von ca. 1300 Gramm gewachsen, weil er sich häufig von Fleisch ernährt hat. Folgerichtig vergewaltigen sich Vegetarier (bedingt) und Veganer selbst. Eine absolut vegane Ernährung kann biologisch nicht gesund sein, da sich der menschliche Metabolismus auf den Verzehr tierischen Eiweißes eingerichtet hat.

Der mir erklärte häufigste Grund, warum sich Menschen vegan ernähren, soll die Nähe zur Natur sein. Klar, wer Industriefleisch aus Massenproduktion isst, vergewaltigt die Natur. Aber da fragt euch doch mal was ganz Anderes: Welche Spezies auf Erden vergewaltigt die Natur am Meisten? Irgendeine Tierart, der der Mensch das Denken abspricht? Nein! Es ist der Mensch selbst, der sich durch zügellose Vermehrung und sein Denken, das absolut höchste Wesen auf Erden zu sein, selbst zum Parasiten Nummer eins auf der Erde macht. Die Erde braucht keine Vegetarier oder Veganer, die nur darum auf Fleisch verzichten, weil sie die Kreatur nicht quälen möchten. Die Erde braucht ein paar Milliarden weniger Menschen! Und schon kann wieder jeder alles essen, ohne der Natur zu schaden!
-1
#20
15.11.12, 13:13
@Horst-Johann Lecker: So isses.
Danke.
Man muss ja kein Fleisch essen, aber sich dann als besserer Mensch zu fühlen wenn man Pflanzen frisst geht auch nicht.
Auch Pflanzen sind Lebewesen.
Nur weil sie kein Fell oder schöne Augen haben werden sie nicht als solche wahrgenommen.
Also müssen Vegetarier irgendwie noch nie über das Leben an sich nachgedacht haben.
Wahrscheinlich fehlt ihnen dafür tierisches Eiweiß.
#21
15.5.14, 07:15
@Carnivor: Halbwissen kann peinlich sein... Pflanzen sind zwar wirklich in gewisser Weise lebendig, im Gegensatz zu totem Tier, aber das Bewusstsein von Tieren und Pflanzen unterscheidet sich doch sehr, so dass man das nicht vergleichen kann. In der Bibel steht, was wir essen sollen, und da sind Pflanzen ausdrücklich als Nahrung für uns Menschen benannt.
Mach dir also keine Sorgen, weder um die Vegeatrier, noch um die Pflanzen.
#22
15.5.14, 07:18
@ro-li: dito

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen