Verstopfte Abwasserleitung schnell reinigen

Was tun bei verstopfter Abwasserleitung? Es ist nicht immer leicht, diese wieder freizubekommen. So geht es schnell und einfach.

Was tun bei verstopfter Abwasserleitung? Einfach den Siphon unterm Spülbecken abbauen und dann mit einem Schlauch (mind. 50 mm) vom Nasssauger an das Abflussrohr gehen. Alle weiteren Zuflüsse abdichten und einschalten. Ruckzuck ist das Rohr frei.

Vorteil: Dadurch, dass der ganze Dreck sozusagen rückwärts entfernt wird, bekommt man das Rohr vom Einlauf bis zu der Stelle, an der es verstopft war, so richtig sauber.

Hat bei mir sogar bei einer defekten Grundleitung funktioniert. Hier war außerhalb des Gebäudes durch einen Muffenversatz/Senkung Sand in das Abwassersystem eingedrungen und hat das Rohr dicht gesetzt. Dieser Sand hat dann beim Absaugen wie eine "Sandstrahlreinigung" im Rohr funktioniert.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Abfluss mit Geschirrspültab freimachen
Nächster Tipp
Abfluss pflegen statt warten, bis er verstopft ist
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
16 Kommentare
Dabei seit 16.1.12
1
Super-Idee (keine Ironie!), jetzt braucht man nur noch einen Nasssauger. Wenn ich keinen anderen Verwendungszweck dafür habe, kommt der Klempner am Ende wohl billiger.
26.2.18, 07:35 Uhr
Dabei seit 21.2.10
2
Schau doch ml bei "share4good" nach, da kannst du dir vielleicht einen ausleihen.
26.2.18, 08:33 Uhr
Dabei seit 13.6.13
3
Kürzlich rollte ich mit dem NT-Sauger u.a. durch das Badezimmer und als ich im Abfluss-Sieb der Dusche noch ein paar Häärchen liegen sah, wollte ich schnell mit dem Saugrohr drübergehen. Zu meiner großen Überraschung (schließlich hatte ich mit entsprechenden Mitteln immer versucht, daß sich nix "verdichtete") saugte das Gerät erschreckend viel Zeugs heraus. 

Ein guter NT-Sauger hat Kräfte, von denen meine Staubsauger nur träumen können. 
26.2.18, 09:16 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
4
Wirklich geniale Idee, sofern man einen NT Sauger hat. Ich wüsste auch nicht wo man sich hier in der Umgebung einen ausleihen kann.
26.2.18, 11:08 Uhr
Dabei seit 7.10.16
5
Nur wenn das Problem tiefer liegt (wie bei mir, Parterre, unten im Abwasserrohr, das in die Kanalisation geht), kriegt das der Nass-Sauger auch nicht in den Griff. 
26.2.18, 11:40 Uhr
Dabei seit 6.2.07
6
@schwarzetaste: das war mein erster Gedanke auch.
26.2.18, 11:43 Uhr
Dabei seit 13.6.13
7
Meiner (Kä.....) kostete € 59,95. 
26.2.18, 12:01 Uhr
Dabei seit 8.6.15
8
Toll aber wie ist es bei einer Badewanne da kommt man doch gar nicht rein :)?
26.2.18, 15:43 Uhr
Dabei seit 13.6.13
9
@AnKaDar: Auch bei meiner Dusche kam ich garnicht rein. Umso froher und überraschter war ich, daß der NTS so viel Kraft hatte, daß er in Sekundenschnelle alles über das Abflussieb "rückwärts" rauszog. 
26.2.18, 15:53 Uhr
Dabei seit 8.6.15
10
Sorry cristin die frage ...Was ist NTS? Verstehe ich nicht ,erkläre es mir bitte ..danke dir 
26.2.18, 16:06 Uhr
Dabei seit 13.6.13
11
Nass-/Trockensauger. Gruß. 
26.2.18, 16:09 Uhr
Dabei seit 8.8.12
12
Und wenn kein Nass-Sauger zur Verfügung steht: Cola! Und zwar eine mit Säuerungsmittel Phosphorsäure, die frisst fast alles weg. Einfach abends ¼ Liter in den Abfluss giessen und über Nacht stehen lassen. Hat bei uns auch gewirkt.
27.2.18, 05:10 Uhr
Dabei seit 16.1.12
13
@Gott-liebt-Sie_god-loves-you: "die frisst fast alles weg" - und sowas trinken wir (ich zum Glück nicht)!
27.2.18, 06:59 Uhr
Dabei seit 8.8.12
14
@schwarzetaste: So ist es - und wundern uns dann über Magengeschwüre, Darmkrebs, Arthrose, Gastritis, Knochenschwund... ich trinke das Zeug auch höchstens einmal im Halbjahr, und dann wenigstens als Colamix und "nur" mit Citronensäure gesäuert.
27.2.18, 16:15 Uhr
Dabei seit 28.9.12
15
Welches Cola ist das? Es gibt ja einige Sorten.
27.2.18, 23:29 Uhr
Dabei seit 8.8.12
16
@bergfex9900: Immer das mit Phosphorsäure als Säuerungsmittel. Ist in den meisten drin, wie z.B. Coca Cola und auch in vielen Eigenmarken wie z.B. von Feinkost Lidl. Schau einfach auf die Zutatenliste, da steht entweder "Phosphorsäure" oder "E338".
20.5.18, 20:39 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen