Verklebte Spaghetti mit kochendem Wasser wieder locker bekommen.

Verklebte Spaghetti / Nudeln bekommt man wieder locker

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Verklebte Spaghetti / Nudeln bekommt man wieder locker, wenn man sie mit einem Schuss KOCHENDEM Wasser übergießt.

Von
Eingestellt am


8 Kommentare


1
#1 Pinchen
17.2.06, 17:23
oder ein paar Tropfen Oel nach dem abgießen
untermengen,dann verkleben sie erst gar nicht!
#2
18.2.06, 00:18
Kein Öl an die Spaghetti geben, weil dann die Soße nicht mehr dran hängen bleibt.
#3 Sönnlein
12.9.06, 23:08
wenn man weder Öl verwenden mag und auch nicht "mal eben" kochendes Wasser zur verfügung hat - ohne den Beuler oder sonstwas anschmeißen zu müssen, reicht es auch, wenn man einfach die Nudeln in ein Sieb schmeißt und kaltes Wasser drüber laufen lässt und die Nudeln mit einem Löffel schön dabei durch rührt und lockert. Dadurch schmecken auch wieder aufgewärmte Nudeln aus der Microwelle wie frisch gekocht !
#4
12.9.10, 11:58
Guter Tipp, werde ich mal ausprobieren.
#5
2.11.10, 13:30
Das mit dem Öl is so ne sache
wenn du danach soße oder so auf die nudeln machst dann hält die nicht wirklich auf den nudeln.
ouh hat ja schon einer geschrieben-
aber man kann auch butter ins wasser geben dann kleben sie auch nicht soo extrem ;)
-2
#6
20.2.11, 10:25
Ich kriege mich nicht mehr - was kochen denn da die jungen Hausfrauen zusammen. Microwelle - igit.........
Kein Italiener kocht Spaghetti, Penne mit Oel im Wasser. Daneben stehen und Teigwaren in heissen Wasser leicht umrühe. Und al dente kochen - kein Mus. Dann klebt auch nichts. Aufgewärmte Nudeln aus Microwelle - ich muss wrklich annehmen, dass jede 2. Partnerschaft in Deutschland auseinander geht, wenn ich hier diese grauslichen Essens- und Kochmethoden lese. Das ist ja unapptitlich....
3
#7 Oma_Duck
20.2.11, 13:17
@HRD12: Ach ja, dieses reflexhafte Einhauen auf jeden, der das böse M-Wort (Microwelle) zu erwähnen wagt. Und auf die, die Nudeln nicht nach DIN-sowieso kochen. Als Gas- und Elektroherd aufkamen - so lange ist das auch noch nicht her - gab es bestimmt jede Menge Traditionsomas, die dieses "neumodsche Zeug" ablehnten.
Ich z.B. koche als Single ein ganzes Pfund Spaghetti auf einmal. Die nicht sofort gebrauchten werden mit etwas Öl am Zusammenkleben gehindert und portionsweise eingefroren. Bei Bedarf taue ich sie kurz in der Mikro auf. Das spart erstens Zeit und zweitens Energie, und es schmeckt einwandfrei. Was will man mehr?
Ach ja, ich breche die Spaghetti vor dem Kochen in der Mitte durch, noch in der Packung. Jetzt ist es heraus!
3
#8
7.8.13, 10:05
Also ich bezweifel, dass Partnerschaften wegen Nudeln auseinandergehen ... und wer sich über das Essen des Partners beschwert könnte ja seinen faulen Hintern ja selber an den Herd bewegen ...

Zu den Nudeln, toller Tipp der ausprobiert wird ... schaden kanns ja nicht ... und ja die Microwelle ist mal ein Ersatz, wenns schnell gehen muss und ich habe noch nie gehört, dass jemand daran gestorben ist. Höchstens ist ein Mann daran gestorben, dass die Frau ihn nicht mehr von vorne bis hinten bedient und er sich selber was machen musste, da ist er vielleicht verhungert ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen