Warme Arme und Hände beim Lesen im Bett

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich liebe es, abends im Bett vor dem Einschlafen noch ein wenig zu lesen. Unser Schlafzimmer ist immer recht kalt, sonst können wir nicht schlafen.

Nun wurden mir aber die Arme beim Halten des Buches immer kalt. Ein einfacher Trick hat mir geholfen:

Ich nahm ein Paar in die Jahre gekommene Kniestrümpfe und schnitt nur unten den Teil für die Zehen ab. Jetzt habe ich prima Arm- und Handstulpen und nur die Fingerspitzen sind frei (muss ja umblättern!)

Von
Eingestellt am

40 Kommentare


9
#1 Klick
7.1.14, 19:47
Kalte Hände im Bett ? Da gibt es doch bessere Stellen zum aufwärmen oder? (kleiner Scherz )
#2
7.1.14, 19:50
Gute Idee.

Jetzt muß man nur noch was finden, um seine Schultern und den Nacken zu wärmen.
5
#3 Klick
7.1.14, 20:02
@Teddy: es gibt Nackenkörnerkissen, die man in der Mikrowelle aufheizen kann. Ansonsten hilft nur ankuscheln beim Bettnachbarn.
16
#4 MissChaos
7.1.14, 20:34
Warum macht ihr das so umständlich? Ich ziehe dazu eine langärmlige Weste an und wenn ich das Buch weglege ziehe ich diese wieder aus.
Und wenn ich kuscheln will dann brauche ich meist kein Buch dazu in der Hand halten.
4
#5
7.1.14, 21:03
Super Tip ! Bei mir das gleiche und keiner der künftig beim ankuscheln sich über kalte Finger beschwert... lächel
4
#6
7.1.14, 21:59
voll cool der tip:-)
13
#7 xldeluxe
7.1.14, 23:50
Strickjacke, Körnerkissen im Nacken, abgeschnittene Kniestrümpfe an den Armen....und in einem anderen Tipp erregen sich die Gemüter über einen Dutt im Haar während der Nacht ;-)))))))))))))))
2
#8
7.1.14, 23:56
@Elke369: Neeeeeee, eben NICHT cool, hihi!
1
#9
8.1.14, 02:37
musste jetzt echt lachen, stellte mir grad das bildlich vor wie das aussieht. warum nicht gleich Handschuhe ;)
8
#10
8.1.14, 06:53
Also die Idee ist gut,vor allem weil dann aeltere Sachen noch zur Verwendung dienen,was für mich sehr wichtig ist.Aber es gibt da noch eine Variante,naemlich Hoerbuecher! Ich lese fuer mein Leben gerne Buecher ,aber im Bett es sich mit einen Hoerbuch gemuetlich machen,hat schon wa für sich.
2
#11 Icki
8.1.14, 08:52
@glucke1980: Weil Daggi wahrscheinlich ein kurzärmeliges Nachtgewand hat (so wie ich) und dann immer noch kalte Arme bekäme.

Finde die Idee auch gut.
3
#12 mayan
8.1.14, 16:49
Ich lege den ebook-Reader gegen ein Nackenhörnchen (früher habe ich das Buch gegen eine Nackenrolle gelehnt), da muss ich nur kurz zum Umblättern die eine Hand unter der Decke vorholen! Aber dein Tipp ist auch sehr gut!
10
#13
8.1.14, 17:08
Der gute alte Ärmelschal ist in Mode gekommen und leicht zu stricken oder zu häkeln. Einfach einen ziemlich breiten Schal stricken und in jeweils an den Enden zusammennähen. Dazwischen lässt man Platz damit man ihn wie ein Jacke anziehen kann.
Sieht übrigens auch außerhalb des Bettchens schon aus!
4
#14
8.1.14, 17:29
@Hush, unsere Großmütter hatten früher sogenannte Bettjäckchen, die waren auch kurz, mit langen Ärmeln. Die hatten früher garkeine Heizung im Schlafzimmer. Aber das mit dem Schal finde ich besser.
1
#15
8.1.14, 17:38
Ich habe mal den Tipp eingestellt, dass ich unter meine Handgelenksschiene eine Frotteesocke nehme, von der ich auch die Zehenspitzen abschnitt und in die Ferse ein Loch für den Daumen. Dann sind nicht nur die Handgelenke warm.

Diese Puschelsocken fransen nicht aus und können problemlos gewaschen werden.
2
#16
8.1.14, 17:43
Ich finde den Tipp klasse! Danke! Da fällt mir ein, ich habe auch irgendwo noch so Stulpen, die ich nie verwende.
Wenn man keine hat, od. ich sie nicht finde, super Idee und Alternative. :-)
1
#17
8.1.14, 18:38
guter Tipp Daggi; genau qualmsocke, meine Schlafanzugärmel rutschen auch immer und die Unterarme frieren dann. Da haben meine unmodern gewordenen alten Stulpen wieder einen Wert.
2
#18
8.1.14, 19:14
Hat mir eine Kollegin vor etwa 2 Monaten auch empfohlen. Finde das ist eine super Idee. Habe mir Stulpen gestrickt und ziehe mir die seither immer zum lesen im Bett an, weil wir es im Schlafzimmer auch recht kühl haben. Und die wärmen wirklich herrlich.
Kann ich nur empfehlen.
1
#19
8.1.14, 19:26
Stulpen, coole Idee. War zu einfach um selbst drauf zu kommen... *HandvordieStirnklatsch*
1
#20
8.1.14, 20:02
@MissChaos: ganz einfach: weil der Rest des Körpers ja unter der warmen Decke liegt... Ich lese auf dem Bauch und hab das gleiche Problem - jetzt nicht mehr! Tolle Idee, danke!
13
#21
8.1.14, 21:40
Wenn`s mal zu kalt im Schlafzimmer zum Lesen ist - einfach den Morgenmantel mit der Rückseite nach oben wie eine Decke auf das Bett legen und in die Ärmel schlüpfen, hält Arme und Schulter-/Halsbereich wohlig warm und ist schnell wieder abgelegt.
3
#22
8.1.14, 21:42
@marikaml: auch ne gute Idee - da weiß frau, warum sie fragmutti abonniert hat :-)))
3
#23 xldeluxe
8.1.14, 21:51
Ist das ein Tipp für Singles?

Also bei mir ist es egal, ich könnte auch im Schneeanzug mit Mundschutz ins Bett gehen, aber ist das Geschrei nicht immer groß hier, wenn sich Frau mal nicht bei minus 2 Grad Schlafzimmertemperatur im Negligee lasziv ohne Decke mit leichtem Nachtmakeup und Wallehaar auf der Satinbettwäsche rekelt?

Ich mein ja nur........alles schon dagewesen ;-))))

Seitdem ich übrigens flauschige Bettpantoffeln trage, schlafe ich wesentlich besser. Das nur mal aus gegebenem Anlass so am Rande....
1
#24
8.1.14, 22:08
Der umgekehrte Microfaser-Flausch-Bademantel über der Bettdecke kommt bei mir auch seit einem Jahr zum Einsatz. Besser und kuscheliger geht's gar nicht. Ich hätte auch schon 30 Jahre eher drauf kommen können…..
1
#25
8.1.14, 22:29
ein echt cooler Tipp. Und damit die ollen Strümpfe nicht ausfransen bzw. Maschen ziehen, kann man sie mit ein paar Schlingstichen einfassen. Ich denke, dass den die etwas älteren Semester noch in der Schule beim Handarbeiten gelernt haben. Oder Oma fragen, die kann ihn sicher auch noch, und wenn's ganz haltbar sein soll, dann ein feines Gummiband einnähen, hält dann besser. Herzlichen Dank nochmals jetzt liest es sich angenehmer.
1
#26
8.1.14, 22:31
@marikaml: aber weißt Du, mit den Arm-Strümpfen kann man auch mal einschlafen und die Arme bleiben dann trotzdem warm eingepackt.
1
#27
8.1.14, 22:57
@Hush den Tipp mit den schal find ich gar nicht mal so schlecht. Mal umsetzen deinen tipp und abends gemütlich warm um den armen weiter lesen. Danke
1
#28
9.1.14, 08:29
Das ist eine gant tolle Idee. Echt super. GLG, Sonja
1
#29
9.1.14, 11:36
hallo daggi 59,

toller tipp!!! werde ich heute abend ausprobieren
danke, gelala12
1
#30
9.1.14, 13:45
Liebe daggi59,

endlich mal wieder ein echter Tipp! So einfach und doch so hilfreich.
Ich habe selbst einige Stulpen im Schrank und bin noch nie auf die Idee gekommen, diese beim Lesen im kalten Schlafzimmer anzuziehen.
3
#31
9.1.14, 18:34
Der Tipp hat meinen Tag gerettet- d.h. der Tipp und die nachfolgenden Kommentare! Ach ist das schön,mal wieder herzhaft lachen zu können!

Aber Spaß bei Seite: Meine "Nachtgewänder" im Winter bestehen auch aus Schlafanzug, Socken,Strickjacke, MF-Decke bis unters Kinn und manchmal noch um die Schultern.
Wenn ich ein Buch lese,halte ich es mit einer Hand (angezogene Knie- dagegen ein Kissen, an dem das Buch lehnt) die andere Hand unter der Decke. Wenn die Finger rechts steif sind wird gewechselt u.s.w.
Manchmal fasse ich auch das Buch mit den Fingern über der Bettdecke - unter der MF-Decke (wenn es sehr kalt ist).Ist dann ein bischen wie mit Topflappen lesen.
Falls ich mit dem Kindel lese, habe ich es auch schon fertig gebracht, mit der Nasenspitze zu blättern, nur mußte ich dies auch erste lernen, die ersten paar male, kippte das Gerät nach vorne über auf meine Brust / Kehle und ich mußte meine Hände doch unter der Decke hervor holen.

Bei starkem Frost bleibt das Fenster zu, saukalt ist es trotzdem!

Guts Nächtle mein Spächtle!
2
#32
9.1.14, 19:17
Mittlerweile höre ich ja nachts meine Bücher. Mein Mann ist glücklich, dass ich ihn nun nicht mehr störe.
Aber früher als ich noch im Bett gelesen habe, habe ich mir mal eine Decke gekauft, die Ärmel hat. Die gab es im Netto für etwa 10 € und ich habe sie inzwischen auch schon in Katalogen gesehen. Sie funktioniert in etwa wie die Bademantelvariante. Man kann sie auch wunderbar an kühlen Tagen im Garten oder auf dem Balkon benutzen und beim Camping habe ich sie immer dabei.
Sie ist groß genug, dass auch Füße und Nacken schön mollig warm sind. (Aber Stulpen habe ich übrigens auch, weil ich auch in der warmen Stube immer kalte Handgelenke habe.)
1
#33 xldeluxe
9.1.14, 23:36
Liebe Birgit-Martha:

Wer sich an Deine Kältemaßnahmen hält, braucht keine Angst vor unerwünschtem Nachwuchs zu haben hahaha!

Ich hoffe, der Kindle wird Dich nicht in dem zu erwartenden Winter hinterrücks erschlagen und wünsche Dir noch viele bibberfreie Nächte ;-))))))))))))
1
#34
10.1.14, 00:09
@Birgit-Martha: Prust,grunz, gacker, lach...habe gerade viele lustige Bilder im Kopf!
1
#35 xldeluxe
10.1.14, 00:17
@Bossi:
Siehst Du sie auch erschlagen vom Kindle und sie konnte es nicht verhindern, da Körper und Hände frostsicher verpackt waren? ;-)))))
1
#36
10.1.14, 09:13
@Birgit-Martha:

Kann mir dich in deinem Bett sehr gut vorstellen, so gut wie du das beschrieben hast. Musste herzlich lachen. Gute Idee den ereader mit der Nase umzublättern. Muss ich demnächst auch mal ausprobieren wenn ich trotz Stulpen kalte Hände habe. Lach....
#37
10.1.14, 16:29
@Klick: hast Du nicht die Überschrift gelesen ? Hier geht es um
LESEN im Bett !!!!!!!!!!!
2
#38
10.1.14, 18:32
Ach Ihr Lieben, ich lebe noch!
Aber Hendrik (mein Sohn und zusätzlich noch Informatikstudent........) meckert immer wegen der Fettflecke auf der Oberfläche vom Kindle und Laptop (Nachtcreme auf der Nasenspitze und Kinn).
Man hat es schon schwer als Eule! Das sind diese komischen weibl. Lebewesen, die unbedingt des Nächtens stundenlang lesen müssen.
#39 zitterrochen
10.1.14, 23:02
Ich habe mir für solche Fälle einen Wollponcho gestrickt. Das Ding hält die Arme sowohl beim Lesen als auch beim auf dem Bauch schlafen (Arme nach oben, Kopf drauf) schön warm, weils einfach eine große Wolldecke mit Loch für den Kopf ist. Die Stulpenidee klau ich mir aber mal für die Nächte, in denen der Poncho in der Wäsche ist. Da friere ich nämlich bisher immer - noch so ein Monsterstrickprojekt mache ich erst in 20 Jahren wieder. Danke dafür, dass das Frösteln nun ein Ende hat. :)
1
#40
11.1.14, 15:15
Vor kurzer Zeit gab es bei ALDI eine Art Kuscheldecke mit Ärmeln. Die legt man sich vorn über den Körper und steckt die Arme durch die Ärmel...Geht auf der Couch und im Bett. Man ist beweglich und die Decke ist kuschelig, warm und weich. Gibt es sicherlich auch bei anderen Anbietern. Ich finde das Teil sehr hilfreich, weil es ewig Streit um die Temperatureinstellung der Heizung gibt. Mann schwitzt - Frau friert......

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen