Vergraute Wäsche wieder weiß

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vergraute Wäsche wird wieder weiß, wenn man sie lange im Garten in der Sonne trocknen lässt. Klappt auch oft mit verbliebene Flecken. Gerade bei Tischwäsche oder Unterwäsche- prima.

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


#1
26.8.12, 08:31
Das mag was bringen, wenn die Wäsche immer wieder nass gemacht wird.
In den 40er Jahren hat man auf der Bleichwiese die Weißwäsche ausgebreitet und immer wieder benetzt. Es fehlte ja an allem, also auch an "Waschpulver".-
Sonne und Wasser haben gebleicht.
Als Kind wurde ich mit der Gießkanne geschickt.
Den Aufwand betreibt man heute nicht mehr, mit Waschmaschine und entsprechenden Waschmitteln.
Wen es interessiert, kann bei Wikipedia lesen.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8c/Theodor_Hosemann_Die_Bleiche.jpg/363px-Theodor_Hosemann_Die_Bleiche.jpg
#2
26.8.12, 11:05
Na ja... bekannt ist, daß die Wäsche zum effektiven Bleichen am Besten auf Gras bzw. die Wiese gelegt wird :-)
6
#3 Upsi
26.8.12, 11:15
nicht nur bleichen in der sonne, sondern auch die flecken verschwinden auf weißer wäsche wenn man sie lange genug in der sonne liegen läßt. alte hasen im haushalt wissen das, aber junge häschen die noch was lernen möchte finden den tipp sicher hilfreich. nichts macht weiße wäsche strahlender und läßt flecken auf natürliche weise verschwinden wie die sonne. daumen hoch für den tipp
1
#4
26.8.12, 11:20
Das muss ich unbedingt ausprobieren. Habe ein paar weiße Kleidungsstücke die man eigentlich nicht mehr wirklich als weiß bezeichenen kann.
Dass Flecken von Karotten, Tomaten usw. in der Sonne rausgehen war mir bekannt. Kenne ich von der Baby(karotten)phase meiner Kinder ;-)

@Kalamena: eine Wiese haben wir leider nicht, zumal da dann auch wieder neue Flecke entstehen können. Eine dunkle Decke auf den Boden und Kleidungsstücke drauf erzeugt wahrscheinlich den gleichen Effekt, oder liege ich da falsch?
#5 Upsi
26.8.12, 11:23
@katz-2206: ist wurscht wohin du die sachen legst, hauptsache es kommt richtig die sonne darauf
#6
26.8.12, 12:12
Ja das habe ich mal bei Abenteuer Leben gesehen, klappt wirklich :)
#7
26.8.12, 12:17
Mit den alten Kakao Flecken (3X gewaschen) im T-Shirt hat das leider nicht geklappt, die widerstanden auch Bleichmitteln...bleibt jetzt nur noch Wegschmeißen...? LGR
2
#8 Upsi
26.8.12, 12:21
@Rovo1: wenn alles nichts hilft, dann mach doch einfach gaaaaanz viele kakaoflecken drauf, dann siehts aus als soll es so sein :-)))
#9
26.8.12, 15:00
Das hilft auch gegen Kürbiskernölflecken! Ebenso wirksam ist die Sonne bei Kunststoffdosen, in denen Tomatensauce eingefroren war, deren Farbe sich anders (z. B. Geschirrspülmaschine) nicht entfernen lässt. Einfach in die Sonne stellen und warten, bis das Orange verscwunden ist. (Wie lange das dauert, kann ich nicht sagen, beim letzten Mal hatte ich die Dose vergessen, sie war einen Tag und eine Nacht auf dem Balkon. -Nein, die Nacht hat die Farbe nicht zurückgebracht!)
1
#10
26.8.12, 17:51
Nannte man früher bleichen. Wäsche wurde auf die Wiese gelegt und ab und zu mit Gießkanne angefeuchtet. Wäsche wur immer weiß !
1
#11
26.8.12, 18:40
Jou, deshalb heißen auch manchmal Strassen heute noch so, wie zum Beispiel in dem Ort, in dem ich geboren bin: Auf der Bleiche, Garnbleiche etc. Papier wurde auch immer so gebleicht *Klugscheissmodus wieder aus*
1
#12
26.8.12, 19:27
@Rovo1: versuch mal backpulver oder natron.
#13
26.8.12, 20:32
@Rovo1: am besten du weichst diese Wäsche mal ein.......
dann kochst du Wasser, machst "Dan Klorix" rein und steckst die Wäsche dort hinein.
kannste ruhig mal 2 -4 Tage drinnen lassen.
aber immer mal durch rühren.
danach ab in die WaMa und wenn es dann nicht raus ist werde ich nicht mehr waschen. :)))
1
#14
26.8.12, 21:03
Den letzten Satz habe ich nicht ganz verstanden. Dann kanst Du es doch gleich in die Tonne tun. Die Umwelt freut sich auch ganz besonders auf "Dan Klorix"!. @gitti2810:
4
#15 Ming
26.8.12, 21:34
Ich bin begeistert, das funktioniert wirklich. ich liebe den Geruch von Wäsche die in der Sonne getrocknet ist. beim Abhängen der weißen Wäsche dachte ich immer, ich bilde mir das ein, das die total strahlend weiß ist. jetzt weiß ich es ist so! ist wohl eine chemische Reaktion mit Sauerstoff und Luft mit den UV Strahlen als Verstärkung? Haare werden ja auch im Sommer heller. prima!
1
#16 Schnuff
26.8.12, 22:24
@Rovo1: Alle Eiweiß - haltigen Flecken(Milch,Joghurt,Blut) musst Du vor dem waschen in kaltem Wasser einweichen,weil bei diesen Flecken das Eiweiß sofort gerinnt,wenn Du die Sachen "nur" wäscht.
Auch Gläser,in denen Milch war,werden vor dem spülen mit kaltem Wasser ausgespült.
Du kannst einen Fleckenlöser gegen Eiweißflecken versuchen.
#17 Ming
26.8.12, 22:33
Weiß jemand wie man Flecken von Tomatenpesto mit öl von weißer Wäsche bekommt?
1
#18
26.8.12, 22:49
@Ming: versuche es mal mit Fleckensalz,gibt es in jeder Drogerie und mach einen Brei aus dem Pulver und etwas Wasser. Diesen schmierst du dann auf den Fleck und lässt es etwas einwirken.
#19 Upsi
27.8.12, 17:27
@Ming: und anschl. packst du es mehrere stunden in die sonne, falls sie scheint
#20
27.8.12, 19:46
Auf der Wiese oder sonstwo: Die Wäsche muss immer wieder benetzt werden. Also Sonne UND Wasser!!
Mein Beitrag #1 war im Filter. Link zeigt ein niedliche Bildchen ;-))
#21
27.8.12, 22:48
nicht nur Wäsche, sondern auch vergilbte Kunststoff Schneidebretter werden wieder.
Und es muss nicht immer zwingend weißer Wäsche sein. Ich schwöre auf Sonne! Den Tipp mit Chlor-bleiche ist auch nicht schlecht, wenn die Sonne nicht scheint. Jedoch habe ich auch schon Wäsche ein paar Tage in Chlor-bleiche eingeweicht, und die Flecken waren immer noch da. In der Sonne verschwanden diese dann doch.
2
#22
21.10.12, 10:09
@trixi48:

Solche Mittel wie Dan Klorix, Eau de Javel und wie sie alle heißen sind auch nicht schlechter für die Umwelt als die ganzen anderen Putzmittel. Das Zeug ist genau so gut abbaubar (muss es ja sein) wie die anderen Putz und Waschmittel.
#23
16.6.16, 21:00
@katz-2206: Hallo Katz, ne, liegst nicht ganz falsch. Die Wäsche auf eine Wiese zu legen, hat zwei ganz einfache Gründe. 1. früher was das eine einfache Methode, die beste Sonneneinstrahlung zu bekommen und 2. das Gras unter der Wäsche prodziert etwas Sauerstoff, der für das Bleichen benötigt wird - bleichen ist nix anderes, als Ozon zu produzieren, und dafür braucht man kräftige Sonnenstrahlen und Wasser.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen