Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Unser Podcast „Frag doch einfach Lotte!“ geht an den Start

Wer nicht lesen will, darf hören! Lotte antwortet auf Kinderfragen ab sofort regelmäßig im neuen Frag Mutti-Podcast.
2

Seit über einem Jahr fragt ihr mir Löcher in den Bauch – herrlich ist das! Doch jetzt geht der Spaß noch weiter: Ab sofort kannst du mich regelmäßig hören, wo immer es dir passt: mit meinem Podcast „Frag doch einfach Lotte!“

Ob in der Badewanne, beim Nasenbohren, in der Straßenbahn oder bei langweiligen Autofahrten: Meine Antworten sind nur noch einen kleinen Klick weit entfernt. Probiert es aus bei www.frag-mutti.de/podcast, bei Apple Podcasts und natürlich auf Spotify.

Damit vergeht die Zeit wie im Flug. Und wenn andere an der U-Bahn-Haltestelle noch mit finsterer Miene ihre roten Schnupfennasen hängen lassen, kicherst du fröhlich vor dich hin – und lernst ganz nebenbei auch noch etwas dazu.

Die Fragen, die ihr mir stellt, kennst du: „Was machen Regenwürmer im Winter?“ „Wozu hat ein Kaktus Stacheln?“ „Warum wird mir von scharfem Essen heiß?“ Doch manchmal wollen auch Erwachsene etwas wissen: „Muss man wirklich täglich duschen?”, fragt zum Beispiel die 56jährige Caro aus Schkeuditz.

Du hast jede Menge Fragen? Dann raus damit! Ich freue mich, wenn ich kniffelige Nüsse knacken kann.

Es bleibt also spannend. Ich freue mich riesig, wenn ihr mir weiterhin eure Fragen um die Ohren haut. Ihr bekommt meine Antworten dafür ab sofort ebenfalls um die Ohren gehauen. Bleibt neugierig! In der Sesamstraße heißt es schließlich auch schon seit rund 50 Jahren: „Wer nicht fragt, bleibt dumm!“

Übrigens: Wundere dich nicht, wenn du aus Lübeck oder Kiel kommst: Für deine Ohren höre ich mich vielleicht etwas sonderbar an. Das liegt daran, dass ich eine Schwäbin bin: I schwätz, wie mir dr Schnabl gwachsa isch.

Vielleicht ist euer Schnabel da oben oder anderswo auch so gewachsen, dass andere euch auch nicht gleich verstehen? Es gibt ja nicht nur Schwäbisch, sondern auch Bayrisch, Fränkisch, Hessisch, Plattdeutsch, Friesisch, Sächsisch - und wenn wir über die Landesgrenzen hinausschauen Schweizerdeutsch, Wienerisch, Alemannisch und viele andere.

Dann schickt mir doch mal eine Frage zu eurem „Schnabel“ – man sagt auch Dialekt dazu. Ich lege dann gleich los mit der Antwort.

Deine Lotte

Frage einreichen

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
„Was machen Regenwürmer im Winter?“
Nächster Tipp
Wieso heißt es „Auf dem Schlauch stehen?“
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
9 Kommentare

Tipp online aufrufen