Heute Morgen einen Apfelkuchen gebacken. 8 Äpfel geschält. Habe aber das Messer ab und zu durch die Zitrone gezogen. Und keines der Apfelscheiben ist braun geworden!
2

Verhindern, dass die Äpfel beim Schälen braun anlaufen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich liebe Kochsendungen. Aber nicht wegen der Rezepte, sondern wegen der Tipps, die man da bekommt. So war es auch vor Kurzem. Es wurde eine Apfeltorte gebacken. Also Äpfel schälen, in Scheiben schneiden, und dann mit Zitronensaft beträufeln, um ein Braunwerden zu verhindern. Nur, die Köchin tat etwas anderes!

Sie nahm eine Zitrone, schnitt sie mit dem Messer, mit dem sie die Äpfel schneiden wollte, zur Hälfte auf. Zog dann das Messer mehrmals durch die Zitrone, so das es mit dem Saft benetzt war. Dann hat sie die Äpfel geschnitten, und er wurde nicht braun! Naja. Im Fernsehen kann man Einiges machen. Also habe ich einen "Selbstversuch" gemacht. Und tatsächlich! Es klappt! 

Heute Morgen einen Apfelkuchen gebacken. 8 Äpfel geschält. Habe aber das Messer ab und zu durch die Zitrone gezogen. Und keines der Apfelscheiben ist braun geworden!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


3
#1
16.5.17, 20:32
Warum habe ich diese Kochsendung mit diesem Tipp nicht gesehen?!?!?!?! 😂

Ist eigentlich ganz logisch, denn man soll ja Obst auch mit Zitrone beträufeln (wobei mir nie klar ist, ob dann nur die Stellen nicht braun werden, die Spritzer abbekommen oder der Obstsalat in Zitrone schwimmen muss.......)

Klasse Tipp! 
#2
16.5.17, 22:08
ahh, klingt logisch 👍🏼
#3
16.5.17, 22:21
Das nenne ich mal einen guten Tipp. Jetzt kann ich meinem Filius Apfelschnitze mit in die Schule geben, der isst sie nicht braun.
#4
16.5.17, 22:40
Und das Gute ist, Saft und Schale der Zitrone kann man anschließend noch anderweitig verwerten!
1
#5
17.5.17, 11:09
Die Apfelsorten, die ich recht regelmäßig auf dem Markt kaufe, z. B. Kanzi, Elstar, Pink Lady usw. werden gar nicht mehr braun, wenn man sie aufgeschnitten hat - sofern man sie zügig weiterverbraucht und nicht stundenlang stehen läßt -. Sofort nach dem Aufschneiden braun werden mir lediglich die Äpfel, welche ich vom Baum im Garten pflücke, um daraus Apfelkompott zu kochen. Aber dabei ist es egal, ob die Apfelstücke etwas Farbe annehmen, sie werden ja stückig gekocht und mit Zucker und etwas Zitronensaft abgeschmeckt. Die Farbe des Kompotts ist nach Fertigstellung immer noch appetitlich hell und nicht grau-braun wie die fertigen Kompotts aus Glas und Tetrapack. 
Ich denke, daß die meisten Sorten nicht mehr braun werden, wird wohl an den unterschiedlichen Züchtungen der Sorten liegen.
#6
17.5.17, 14:28
Meine Lieblingssorte ist Pink Lady, die wird sehr wohl braun, wenn sie aufgeschnitten ist und eine Zeitlang mit der Luft Kontakt hat. Ich schneide morgens einen Apfel auf und weil ich  Limettensaft gern mag, habe ich immer eine Flasche davon im Kühlschrank stehen. Davon verteile ich einen Esslöffel voll in der Dose, wo die Apfelschnitze drin sind, schüttele einmal und dann kann ich nachmittags im Büro meine Apfelschnitze essen, die noch besser schmecken als so schon und die nicht braun sind.
#7
20.5.17, 17:32
ok.....das ist mir auch neu , dass das so klappen soll . Immer wieder was neues gelernt . SchwieMu und Schwägerin hatten immer eine Schale gefüllt mit Wasser und einem (oder mehr) Spritzer Essig auf dem Tisch stehen , wo das Obst dann rein kam . (Kann man machen , muss man nicht) .
Die Idee mit der Zitrone finde ich super ! Ehrlich !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen