Spiralmäppchen mit einem einem Pferdemotiv  aufpeppen und individualisieren.
7

Vlieseline auf beiden Seiten von Kunstleder aufbringen

Jetzt bewerten:
Noch keine Bewertung

Das neueste Spiralmäppchen musste unbedingt noch mit einem Pferdemotiv aufgepeppt und individualisiert werden. Da ich leider nicht über einen Stickcomputer und auch nicht über einen Plotter verfüge, musste eine gekaufte Applikation ihren Zweck erfüllen. Da diese Applikation im Ganzen fast so dunkel war wie das Kunstleder, hatte ich dadurch keinen ausreichenden Kontrast und habe deshalb zusätzlich - im Farbton passend zum Reißverschuss - einen hellen Stoff als Untergrund gewählt. Genau hier setzt mein Tipp an.

Arbeitsschritte

  1. Fertigstellen des Mäppchens  - dabei beachten: Da ja das Motiv aufgebügelt werden soll, muss die dazu ausgesuchte Fläche eben = glatt ausgebreitet auf den Bügeltisch gelegt werden können. Dies bitte bedenken, bevor man entsprechende (Seiten-) Nähte schließt. In meinem Fall
  2.  ... habe ich das Mäppchen bei geschlosenem Reißverschluss vor mich auf den Tisch gelegt und ausprobiert, in welchem Teil der Kunstleder-Spirale die Applikation aufgebracht werden soll. Diese Stelle habe ich mit einer Stecknadel markiert.
  3. Vorsichtshalber habe ich die Konturen des Pferdes noch einmal mit einem Geradstich und genau passendem Oberfaden durchgestickt, weil das Mäppchen auch an dieser Stelle immer leicht gerundet ist und ich vermeiden wollte, dass sich die Applikation durch das ständige In-die-Hand-Nehmen irgendwann ablöst :-( Der Unterfaden ist an dieser Stelle noch beliebig ...
  4. Die Applikation mit Vlieseline auf die rechte Stoffseite (großzügig bemessen!) bügeln und auskühlen lassen! 
  5. Mit Bleistift / Textilmarker die Kontur des (gelben) Hintergrundstoffes aufzeichnen und entlang dieser Linie die Stoffreste samt Vlieseline wegschneiden.
  6. Jetzt erst auf der Rückseite die Schutzschicht der Vlieseline einritzen und vorsichtig abziehen.
  7. Nachdem ich zuvor mit Erfolg ausprobiert hatte, dass man Vlieseline auch auf die Vorderseite von Kunstleder aufbügeln kann ... den Stoff samt Applikation mit der klebenden Vlieseline-Seite nach unten auf die rechte Seite des Kunstleders an die markierte Stelle legen - nicht andrücken, sondern ein letztes Mal Position und Größe der Stoffumrandung prüfen - jetzt lässt sich noch was ändern - gleich nicht mehr...
  8. Dann wie angegeben (Anleitung dazu im Netz, wenn nicht beim Kauf mitgegeben) unter feuchtem Tuch den Stoff  samt Applikation aufbügeln und wieder gut auskühlen lassen!
  9. Inzwischen an der Nähmaschine passendem Ober- und (besonders bei meinem "einsehbaren" Mäppchen) Unterfaden den Stoff mit der Applikation darauf ringsherum mit einem Zickzackstich festnähen. 

Dies unbedingt an einem Stoffrest vorher ausprobieren: Besonders die Stichlänge nicht zu dicht wählen, damit das Kunstleder nicht bricht oder ausreißt ...

Leider habe ich kein Stickvlies unter den Nähfuß gelegt - ich hätte es eigentlich wissen müssen: Aufgrund des Kunstleders hatte ich Mini-Probleme beim Gleiten des Nähfußes. Da die zu nähende Strecke nicht allzu groß war, hatte ich noch mal Glück ... Übrigens: Wenn kein Stickvlies zur Hand, dann geht auch Backpapier oder Seidenpapier!

Ach, ja: Wenn möglich, einen (offenen / transparenten) Applikationsfuß verwenden.

Vielleicht fallen euch ja noch andere Gelegenheiten ein, bei denen man Vlieseline in Kombination mit Kunstleder einsetzen kann. Lasst mal von euch hören! Genau das ergänzt dann meine Hinweise - freue mich drauf!

Von
Eingestellt am

Tipp kommentieren

Emojis einfügen