Vorbeugen: Verstopfter Abfluss

Heißes Wasser und Spülmittel kann - regelmäßig angewendet - helfen, den Abfluss freizuhalten.

Gerade in der Küchenspüle, durch verhärtetes Fett im Abfluss, kommt es oft zu Verstopfung. Einfach einmal im Monat einen großen Schuss Spüli in den Abfluss geben, dann im größten Wasser kochen und das gaaanz langsam in den Abfluss gießen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Überlauf an der Spüle mit Gebissreiniger vorbeugen
Nächster Tipp
Grünspan im Spülbecken entfernen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
11 Kommentare
1
Salz ist da besser. In den Abfluss geben, kochend heißes Wasser langsam nachgießen...fertig.
14.9.05, 10:00 Uhr
Kiki
2
Es reicht auch, wenn man einfach nicht so viel Fett in den Ausguss kippt, sondern es in den Mülleimer befördert, wo es hingehört.
Einfach extrem fettiges Zeug vorher mit Küchenpapier abwischen und alle paar Tage einen Wasserkocher kochendes Wasser in den Ausguss gießen. Da braucht es dann keine Radikalkur mit Spülmittel.
14.9.05, 10:12 Uhr
3
Hier (RLP) gehören größere Mengen Fett zum Problemabfall und müssen entsprechend entsorgt werden. In den Abfluss kippen ist problematisch für Kläranlagen und Umwelt. Und kleinere Mengen verstopfen keinen Abfluß.
Gutemine
14.9.05, 11:35 Uhr
4
guter Tip mir hat es sehr geholfen.Danke :-)
26.5.06, 16:49 Uhr
Dabei seit 5.12.09
5
Wer nicht extra Wasser kochen möchte, nutzt einfach das heisse Nuddelwasser beim abkippen.

@ Kommentar 4: Bei dieser Vorbeugung geht es auch nicht um das Kanalsystems eines ganzen Hauses, sondern um die Ablagerungen in dem Geruchsverschluss (Schwanenhals) direkt unter dem Spülbecken.
5.12.09, 12:24 Uhr
MrsMini
6
Kenne auch einen guten Tipp zur Vorbeugung gegen Abflussverstopfung: Einen Topf voll Wasser mit Kristallsoda {gibt es in jedem Supermarkt in der Putzabteilung) aufkochen und in das Spülbecken kippen. Dabei soll aber das Abflussloch zugestöpselt sein, also als würde man Wasser zum Abwaschen einlaufen lassen. Dann ruckartig den Stöpsel ziehen und Wasser ablaufen lassen. Dabei wird der Abluss sozusagen von innen etwas geschmiert, damit alles leicht runterrutschen kann. Mache ich alle 3 Monate mal und hatte seither kein Problem mehr damit.
19.5.10, 19:21 Uhr
7
Seit ich jeden Tag viel Obst und ein Müsli esse, gehört Verstopfung der Vergangenheit an.
19.5.10, 22:51 Uhr
Dabei seit 21.1.12
8
So mache ich es auch mit Spülli und Wassr. Funktioniert echt super!
22.1.12, 10:02 Uhr
Dabei seit 20.9.10
9
ich nehm immer etwas Spülmaschinenpulver, 1 kleine Tasse heißes Wasser hinterher und nach ca. 1/4 Stunde heiß nachspülen. Funktioniert 1a
6.7.14, 20:12 Uhr
Dabei seit 24.12.10
10
Vorsicht mit kochendem Wasser bei älteren (50 Jahre) Abwasserleitungen: die machen evtl. die hohen Temperaturen nicht mit!
6.7.14, 22:57 Uhr
Dabei seit 20.9.10
11
@chris35: du hast recht, es muß nicht kochendes Wasser sein. Aber heiß sollte es schon sein
7.7.14, 10:49 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen