Weißes Garn beim Färben von Wäsche gleich mitfärben.

Wäsche färben - Garn gleich mitfärben

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man seine Wäsche färben will, sollte man eine rolle weißes Garn mit hinein tun. So hat man immer die passende Farbe, wenn man mal was flicken muss.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 Icki
14.9.09, 08:40
Genial.
#2
14.9.09, 14:20
An sich ist die Idee ja echt gut, aber wann hat man denn mal soviel zu flicken, das es eine ganze Rolle gefärbtes Garn brauchen würde?
1
#3 schnuggerl589
15.9.09, 13:59
klasse idee,funktioniert aber nur wenn sich das Garn auch färben lässt (i.d.R. bestehen diese nämlich aus Polyester oder anderem syntetischen zeug :-(
#4
3.6.10, 22:20
Ja, das funktioniert leider nur bei Baumwolle-Garn. Deshalb sind auch oft nach dem Wäsche färben die Nähte nicht mitgefärbt!
#5 BobderBaumeister
5.3.14, 00:34
Ich färbe generell keine Wäsche, weil das die größte Umweltsauerei überhaupt ist. Die ganze Farbbrühe fließt ins Abwasser und gelangt letzten Endes in unser trinkwasser, denn selbst mit besten Filtern und Kläranlagen kann man nicht alles aus dem Wasser filtern, am Ende essen wir den Dreck. Kauft euch doch die Kleidung gleich in eurer Lieblingsfarbe, unsere Umwelt ist wahrlich schon versaut genug.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen