Ein alter Topfdeckel wird schnell zur Vogel- oder Igeltränke: Den Tieren hilft es, sie brauchen im heißen Sommer Wasser!

Vogel- oder Igeltränke einfach herstellen

10×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ihr habt einen Topfdeckel übrig? Vielleicht auch noch einen, von dem man den Griff in der Mitte abschrauben kann? Schraubt ihn ab, setzt in das Loch eine Glasmurmel mit Heißkleber ein - und schon habt ihr eine Vogeltränke und Igeltränke, die nichts gekostet hat. Den Tieren hilft es, sie brauchen im heißen Sommer Wasser!

 

kitzekatze: Vielen Dank für diesen Tipp! Ich habe in unserer Genossenschaftsanlage mitten in Hamburg (Schanzenviertel, also sehr zentral) mehrere Vogeltränken/-bäder aufgestellt, immer mit einem großen Stein in der Mitte. Außer Vögeln trinken Igel, Kaninchen und auch Eichhörnchen. Die Dinger sind so groß, dass auch Krähen und Tauben darin baden, meistens muss ich das Wasser zweimal täglich wechseln. Die eine Tränke ist übrigens ein ausgedienter Wok, die andere ein sehr großer Blechteller, ca 40 cm Durchmesser, mit hohem Rand.
Aber nicht nur zum Trinken oder  Baden werden diese Behältnisse genutzt: Jeden Morgen erscheint eine Krähe mit ihrem Jungen, meist bringen sie dann Brotstücke mit, die sie irgendwo gefunden haben, und werfen sie ins Wasser im Blechteller. So alle 30 Sekunden holen sie die Stücke wieder raus und begutachten, ob sie schon weich genug sind. Wenn sie endlich fertig sind, fressen sie sie auf.
Aber nicht nur Brot, auch Käse- oder Fleischstücke habe ich die Krähen schon in der Tränke waschen sehen. Deshalb nehme ich meistens gleich den Wasserkessel mit kochendheißem
Wasser, um in der Tränke das Wasser zu wechseln, denn es bleibt dann eine fast undurchsichtige Suppe übrig.
Übrigens noch so ein Tipp; Seitdem ich nach dem Winter in einer großen Gießkanne, die ich draußen aufbewahre, einen toten Vogel gefunden habe, den sein Durst offensichtlich das Leben gekostet hatte und der inzwischen jämmerlich stank, quetsche ich in die Öffnung der Gießkannen einen ausgedienten Plastikblumentopf. Das behindert das Befüllen nur unerheblich und verhindert, dass weitere Vögel ertrinken.
Man könnte natürlich auch die Gießkannen nur ausgelehrt und  mit der Öffnung nach unten aufheben, aber bei uns ist der Füllhahn 30 m entfernt und ich bin oft für jede halbe Gießkannenfüllung dankbar, wenn ich nur eine neu gepflanzte Staude wässern muss.
Nochmals  vielen Dank für den Tipp, das Lesen der Kommentare hat mir viel Freude bereitet.
.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

35 Kommentare


3
#1
12.7.18, 05:06
Das finde ich eine sehr gute Idee. Einfach und schnell umsetzbar!
4
#2
12.7.18, 08:37
Gute Idee, Daumen hoch!
Wer beobachtet, wie begierig die Vögel trinken und wie genußvoll sie baden weiß, wie wichtig Wasser auch für unsere tierischen Freunde ist.
Aber auch in kalten Wintern sollte man nicht vergessen, den Vögeln Wasser anzubieten.
Als im letzten Winter meine Vogeltränke des öfteren über Nacht eingefroren war, bin ich auf die Idee gekommen, eine Teflon-Pfanne, die weg sollte weil der Boden nicht mehr eben war, als Tränke zu benutzen. Das hatte den Vorteil, dass der Eisklumpen am Morgen einfach so aus der Pfanne flutschte:)
4
#3
12.7.18, 09:13
Wasser für die Vögel ist sehr wichtig.
Aber auch Wespen, Bienen, Schmetterlinge, Libellen trinken bei uns.
Ich habe im Garten mehrere große Blumenuntersetzer stehen.
Diese werden wöchentlich gereinigt und täglich aufgefüllt.
Dann noch Löwenzahn und alle anderen Blühpflanzen im Rasen stehen lassen.
Das bereichert den Garten sehr und es ist eine Freude den Vögeln und Insekten zuzusehen.
Die Wassertränken werden das ganze Jahr über befüllt.
1
#4
12.7.18, 13:42
Sehr gute idee. Nur wenn man Katzen im Garten hat, sollte man sie hochstellen, oder wie eine blumenampel aufhaengen.
4
#5
12.7.18, 14:55
@waldelfchen: in die Insektentränken lege ich ein paar Murmeln, da nicht alle Insekten auf dem Wasser laufen können. Kann auch ein Stein sein, der ein bißchen aus dem Wasser ragt.
1
#6
12.7.18, 15:27
@pantau: Danke für den Tipp.
Steine habe ich genug im Garten und werde welche hineinlegen.
Bei den Untersetzern ist ein kleiner Rand und da sitzen die Insekten gerne darauf.
Aber dein Vorschlag gefällt mir.
1
#7
12.7.18, 16:18
Mein Mann hat gerade gestern eine Vogeltränke gebastelt, indem er von einem defekten Eimer den Boden abgesägt und dabei einen etwas höheren Rand stehenlassen hat.
Diese Tränke steht jetzt auf unserer Terrasse.
1
#8
12.7.18, 16:57
sehr gute Idee!
3
#9
12.7.18, 17:22
Eine sehr gute Idee mit dem Glasdeckel, denn dadurch wird man sofort daran erinnert, wann das Wasser zu wechseln ist: An heißen Tagen bitte täglich, da sich Parasiten und Krankheitserreger bitzschnell im warmen Wasser ausbreiten und für Vögel tödlich enden können, was man leider nicht mitbekommt. Bei kühleren Temperaturen ohne direkte Sonneneinstrahlung reicht einmal in der Woche, aber immer sofort bei sichtbarer Verschmutzung.
Worauf schon hingewiesen wurde:
Vorsicht bei Freigängerkatzen und bei allen  Vogeltränken auf einen nicht zu hohen Rand achten sowie auf ausreichend viele "Rettungsinseln" 😅
11
#10
12.7.18, 18:08
Mit Glas in der Sonne wäre ich ein wenig vorsichtig, das könnte als Brennglas fungieren und ihr setzt die Gegend in Brand. Nicht umsonst wird vor Scherben in der pupstrockenen Natur gewarnt...
1
#11
12.7.18, 18:29
Auch wieder wahr.............
#12
12.7.18, 21:02
@Binefant: Daran hatte ich auch nicht sofort gedacht, aber diese Warnung ist sehr wichtig!
2
#13
13.7.18, 12:17
Wegen der Brandgefahr: Vielleicht könnte man dieses Glas so platzieren, dass es überwiegend im Schatten steht. Auch das Wasser verdunstet dann nicht so schnell. Normalerweise müsste man solche Tränken gar nicht installieren, den der Schöpfungskreislauf sorgt ausgezeichnet für alle Tiere. Aber da besonders in dicht verbauten Gebieten meistens natürliche Wasserquellen zubetoniert werden, machen solche Trinkstationen auf jeden Fall Sinn.
#14
13.7.18, 22:11
@Kamilla: 
Wir haben mehrere Teiche und beobachten dort oft badende Vögel, die vermutlich auch aus den Teichen trinken.  In einer Großstadt aber wird es schwierig mit Vogeltränken..............
2
#15
14.7.18, 15:18
Egal wie und womit, die Tiere brauchen in so einem Sommer, wie zur Zeit, eben Wasser. Gut, das ihr daran denkt !
2
#16
15.7.18, 06:52
Als Vogeltränken eignen sich verschiedene Behälter, die nicht sehr tief sind und sich zum Wasserwechseln leicht auskippen lassen. Ich habe unter Bäumen einen großen Blumentopfuntersetzer und eine ausgemusterte Pfanne mit 2 Griffen (einen Stiel könnte man abschrauben) aufgestellt, die rege besucht werden von Spatzen, Meisen, Amseln, Eichelhähern, Tauben und Elstern, die  - außer den Spatzen - auch gerne darin baden.
Optisch schöner finde ich "richtige" Tränken aus Stein oder Metall auf einem Fuß, die aber keine Ablauföffnung mit einem Stopfen haben und sich auch nicht so einfach umdrehen lassen, so dass ich mich frage, wie man darin ohne Aufwand das Wasser wechselt. 
5
#17
15.7.18, 09:52
Vielen Dank für diesen Tipp! Ich habe in unserer Genossenschaftsanlage mitten in Hamburg (Schanzenviertel, also sehr zentral) mehrere Vogeltränken/-bäder aufgestellt, immer mit einem großen Stein in der Mitte. Außer Vögeln trinken Igel, Kaninchen und auch Eichhörnchen. Die Dinger sind so groß, dass auch Krähen und Tauben darin baden, meistens muss ich das Wasser zweimal täglich wechseln. Die eine Tränke ist übrigens ein ausgedienter Wok, die andere ein sehr großer Blechteller, ca 40 cm Durchmesser, mit hohem Rand.
Aber nicht nur zum Trinken oder  Baden werden diese Behältnisse genutzt: Jeden Morgen erscheint eine Krähe mit ihrem Jungen, meist bringen sie dann Brotstücke mit, die sie irgendwo gefunden haben, und werfen sie ins Wasser im Blechteller. So alle 30 Sekunden holen sie die Stücke wieder raus und begutachten, ob sie schon weich genug sind. Wenn sie endlich fertig sind, fressen sie sie auf.
Aber nicht nur Brot, auch Käse- oder Fleischstücke habe ich die Krähen schon in der Tränke waschen sehen. Deshalb nehme ich meistens gleich den Wasserkessel mit kochendheißem
Wasser, um in der Tränke das Wasser zu wechseln, denn es bleibt dann eine fast undurchsichtige Suppe übrig.
Übrigens noch so ein Tipp; Seitdem ich nach dem Winter in einer großen Gießkanne, die ich draußen aufbewahre, einen toten Vogel gefunden habe, den sein Durst offensichtlich das Leben gekostet hatte und der inzwischen jämmerlich stank, quetsche ich in die Öffnung der Gießkannen einen ausgedienten Plastikblumentopf. Das behindert das Befüllen nur unerheblich und verhindert, dass weitere Vögel ertrinken.
Man könnte natürlich auch die Gießkannen nur ausgelehrt und  mit der Öffnung nach unten aufheben, aber bei uns ist der Füllhahn 30 m entfernt und ich bin oft für jede halbe Gießkannenfüllung dankbar, wenn ich nur eine neu gepflanzte Staude wässern muss.
Nochmals  vielen Dank für den Tipp, das Lesen der Kommentare hat mir viel Freude bereitet.
.
4
#18
15.7.18, 14:55
Hallo,

bei mir wird ein großer Blumenuntersetzer benutzt 60 cm Ø,  natürlich mit Steinen an der Seite. In der Mitte finden sich auch größere Vögel ein. 
Da im Moment ja jeden Tag die Blumen und Pflanzen gewässert werden ist es kein Problem, eben die Schale auszuschütten, abzuspritzen und mit frischem Wasser zu füllen.
3
#19
17.7.18, 00:37
@anemone: # 16
Wegen den Spatzen, die nicht im Wasser baden:
stelle einen Untersetzer mit Vogelsand dazu. Spatzen reinigen sich im Sand. Und es ist ein wunderschönes Schauspiel, das beim Beobachten Freude macht.

Für die Bienen:
Eine kleine Schale (z.B. eine Nager-Fressschale) mit Murmeln bestücken (voll machen) und dann mit Wasser auffüllen. Die Murmeln helfen, dass die Bienen nicht ertrinken können. Hier ist es genauso wichtig darauf zu achten, das Wasser regelmäßig zu wechseln.

Blumentopfuntersetzer kriegt man preiswert in Fundgrube, Baumärkten etc., falls man keinen Deckel mehr übrig hat. Bei Pfannen wäre ich vorsichtig: Metall erhitzt sich in der Sonne. Vögel setzen sich immer erst einmal auf den Rand des Gefäßes und da wäre es doch doof, wenn die sich ihre kleinen Füße verbrennen ;-)
2
#20
17.7.18, 00:42
Noch eine kleine Anregung:
Für Bienen (die liegen mir sehr am Herzen) und Schmetterlinge eignet sich noch eine weitere Möglichkeit. Nehmt ein Marmeladenglas und einen Schwamm (Spülschwamm zum Beispiel). Mischt ein Zuckerwasser an. Stecht mit einem Dosenkiekser (früher hat man die für die Kondensmilchdosen gebraucht) ein paar Löcher in den Deckel des Marmeladenglases. Füllt das Glas mit Zuckerwasser. Anschließend legt den Schwamm (nicht die raue Seite nach oben, bitte) hinein, so dass der Schwamm vollgesogen ist. Dann den durchlöcherten Deckel drauf schrauben. Mit einer Kordel das Glas so aufhängen, dass der Deckel nach unten zeigt.
Bienen - und mit etwas Glück auch Schmetterlinge - nehmen dieses süße Getränk dankbar an.
#21
17.7.18, 08:26
@Eisenhauer: 
Das mache ich heute sofort nach. Ich habe noch einige Streuer, die ich nicht mehr benutze und sie eignen sich wunderbar für neue "Futterstellen".
Off-Topic-Frage:
Auf mir lief gestern eine Wespe auf dem Dekolleté  herum und saugte, wie ich vermutete, an meiner Haut. Das tat nicht wirklich weh, war aber unangenehm, wie Nadelstiche. Später sah ich 5-6 nicht zu kleine "Wunden" und frage mich, ob sie gestochen hatte oder nur "gefressen". Nur mit großer Geduld wurde ich sie los, denn mit der Zeit schmerzte es dann doch etwas.
3
#22
17.7.18, 08:54
Schöne Idee, die ich, wegen meiner Katze, nicht umsetzen kann. Ich bin immer froh, wenn ich Vögel in meinem Garten nach Fressen suchen sehe, das meine Mira im Wohnzimmer schläft.
Trotzdem habe ich einen Nistkasten, der dieses Jahr schon das 3.Mal mit Jungvögeln belegt ist.
3
#23
17.7.18, 13:07
Hallo,
 xldeluxe_reloaded  

hast du schon einmal eine Wespe auf einem stück Fleisch beobachtet? Mit den vorderen Zangen schneidet sie regelrecht ein stück Fleisch raus und bringt es zum Nest.
Bei dir hat sie wohl den Körperschweiß gewollt und dabei kleine Löcher gestochen.
Es ist ja klar das sie nicht weg flog, es hat ihr zu gut geschmeckt.😉
1
#24
17.7.18, 15:28
@arjenjoris : ich habe viele katzen und viele voegel. Mein vogelbad steht auf einer saeule, circa 1,50m hoch. Darauf eine breite schale. Da kommt keine katze dran. Du koenntest deiner katze ein band mit gloeckchen umhaengen, wenn sie in den garten geht. Die voegel lernen sehr schnell, dass gebimmel gefahr bedeutet.
#25
17.7.18, 16:19
@xldeluxe_reloaded: # 21
Die haben gebissen, nicht gestochen. Die meisten Stechinsekten müssen ihren Stachel opfern, wenn sie ihn eingesetzt haben und sterben in der Folge. Das riskieren sie nicht für mineralhaltigen Schweiß ;-)  Wenn Du nicht gerade allergisch oder überempfindlich darauf reagierst, freue Dich, ein besonderer Gastgeber zu sein.

Insbesondere Wespen reagieren aggressiv, wenn man nach ihnen schlägt oder sie "abwedeln" will. Sie empfinden das als Angriff und gehen in den Verteidigungsmodus (Bienen machen das auch, sind aber i.d.R. entspannter). Besser ist es also, sich abzuwenden und das Weite zu suchen, evtl. eine Zeitung oder was auch immer griffbereit ist als "Barriere" zwischen sich und das Fluginsekt zu bringen.
4
#26
17.7.18, 16:26
@datura33: # 24
Das mit dem Glöckchen stimmt. Der Katze wird es massiv erschwert, sich einer Beute zu nähern. Gut für den Vogel, aber eine Qual für die Katze.
Ich habe das anfangs auch gemacht: Gummizug-Halsband (und nur das! Niemals unflexible Bänder nehmen - Strangulationsgefahr beim Hängenbleiben im Gestrüpp!) mit Glöckchen. Das musste ich alle paar Wochen ersetzen, weil meine Katze immer wieder mal "nackig" heimkam, also habe ich die bei Fre**Napf gleich im 6er Pack bestellt. Doch meine Katzen waren Freigänger und dann muss ich auch respektieren, dass sie auf die Jagd gehen. Wenn ich das nicht dulden kann, darf ich mir keine Katze zulegen.
Das Halsband habe ich nach einer Weile weg gelassen, weil ich meinen Katzen ein tolles Katzenleben ermöglichte. Und ja - mir taten die Vögel auch leid, die sie dann erwischt haben. Aber das ist Natur. Die Elster holt Eier und Jungvögel aus anderen Nestern, der Igel frisst Schnecken, der Bussard Jagd nach Mäusen und Junghasen. Also: Weg mit dem Halsband und erst recht mit dem Glöckchen 😘
2
#27
17.7.18, 16:31
Zumal dieses Glöckchenklingeln der Katze in den Ohren wehtut oder zumindest sehr unangenehm ist (oder rennt ihr die ganze Zeit mit einer Glocke am Ohr rum?)
1
#28
17.7.18, 16:36
Hier ein schöner Link für diejenigen, die den Schmetterlingen Zuckerlösung anbieten möchten:

https://praxistipps.focus.de/schmetterlinge-fuettern-darauf-muessen-sie-achten_101178
1
#29
17.7.18, 17:41
@eisenhauer: ich meinte die gloeckchen vom osterhasen.die sind sehr leise, und die voegel hoeren sie. Meine katzen, zur Zeit 10 an der Zahl, sind alle freigaenger, und sie haben keine gloeckchen. Ganz selten, vielleicht 1 bis 2mal im Jahr wird ein Vogel gefangen,wenn ich glueck habe bin ich gerade draussen und kann ihn retten.
Ansonsten bin ich ganz deiner Meinung.
1
#30
17.7.18, 18:39
Katzen haben bessere Ohren als wir Menschen, die hören einiges, was wir nicht mehr hören...
#31
17.7.18, 20:06
@Rosemarie1Dreiner und @Eisenhauer:
Danke für die Aufklärung. Ich habe mir schon gedacht, dass es keine Stiche sind, aber wenn ich mir das Foto meiner "Wunden" betrachte, sieht es schon recht furchteinflößend aus.
Ich fürchte mich nicht vor Insekten und es macht mir nichts, wenn mal eine Weste auf mir herumläuft. Mich hat nur gewundert, was diesen Nadelstich auslöste. Jetzt bin ich schlauer und hoffe, sie reißen beim nächsten Besuch keine Fleischstücke für die Brut aus mir heraus 😂.
#32
17.7.18, 22:57
@Eisenhauer: #28

Gefällt mir sehr gut!
#33
18.7.18, 11:41
Es ist sehr wichtig das die "Brunnen" sauber gehalten werden. Ich habe mehrere Vogelbaeder im Garten und habe eine gute Buerste beim Wasserhahn. Wenn man eine groessere Schale benutzen will, muss man einen Stein in die Mitte setzen. Manchmal fallen kleine Voegel in die Schuessel und kommen dann nicht mehr raus. Der Stein hilft in so einem Fall.
#34
22.7.18, 10:34
Hallo, aber bitte mindestens in die Mitte einer Wiese, oder auf einen Balkon stellen, damit sich keine Katzen anschleichen können. MfG
#35
2.9.18, 17:26
Ich habe einen Pflanzenuntersetzer untern Kirschlorbeer. So das ich es vom Fenster aus bebachten kann.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen