Diese Zitronentorte wird sehr luftig-locker und bekommt eine besonders zitronige Note. Lies das schöne Rezept und backe die Torte nach.
9

Zitronentorte - besonders saftig und locker

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Diese Torte wird vor allem so luftig-locker, weil die Eier für den Teig getrennt und Eiweiß und Eigelb gesondert aufgeschlagen werden. Durch die Sahne wird sie sehr saftig und durch den Zitronenabrieb und -saft bekommt sie eine besonders zitronige Note.

Zutaten

(für eine 26 cm Springform)            

  • Eier
  • 1 Prise Salz
  • 80 + 130 g Puderzucker
  • 200 g Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Zitronen (unbehandelt)
  • 150 g Puderzucker 

Zubereitung

1. Zuerst werden die Eier getrennt. Das Eiweiß wird mit 1 Prise Salz steif geschlagen, dann gibt man 80 g Puderzucker dazu und rührt etwa 1 bis 2 Minuten weiter. Der Eischnee soll cremig aber nicht zu fest werden.

2. In einer zweiten Schüssel werden die Eigelbe mit 130 g Puderzucker etwa 3 bis 4 Minuten cremig geschlagen. Dann werden Sahne, Vanillezucker und der Abrieb von 2 Zitronen hinzugegeben und alles kurz eingerührt.

Die Eigelbe werden mit 130 g Puderzucker 3 bis 4 Minuten cremig geschlagen, dann werden Sahne, Vanillezucker und Abrieb von 2 Zitronen hinzugegeben und alles kurz eingerührt.

3. Der wird auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt.

4. Das Mehl wird mit dem Backpulver vermischt, gesiebt und dann portionsweise im Wechsel mit dem Eischnee vorsichtig mit einem Holzlöffel unter die Eigelbmasse gehoben.

Eischnee und Mehl werden portionsweise abwechselnd vorsichtig mit einem Holzlöffel unter die Eigelbmasse gehoben.

5. Danach wird der Teig in die ausgefettete Springform gefüllt und diese auf einen unteren Rost in den vorgeheizten Backofen gestellt.

der Teig wird gleichmäßig in die ausgefettete Springform gefüllt und diese auf einen unteren Rost in den vorgeheizten Backofen gestellt.

6. Backzeit: Die Torte wird ca. 35 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun gebacken (Stäbchenprobe).

7. Danach nimmt man die Form aus dem Ofen, löst die Torte vorsichtig vom Rand der Form und lässt sie etwas abkühlen.

8. Dann sticht man mit einem Holzstäbchen dicht nebeneinander Löcher in die Oberfläche.

Nach dem Backen lässt man die Torte etwas abkühlen, dann sticht man mit einem Holzstäbchen dicht nebeneinander Löcher in die Oberfläche.

9. Der Saft von den 2 Zitronen wird mit 150 g Puderzucker verrührt und über die noch warme Torte gegossen, die man danach in der Form vollständig auskühlen lässt.

Der Saft von den 2 Zitronen wird mit 150 g Puderzucker verrührt und über die noch warme Torte gegossen, die man danach in der Form vollständig auskühlen lässt.

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

19 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter