Weiße Wäsche entfärben

Verfärbte weiße Wäsche entfärben

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich hatte eine wunderschöne Tischdecke mit leider blauen Verfärbungen darauf. Was diese Flecken verursacht hatte, wusste ich nicht, da die Decke ein Flohmarktfund war.

Als alle bisher gelesenen Tipps (von Geschirrspültabs bis zum Entfärber für weiße Wäsche) nichts mehr brachten, bin ich durch Zufall auf ein tolles Entfärbemittel gestoßen!

ACHTUNG: es ist nur für weiße Wäsche geeignet, farbige Wäsche wird stark gebleicht!

Von Sagrotan gibt es ein Spray, das heißt "Schimmel-Frei", das habe ich kurz vor der Wäsche aufgesprüht und direkt danach ganz normal mit Waschmittel gewaschen. Weg waren sämtliche Flecken! Ich wollte damit eigentlich Stockflecken aus einem anderen Wäschestück entfernen, das aber (leider) bunt war. Durch die starke Bleichwirkung, die ich nach der Wäsche dann leider feststellen musste, dachte ich, dass dies die Rettung für meine alte Tischdecke sein könnte - so war es auch!

Ich habe das heute noch mal mit einem Fechtanzug ausprobiert, der leider vom Degen Rostflecke abbekommen hatte, die auf normalem Waschwege auch nicht mehr herausgingen - wieder weg! Das war für mich der Impuls, diesen Tipp zu posten, da ich auch in diesem Forum erfolglos gesucht hatte.

Bitte nicht vergessen: nur für weiße Wäsche benutzen! Alle anderen Farben erhalten deutliche Bleichspuren!

Viel Erfolg!

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
7.10.15, 17:46
Das wird ausprobiert. Ich habe auch in einigen weißen Wäschestücken undefinierbare Flecken. Ich war schon so verzweifelt dass ich die Wäsche wegschmeissen wollte, was aber eigentlich zu schade ist. Gut dass ich das noch nicht getan habe. Ich bin gespann ob die mit dem Zeug rausgehen.
#2
7.10.15, 19:03
Hallo! Bin sehr gespannt, bitte poste, ob es geklappt hat! LG Ulrike
#3
7.10.15, 19:16
@Uh Kah: Ok! Werde ich machen. Das kann aber etwas dauern, da ich das Zeug erst noch besorgen muss. Vielleicht schaffe ich es am WE.
1
#4
7.10.15, 21:11
Der Inhaltsstoff ist doch ganz normale Bleiche, wie bei Domestos und Eau de Javel usw.
#5
8.10.15, 07:46
Kann sein, bei mir war es ja ein Zufallstreffer. Ich hatte mich aber schon vorher gegen Domestos & Co. entschieden, weil auch von gelben Flecken nach der Behandlung berichtet wurde. Das Risiko wollte ich nicht eingehen. Bei dem Produkt verlief zumindest alles Rückstandslos. Mit Ace hatte ich es übrigens erfolglos probiert.
1
#6
26.10.15, 08:13
Nun bei Stockflecken auf weißer Wäsche habe ich Soda ausprobiert. Habe Soda in heißem Wasser aufgelöst und die weiße Wäsche ein Nacht drin gelassen, dann ganz normal auf 60 grad gewaschen und die Stockflecken waren weg. bei bunter Wäsche wird es nicht funktionieren, da Soda bleiche enthält. Auch bei weißer Berufswäsche funktioniert es(Küche). Die hat meine Chefin ausprobiert und sie war begeistert zumal sie dadurch auch etwas an Waschpulver spart. Soda kostet in 500gr Pack 99 Cent.
1
#7
18.1.16, 14:12
Hallo zusammen,

der Stoff, der für die Bleiche zuständig ist, nennt sich "Natriumhypochlorit" und ist auch Hauptbestandteil von z.B. Dan Klorix oder Eau de Javel, welche auch in jedem gut sortierten Supermarkt oder Discounter zu haben sind.
#8
9.5.16, 23:07
Oh, so ein graues altes Schätzchen habe ich auch. Werde es bald aus probieren.... und berichten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen