Verheiratete - ein Rezept von Oma

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

"Verheiratete" sind Kartoffeln und Mehlklöße, die ein zusammen einem Topf gekocht werden. Für zwei Portionen braucht man:

2-3 dicke Kartoffeln
250 g Mehl
2-3 Eier
1/8 l Wasser oder Milch (mit Wasser werden die Klöße lockerer)
1/2 TL Salz (oder etwas mehr, ganz nach Geschmack)
etwas Muskat
ein Stück fetten Speck

Aus Mehl, Eiern, Wasser (oder Milch), Salz und Muskat einen dickflüssigen Teig rühren (nicht zu dünn, sollte ungefähr so wie für Spätzle sein, notfalls noch etwas mehr Mehl nehmen) und etwas ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Stäbchen schneiden (wie für Pommes frites) und in einem GROßEN Topf mit Salzwasser 10 Minuten vorkochen lassen. Dann mit einem Esslöffel von dem Teig Klöße abstechen (das geht am besten, wenn man den Löffel kurz ins kochende Wasser taucht, bevor man den Teig absticht) und zu den Kartoffeln ins Kochwasser geben (Löffel im Wasser leicht hin und her bewegen, dann lösen sich die Klöße ab). Nach wenigen Minuten, wenn alle Klöße oben schwimmen, ist es fertig.

Man gießt die "Verheirateten" ab und richtet sie auf einer Platte an. Dann gibt man den ausgelassenen fetten Speck darüber. Die Speckwürfelchen sollten vor dem Auslassen so klein wie irgend möglich geschnitten sein, damit sie so richtig "krachelig" werden. Als Beilage schmecken dazu sehr gut Birnen aus der Dose.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
4.5.11, 18:52
ohja, das kenn ich auch....allerding hat Oma immer eine Teigrolle gemacht und diese dann in kleine Stücke geschnitten. Dazu gab es bei uns z.B. zerlassene Butter oder einfach nur Schmand...hmmmmm. Ich stelle mir das aber auch mit in Butter geröstetem Paniermehl sehr lecker vor....Danke für das Rezept, ich wollte das schon lange mal machen, habe aber nie ein Rezept gefunden...und Omi kocht natürlich alles ohne Rezepte :)
#2
4.5.11, 22:31
aaahhhh :)
Geheirode
Lecker
#3 ronja666
5.5.11, 07:24
@Akido: Bei meinem Rezept kann man keine Teigrolle machen, dafür ist der Teig zu flüssig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen