Plastisches Wandtattoo 1
5

Wandtattoos plastisch / 3D-mäßig anbringen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein an die Wand gebrachtes Tattoo (Magnolienzweige mit Blättern und Blüten) wirkte so "gewaltig", dass ich zunächst einige Teile einfach entfernte. Dennoch sah das Werk irgendwie starr aus und wenig lebendig (liegt mit Sicherheit auch am "billigen" Material). Mit folgendem Trick aber brachte ich "Leben" hinein:

Mehrere Blätter und Blüten lockerte ich an ihrer Oberkante dauerhaft ein Stück vom Untergrund und bog es ein wenig über den Fingern, so dass diese Tattoo-Teile eine gewölbte Form erhielten und sich scheinbar dem Betrachter zuneigten. Zusätzlich ordnete ich zwei Blätter und eine Blüte in einiger Entfernung unter dem Gesamt-Arrangement so an, dass man den Eindruck hat, sie würden gerade vom Zweig abfallen! Alternativ kann man ja auch Blätter / Blüten im Abstand weiter unten, wie auf dem Erdboden liegend drapieren - viel Freude beim Ausprobieren und Puzzeln!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


1
#1
1.11.12, 22:45
...und wer noch etwas Zeit und Farbe übrig hat, nehme einen dünnen Pinsel, umrand das ganze Ensemble einseitig,
farblich passend oder in Grautönen.
Dann sieht es aus, als wie wenn es Schatten wirft.
Die Umrandung sollte daher auf der gegenüberliegenden Seite des Lichtes sein.
#2 trom4schu
4.11.12, 07:18
Schade, habe schon beim Einstellen dieses Tipps fünf Fotos hochgeladen - die sind aber trotz Nachfrage immer noch nicht online sichtbar?!
#3 trom4schu
8.11.12, 08:44
@trom4schu: So, nach dem vierten Anlauf sind die Bilder online - an manchen Stellen kann man die von Timmi-55 erwähnten ggf. zu malenden Schatten erkennen. Wer künstlerisch begabt ist, sollte dies mal ausprobieren.
#4
8.11.12, 18:04
Tromschu, schön gemacht und dann sind auch noch Fotos dabei, das gibt einen Daumen nach oben!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen