„Warum trinken Erwachsene Schnaps?“

„Warum trinken Erwachsene Schnaps?“
3

Bei uns seid jeden zweiten Mittwoch endlich einmal Ihr Kids an der Reihe! Unsere Lotte weiß nämlich ganz genau, dass es auf der Welt ziemlich viele unlogische und rätselhafte Dinge gibt. Deshalb hilft sie euch gerne bei der Suche nach Antworten.

Luftballon
Willst du's wissen? "Frag Lotte" mit dem Luftballon!

Heute fragt Toni, 8 Jahre, aus Salzburg:

„Warum trinken Erwachsene Schnaps?“

Lotte weiß, dass die Welt der Erwachsenen manchmal seltsam ist.Lieber Toni,

also bei dir, im schönen Österreich, da gibt’s ganz besonders feinen Schnaps! Mit Marillen, zum Beispiel. Bei uns in Deutschland sind das Aprikosen – aber das wolltest du ja gar nicht wissen. Dabei finde ich Marillenschnaps wirklich ausgesprochen lecker, nicht nur auf der Skihütte. Für dich ist das dagegen überhaupt nichts, schon klar.

Bevor ich mit der Antwort loslege, muss ich noch kurz etwas ganz Wichtiges sagen: Ihr Kinder – und auch die Jugendlichen – trinkt bitte überhaupt keinen Alkohol! Bier, Wein, Schnaps – das alles ist für eure noch nicht ausgewachsenen Körper das reinste Gift! Und auch wir Erwachsenen sollten nur selten und wenig davon trinken. Sonst werden wir am Ende noch gruselig süchtig danach.

Vielleicht hast du schon mal Bier mit Apfelsaft verwechselt? Dann weißt du ja, dass das in eurem Alter noch nicht schmeckt. Und das ist auch gut so.

Vor allem von Schnaps solltest du die Finger lassen. Denn der ist viel stärker als Bier oder Wein. Wenn wir Erwachsenen davon trinken, flutscht schon durch die Haut im Mund etwas Alkohol ins Blut. Der Rest landet in Magen und Dünndarm – und auch von dort aus im Blut. Auf diesem Weg schafft das Zeug es bis ins Gehirn. Das sorgt dann dafür, dass wir einen Rausch bekommen.

Und jetzt sind wir wirklich beim Schnaps: Den trinken wir Erwachsenen oft nicht nur, weil er uns schmeckt. Wir schlürfen Schnäpse deshalb gern, weil sie so stark sind und schneller als Bier oder Wein wirken. Deshalb haben wir zum Beispiel nach fettigem Essen besonders viel Lust darauf: Wir denken, dass Schnaps uns ganz schnell beim Verdauen hilft. Doch das stimmt überhaupt nicht! Schnaps räumt nicht den Magen auf, er entspannt ihn. Deshalb bremst er die Verdauung sogar.

Auch auf der Skihütte trinken viele Erwachsene gerne Schnaps: Die Wirkung ist viel stärker und schneller als bei Bier oder Wein. Aber oft landet man nach so einem Kurzen in der nächsten Schneewehe.

Sei also schlauer als ich: Wenn du zu viel Kaiserschmarrn gegessen hast, brauchst du ganz sicher keine „Medizin“ mit Marillen. Renne einfach eine Weile durch die Gegend. Davon kommt deine Verdauung viel besser in Schwung und der Druck im Magen weicht. Spätestens auf der Kloschüssel.

Ich hoffe, ich konnte dir ein kleines bisschen weiterhelfen. Hast du noch andere Fragen? Dann kannst du sie mir gerne schicken.

Bis zum nächsten Mal

Deine Lotte

Frage einreichen

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
"Bernhards Welt" - Lost in Translation
Nächster Tipp
"Bernhards Welt" – Wie optimiere ich mich selbst?
Profilbild
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
1 Kommentar

Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!