Walnusstee bei Husten

Walnusstee bei Husten

Dauer

Wenn du einen schlimmen Husten hast, habe ich hier einen tollen Tipp (natürlich darfst du das auch bei einem leichten Husten machen)!

So geht's

  1. Du musst ein paar Walnüsse knacken, und die Walnuss an sich ist ja noch durch so ein Mittelstück getrennt.
  2. Diese Mittelstücke musst du ablösen und aufheben, und wenn du eine Handvoll davon hast, kannst du Wasser in einen füllen (1-1/2 L) und diese Mittelstücke hineintun.
  3. Das gesamte Etwas zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten kochen lassen. (Der "Tee" verfärbt sich dann braun).
  4. Durch ein Sieb in eine Tasse füllen, einen Löffel Honig dazu - das war's schon.
  5. Es hilft sehr gut (habe ich gerade erst hinter mir) und lecker ist es auch noch. ?
  6. Falls du zu dem Husten auch noch Halsweh hast - dann trink den Tee bitte nicht heiß, sondern warm.
  7. Und von den Walnüssen, die du ja nun sowieso schon geschält hast, kannst du lecker Pfannkuchen (Plinze) mit heißer Schokosauce machen und mit den Walnüssen (gemahlen) verfeinern.

Bis dahin - gute Besserung und alles Gute.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Zitronensirup gegen Husten
Nächster Tipp
Pflanzliche Hausmittel als Hustenlöser - warum wirken sie eigentlich?
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
10 Kommentare
Knusperflocke
1
Hinzuzufügen ist: Ihr solltet schon 2-3 Tassen täglich von dem Tee trinken... dann klappts auch schneller mit der Heilung. ;-)
16.2.11, 13:37 Uhr
Dabei seit 24.7.11
mama1977
2
toller tipp, davon hab ich noch nie gehört. werde es (wenns mal wieder soweit ist mit dem husten) mal ausprobieren
11.12.13, 08:13 Uhr
Dabei seit 2.9.12
3
Also...das finde ich ja hochinteressant...habe aber doch noch eine Frage.
Die Nuß kanacke ich...dann habe ich die Schale und diese zwei "Nuß-Hirn-Hälften"
Und in der Mitte der Nuß läuft so eine "Trennwand"...
...und DIE soll ich sammeln....?
Eine Hand voll ist so ein gehäufter Eßlöffel...oder?
Wo lernt man denn so was...?...das würde mich interessieren...
Dann fange ich jetzt mal an, beim Nüsseknacken dran zu denken....

Der nächste Winter (Husten) kommt bestimmt....
31.7.14, 09:02 Uhr
Helgro
4
#2 mama1977,
alle Achtung bei dem angegebenen Geburtsdatum!
LG
31.7.14, 10:53 Uhr
Schnuff
5
@Helgro: denk mal,Zahlendreher am Ende?
31.7.14, 11:21 Uhr
Dabei seit 21.10.12
6
Klingt sehr interessant, da ich von zu Hause neben Kaffee auch sehr gerne Tee trinke und nach
neuen Geschmacksrichtungen suche.
Mit etwas Zimt hat man vieleicht ein schönen Wintertee, der nächste Husten kommt bestimmt! ;-)
31.7.14, 15:19 Uhr
Dabei seit 20.10.13
7
die Nußinnenschale soll verwendet werden? Habe ich das richtig verstanden?
Das harte dünne Plättchen zwischen den Nußhälften, welches mal etwas größer, mal etwas kleiner, aber nie mehr als 5mm mißt.
31.7.14, 20:58 Uhr
Dabei seit 12.7.09
8
Schade, dass keine Antwort auf die mehrfach gestelle Frage kommt (kommen kann). Ich bin auch am zweifeln, ob wirlich dieses kleine "Dings" gemeint sein soll...
1.8.14, 23:10 Uhr
Dabei seit 14.2.17
9
@truthuhn; Ja, DIE Trennwand zwischen zwei Nuss-Hirn-Haelfte.
@Birgit-Martha; Ja, das harte dünne Plättchen zwischen den Nußhälften.
@ursula; Hier die Antwort.
14.2.17, 12:17 Uhr
Dabei seit 20.10.13
10
Danke Evren! Doch der Husten ist grade ein paar Häuser weiter gezogen   😜

Beim nä. Knacken hebe ich die Stückchen aber auf, "für alle Fälle".
14.2.17, 19:42 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen