Ventilator als Küchengerät

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

1) Zum Auftauen von Tiefgefrohrenem z.B. Fleisch benutze ich einen kleinen Ventilator. Das geht schnell und es hat den Vorteil, dass keine Fliegen sich auf dem Aufzutauenden niederlassen. Auch ist das Fleich ist nicht angewärmt, wie es beim Auftauen in der Mikrowelle vorkommt.

2) Der Ventilator eignet sich außerdem sehr gut zum Abtauen des Gefrierfaches des Kühlschrankes. Dazu stelle ich den Ventilator so in die Tür des Gefrierfaches, dass er Umgebungsluft in den Schrank bläst.

3) zum Abkühlen von zu heißem Essen für z.B. Kinder


Eingestellt am

23 Kommentare


#1
1.11.05, 19:43
hört sich gut an, danke für den Tipp!
Don.
#2
1.11.05, 21:04
wie lange braucht man, um das Fleisch aufzutauen?? Was mach im Winter, wenn es keine Fliegen gibt????

wollmaus
1
#3 Hermine
2.11.05, 16:26
Prima, endlich weht ein frischer Wind in der Kücke! Cooler Einfall!
#4
3.11.05, 10:50
bequem, aber stromverschwendung.
es dankt die umwelt...
#5
4.11.05, 00:32
Was ein Quatsch!!!! Und anschließend putze ich das kindermenue von der ganzen Küche incl. Boden?
Zum Thema auftauen, Gefriergut einfach früh genug aus dem Gefrierschrank nehmen und in einem Sieb mit Auffangschale und Deckel in den Kühlschrank stellen.
2
#6 Elisabeth
4.11.05, 20:02
Es geht nichts gegen die Mikrowelle zum Fleischauftauen. Wenn man nicht gleich mit 600 Watt arbeitet, wird das Fleisch auch nicht warm. Wattzahl und Dauer auf die Größe des Fleisches wählen. Wenn man die Empfehlung befolgt, kann nichts passieren.
#7 Maml
12.11.05, 17:32
Was für ein QUATSCH !! Wie wärs mit einer Schüssel heissem Wasser, ein paar dicken Handtüchern und dann Türe zu beim Abtauen des Gefrierfaches ? Ist 10x so schnell und den Rest löst man mit dem Fön ab. Zu heisse Kindermenüs tut man einfach auf einen anderen (vorher total saukalt abgeschwemmten) Teller drauf. Alles ohne Stromverpulvern......
1
#8 Hedda
28.11.05, 12:48
gute idee, da freut sich die stromgesellschaft.
#9 sandra71
24.1.06, 21:21
also ich friere mein fleisch ( meistens schweinesteaks oder hakfleisch) so so flach und dünn ein ,das hat dann gerade mal die größe und dicke einer schokolade, so passt viel in die truhe und alles läst sich schnell auftauen , ich lege den beutel einfach in die spüle mit kaltem wasser und ruck zuck ist es aufgetaut
#10 Olja
3.9.06, 22:32
naja,ob das wirglich funktioniert,gefrohrene lebensmittel mit kalter luft zum auftauen zu bringen?kalte luft hielft doch nicht beim auftauen...
1
#11 Hilly
17.9.06, 05:59
Es gibt Edelstahlplatten, auf denen das Gefriergut schnell auftaut.

Meine Alternative: Tiefgekühltes auf ein kleines Metalltablett legen und auf den Rand der Edelstahlspüle stellen - taut viel schneller auf, da das Metall die Kälte ableitet.
#12
5.10.06, 17:27
naja, zum Auftauen würd ich den nicht benutzen. Allerdings ist so ein Ventilator ganz gut wenn man keine Dunstabzugshaube oder keine Möglichkeit hat die Küche ordentlich zu lüften. Ventilator neben den Herd, Fenster auf und los.
#13 tina
23.7.07, 16:10
keine gute idee
#14 pupsknobel
11.8.07, 23:39
ich find den tipp gut, ihr moserer!
#15
6.9.07, 16:52
Also meine Mikrowelle hat nen programm "auftauen" da wird nix zu warm!!!
Nur unnötiger Stromverbrauch!!!
1
#16 deus_ex
18.12.07, 17:41
Oder einfach das aufzutauende Fleisch luftdich verschließen und in ein lauwarmes Wasserbad einlegen. Nach 30-40 Minuten ist alles aufgetaut. Ganz ohne Fliegen ;-)
#17 Die Jule
18.12.08, 11:34
Auftauen?? Wenn es im Zimmer nur 20 Grad sind, auch noch kalte Luft ans Fleisch pusten?

*rätsel*
#18
19.7.10, 15:08
Schon was her, ich weiß, aber...:

'n Ventilator bläst keine kalte Luft. Woher sollte der sie haben, wenn die Umgebungstemperatur warm ist? Das, was kühl ist... ist mir jetzt zu kompliziert zu erklären.. einfach mal googlen...
-1
#19 Manuel
11.6.11, 09:52
Wie kühlt man hernach den Ventiltor? Im Gefrierfach? Kaffee wird schneller fertig, wenn man die Kaffeemaschine in die Mikrowelle stellt...;-)
#20
22.8.11, 00:27
Unnützer Stromverbrauch - kann mich mit diesem Tipp nicht anfreunden.
Schon gar nicht, weil der Strom teurer wird und man der Umwelt zuliebe nicht so viel Strom verbrauchen sollte.

1. Auftauen
Das Fleisch einfach am Vorabend (nicht erst um elf uhr Nachts!) aus dem Gefrierfach nehmen, auf einen Teller legen und in den Kühlschrank stellen. Bis zum nächsten Morgen ist es ohne zusätzlichen Stromverbrauch und ohne Fliegen drauf aufgetaut.
Gemüse kann auch gefroren in den Topf mit Suppe etc gegeben werden und muss nicht lange auftauen. Alles andere am Vorabend in den Kühlschrank - fertig.

2. Abtauen
Geht mit einem handelsüblichen Fön/Haartrockner wesentlich schneller, da dieser heiße Luft erzeugt.

3. Speisen kühlen
Für Kinder die Suppe oder heiße Speise einfach ein paar Minuten vor dem Essen schon auf den Teller geben - kühlt ohne Stromkosten von alleine ab. Bei Fliegenplage den Teller mit einer Fliegenhaube (Menühauben-Gestell aus Draht mit Fliegengitter bespannt) drüber - fertig.
#21
22.8.11, 07:02
Viel Strom kostet so ein Ventilator nicht - aber zum Auftauen wurden schon Mikrowelle oder heißes Wasser genannt und beim Abkühlen hätte ich Bedenken, daß ich den Staub aus der Luft aufs Essen puste
#22
13.11.12, 18:28
Ich tu das Fleisch lieber in die Mikrowelle ganz kurz
#23
22.2.13, 23:07
Das ist doch nicht wirklich ernst gemeint oder???
Falls doch :-D

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen