Mit einem "Verband" aus Frischhaltefolie bleibt  die Salbe an Ort und Stelle.

"Verband" aus Frischhaltefolie

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für mein schmerzendes Handgelenk habe ich eine leider fettige und schlecht einziehende Salbe bekommen. Bis jetzt gab ich mir Mühe, nirgends anzustoßen, nachdem ich die Salbe aufgetragen habe. Nun kam mir die Idee, einen Streifen Haushaltsfolie um das Handgelenk zu wickeln, nach dem Auftragen der Salbe. Ist super praktisch, Ärmel stört nicht, die Salbe bleibt am Ort und teuer ist es ja auch nicht. Klar schwitzt man evtl. etwas mehr als unter einem richtigen Verband, dafür wird die Salbe auch nicht aufgesogen. Ich fand es jedenfalls super praktisch!


Eingestellt am

7 Kommentare


2
#1
10.5.12, 23:49
Klasse Idee!
#2
11.5.12, 05:55
Sorry, ich dachte immer Salbe soll einziehen um auch wirkrn zu können ????
#3
11.5.12, 07:08
hexe, es ist gemeint, dass die Salbe so nicht in das Verbandsmaterial
einziehen kann / vom Verbandsmaterial aufgesogen wird.
:-)
1
#4
11.5.12, 07:24
Klasse Tipp,

ich mache es bei Quark- und Heilerde-Umschlägen so.
#5 Muttilein11
11.5.12, 07:44
Oder bei trockenen Händen und Füßen ( dann aber bitte nur Feuchtigkeitscreme benutzen)....
1
#6
11.5.12, 10:05
üblicher Erst"Verband" beim Tätowierer, damit die Panthenol-Salbe und die frische Farbe nicht die Klamotten versaut und die Haut schön geschmeidig bleibt.
#7
21.4.13, 11:25
Dadurch habe ich sogar mein dickes Knie wieder schlank bekommen. Habe Arthrose im Knie und es ist total im Eimer. Mit der Folie hat mir meine Hausärztin sogar empfohlen, so kann die Salbe viel besser einziehen. Und alle 24 Stunden erneuern.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen