Ganz gleich, ob es sich um das Original des Waldorf-Salat-Rezeptes handelt oder um eines der zahlreichen "Verwandten" des Originals, der Salat schmeckt sehr gut und wer Sellerie mag, dem wird er sicherlich hervorragend schmecken.
5

Waldorf-Salat

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Ruhezeit

Gesamt

Beim Durchblättern alter Kochbücher bin ich auf ein Rezept des bekannten Waldorf-Salates gestoßen. Es soll sich angeblich um das Original-Rezept eines der Küchenchefs des berühmten Waldorf-Astoria in New York handeln. Der Name "Waldorf" soll übrigens an den Geburtsort des Begründers der Waldorf-Astoria-Dynastie erinnern, an den Ort Walldorf bei Heidelberg.

Aber ganz gleich, ob es sich nun wirklich um das Original des Rezeptes handelt oder um eines der zahlreichen "Verwandten" des Originals, der Salat schmeckt sehr gut und wer Sellerie mag, dem wird er sicherlich hervorragend schmecken. Gerade, weil er heutzutage kaum noch auf Buffets zu finden ist bzw. in Restaurants als Vorspeise angeboten wird.

Ich habe die Zutaten jedenfalls zusammengestellt und war nach der Herstellung des Salates sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Zutaten für 2-3 Portionen

  • 100 g Walnusskerne
  • 2 mittelgroße, säuerliche Äpfel
  • 1 Stck. Sellerieknolle ca. 250 g
  • Saft einer Zitrone
  • 80 g Mayonnaise (gern auch selbst gemacht)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 4 EL Sahne flüssig
  • gehackte, glatte Petersilie
  • einige Walnüsse zur Deko zurückbehalten

Zubereitung

  1. Zuerst habe ich die Sellerieknolle von der Schale befreit und die Äpfel geschält. Mit einer Küchenreibe habe ich dann die Knolle grob in eine Schüssel geraspelt und auch die geschälten und vom Kerngehäuse befreiten Äpfel wurden in eine weitere Schüssel gerieben und mit dem Zitronensaft vermischt, damit sie nicht braun werden.
  2. Den geraspelten Sellerie habe ich nun kräftig durchgeknetet, damit er etwas geschmeidig und weich wird (wer keinen rohen Sellerie mag, kann diesen nach dem Reiben auch gern ganz kurz blanchieren und gut abgießen). 
  3. Sellerie und Äpfel werden nun in einer Schüssel vermischt und dazu gesellen sich auch die grob gehackten Walnüsse. Gewürzt wird jetzt mit frisch gemahlenem, weißen Pfeffer, Salz und der Prise Zucker. Auch die gehackte Petersilie wird zugegeben. Alles wird gut miteinander vermengt. Zum Abschluss kommt jetzt die mit der Sahne verrührte Mayonnaise zur Selleriemischung. 
  4. Der fertige Salat sollte nun ca. 1 Stunde gut durchziehen und kann zum Servieren dann in Schüsseln oder auf Teller gegeben werden. Dekoriert wird mit den zurückbehaltenen Walnüssen und dann wünsche ich guten Appetit.  
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

25 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Ähnliche Tipps

Äpfel – wie gesund sind sie wirklich?

Äpfel – wie gesund sind sie wirklich?

13 32
Apfeldruck: Deko- und Geschenkideen – DIY

Apfeldruck: Deko- und Geschenkideen – DIY

12 17
Herbstapfel für Vögel - Dekoration und Vogelfutter zugleich

Herbstapfel für Vögel - Dekoration und Vogelfutter zugleich

17 6
Roastbeef vom Limousin Rind

Roastbeef vom Limousin Rind

8 22
Sellerie und Rettich besser verarbeiten

Sellerie und Rettich besser verarbeiten

9 17

Puddingapfel - Nachtisch

22 4
Obst im Apfel anrichten

Obst im Apfel anrichten

18 25
Äpfel mit Zuckerguss verzieren

Äpfel mit Zuckerguss verzieren

8 4

Kostenloser Newsletter