Waschpulverflecken auf Kleidung vermeiden

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe keine Pulverrückstände mehr auf dunkler Kleidung, seitdem ich das Pulver zuerst in die Trommel gebe und diese dann bewege, bis das Pulver durch die Löcher gerieselt ist.

Erst dann fülle ich die Wäsche ein. Das Pulver löst sich dann gleich in dem eingespülten Wasser auf und kann sich nicht auf der Kleidung ablagern.

BobderBaumeister: Ich benutze nur die Pflegeleicht und Feinwäsche programme, da hier mit mehr Wasser gewaschen wird. Oft schiebe ich ein Extraspülen hinterher und als Weichspüler benutze ich Essig. Waschpulver wird meistens viel zu hoch dosiert, die Dosierungsangaben der Waschmittelhersteller sind oft viel zu hoch, schließlich wollen sie verkaufen. Aber die modernen maschinen waschen eben mit zu wenig Wasser so dass sich das ganze waschpulver nicht auflösen kann. Also: weniger Waschpulver nehmen und Programme wählen die mit mehr wasser waschen ist meine Lösung. Hatte noch nie Flecken. Flüssigwaschmittel "verschleimt" die Maschine und kann zu Schimmelbildung und unangenehmen Gerüchen führen.
Von
Eingestellt am

17 Kommentare


2
#1
4.3.14, 20:32
Ein super Tip, den ich auch schon lange beherzige.
2
#2
4.3.14, 20:44
Danke für diesen Tipp
8
#3 xldeluxe
4.3.14, 22:11
Ich benutze für Waschprogramme unter 60 Grad flüssiges Waschmittel. Damit hat sich das Problem der Waschmittelrückstände auf dunkler Kleidung für mich erledigt.
3
#4
4.3.14, 22:11
Bei mir gibt?s schon lange keine Ablagerungen von Waschpulver mehr!
Ich verwende nur noch Flüssigwaschmittel, seit dem sich das Pulver vor allem
besonders gern in Jeans oder anderen dicken Sachen "verfangen" hatte.
Gibt es auch speziell für dunkle (schwarze) oder weiße Wäsche. :-)
2
#5
4.3.14, 22:26
Ich mag lieber Pulver-Waschmittel und finde deshalb den Tipp superklasse.
2
#6
4.3.14, 23:25
Danke für den Tip, werde es ausprobieren!
3
#7
5.3.14, 00:11
Ich nehme für dunkle Wäsche auch nur Flüssigwaschmittel.
Aber es ist ein guter Tipp, besonders weil viele Leute von Flüssigwaschmittel nichts halten und nur Pulver benutzen.
12
#8 BobderBaumeister
5.3.14, 00:30
Ich benutze nur die Pflegeleicht und Feinwäsche programme, da hier mit mehr Wasser gewaschen wird. Oft schiebe ich ein Extraspülen hinterher und als Weichspüler benutze ich Essig. Waschpulver wird meistens viel zu hoch dosiert, die Dosierungsangaben der Waschmittelhersteller sind oft viel zu hoch, schließlich wollen sie verkaufen. Aber die modernen maschinen waschen eben mit zu wenig Wasser so dass sich das ganze waschpulver nicht auflösen kann. Also: weniger Waschpulver nehmen und Programme wählen die mit mehr wasser waschen ist meine Lösung. Hatte noch nie Flecken. Flüssigwaschmittel "verschleimt" die Maschine und kann zu Schimmelbildung und unangenehmen Gerüchen führen.
3
#9
5.3.14, 08:01
Und ich löse das Pulver vorher in heißem Wasser auf, wenn mir mal das selbstgemachte Flüssigwaschmittel (auch ein Tipp aus FM) gerade ausgegangen sein sollte.
1
#10
5.3.14, 10:18
Ich benutze für meine Wäsche auch nur nur Flüssigwaschmittel.
Seither habe ich keine Probleme mehr mit Waschmittelflecken.

Meine Maschine müffelt auch nicht. Ich hoffe das bleibt auch so!!
1
#11 Dora
5.3.14, 10:32
Ich habe seit Neuestem einen Waschball und bin damit sehr zufrieden. Ich benutze ihn allerdings nur für Buntwäsche. Für die weiße Wäsche verwende ich nach wie vor Pulver, was ich zum Schluss auf die Trommel gebe.
Aber von Tillas Kommentar angeregt, werde ich es in Zukunft auch vorher auflösen :-)
3
#12
5.3.14, 12:44
weisse Flecken in dunkler Wäsche entsteht meiner Meinung nach dadurch das man zu viel Wäsche in die Waschmaschine legt.
und zuviel Pulver verwendet.
3
#13 wermaus
5.3.14, 14:17
Bei mir startet jedes Waschprogramm mit kurzem Abpumpen ( es bleibt ja immer etwas Wasser in der Maschine zurück). Ich hätte dann die Befürchtung, dass das Pulver im Restwasser landet und mit abgepumpt wird.
Ich drücke immer das Extra-Spülprogramm mit, da wird mit mehr Wasser ausgespült.
Bei meiner alten, strom- und wasserfressenden Maschine gab es das Problem der weißen Flecken nicht - und das superoptimierte Ecoprogramm der neuen kann man in die Tonne kloppen, dauert 4 Stunden und die Wäsche wird nicht recht sauber.
1
#14
5.3.14, 20:36
Ei, das ist allerdings eine gute Frage. Meine Maschine startet nicht mit Wasserabpumpen. Alternativ könntest Du natürlich das Pulver vorab in Wasser auflösen und die Lauge nach dem Abpumpen in die Einfüllschublade kippen.

Ich hatte mir diese Variante nur überlegt, da ich keine Lust hatte jedes Mal die fertige Lauge mit in den Keller zu tragen und am Ende auf dem Weg nach unten im Flur zu verkippen.
2
#15 wermaus
6.3.14, 08:23
@labyrinth1976: Ja, das wäre eine Möglichkeit - und für die Waschlauge könnte man eine leere PET-Flasche nehmen, da verkippt man nichts so leicht. Ich probiere das heute mal.

Flüssigwaschmittel mag ich gar nicht, es ist mir oft zu parfümiert und wäscht nicht so gut.
-1
#16 xldeluxe
7.3.14, 04:55
Ich habe eine lustige PN bekommen und würde sie gerne mit Euch teilen:

[QUOTE]Nachricht von BobderBaumeister weitergeleitet

Nuja, kein Wunder dass aus dem Leim geht, wer Tag und Nacht in diesem Forum für geistig minderbemittelte rumlungert. Muss ja ein armseliges Leben sein, wenn nur noch FM als Lebenszweck bleibt.
FM, wie passend, kann auch für Frankensteins Monster stehen, uahhhh. :lol:
Intelligente Menschen werden hier ja sofort rausgemobbt, damit die Herrschaft der geistig Armen bestehen bleibt.
[/QUOTE]
#17
30.8.15, 09:29
Danke, ein guter Tipp, das werde ich ausprobieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen