Weiches Haar mit Ei

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Je nach Haarlänge und Dichte, 2-4 Eier zerquirlen und ins Haar einmasieren.

Das Ganze dann ca. 15 bis 20 Minuten einwirken lassen und anschließend ausspülen. Die Haare sind danach weich und geschmeidig.

Man kann dem Ganzen, noch einen Schuss Zitrone hinzufügen, muss man aber nicht.

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Philips HP8232/00 Ionen-Haartrockner, 2200 Watt, w…
Philips HP8232/00 Ionen-Haartrockner, 2200 Watt, w…
36,99 € 26,30 €
Jetzt kaufen bei
Philips HP8230/00 Haartrockner, 2100 Watt, schwarz
Philips HP8230/00 Haartrockner, 2100 Watt, schwarz
22,99 € 15,99 €
Jetzt kaufen bei
Braun Haarschneider HC5050 Haarschneidemaschine (L…
Braun Haarschneider HC5050 Haarschneidemaschine (L…
54,99 € 34,99 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller


114 Kommentare


-1
#1 Murphy
16.9.05, 08:16
Es gibt von guhl ein ei-cognac-Shampoo, dass sehr gut ist. Bei frischen Eiern hätte ich so meine Probleme, die in die Haare zu schmieren :-)
-1
#2
16.9.05, 09:02
Ja das ist richtig, hat man früher so gemacht als die Leute arm waren und es noch keine Haarkuren usw. gab. Aber in der heutigen Zeit gibt es so viele gute und günstige Produkte zu kaufen die wenigstens nicht so nach rohem Ei stinken. Früher hat man auch Bier nach der Haarwäsche übers Haar verteilt damit sie schön glänzen.
Naja, macht was ihr wollt...ich schmiere mir keine rohen Eier in die Haare!!!!!!
-1
#3
16.9.05, 10:00
Ich denke auch, sooo arm ist kein Student, daß er sich keine Haarkur bzw. Spülung leisten kann. Die gibt es sogar im Aldi.
-1
#4 Poisi
16.9.05, 11:12
iiiiiiiiiiiihhhhhhhhhhhhhhhh das ist ja ekelisch mit den rohen Eiern. Früher hat man das genommen als es keine Pflegeprodukte gab!!!!!
#5 Tom
16.9.05, 12:00
"Ekelig" heißt das!
1
#6 Icki
16.9.05, 13:37
Nur nicht mit der Ei-Haarkur vor den Fernseher setzen und dann das Zeug vergessen, ich nehme an, einmal schön durchgetrocknet können 4 Eier in den Haaren ein Problem darstellen;-)
1
#7
16.9.05, 14:10
Öhm - eigentlich sollte man sowieso nur das Eigelb nehmen und da reicht 1 - 2 mit Olivenöl verrührt und nicht trocknen lassen

- Gutemine
#8
16.9.05, 15:17
1
#9 hillary
16.9.05, 16:53
das stimmt es ist super! nur ich habe das gefühl die dind dann schwerer zu stylen!? O.o
-1
#10 Gabi
16.9.05, 21:24
Habs gemacht. War ein Tipp von ner netten Bekannten. Es war fürchterlich ekelig. Es hat wirklich ganz schrecklich gestunken. Das mit dem Bier hab ich dann auch noch hinterher gejagt. ES WAR GRAUENHAFT! Jetzt kauf ich bei Rossmann die Haarkur. Genauso günstig wie 4 Eier und ne Falsche Bier :-)
1
#11 Lea
16.9.05, 23:10
ACHTUNG
von billigen Haarkuren (aber auch von manch teurer) ist dringend abzuraten. Zuviele Silikate = Ablagerungen = fettig aussehendes Haar. Und bis sich Silikate wieder restlos aus dem Haar entfernen lassen - das kann dauern! Lieber etwas mehr ausgeben oder mal bei Stiftung Warentest / Ökotest schauen.
#12 Else
19.9.05, 08:00
Das mit dem Ei kenn ich auch... Aber das ist nicht für jede Haar geeignet. Habs vor Urzeiten mal getestet, weil ich einfach neugierig war. Ergebnis: Meine Haare waren quietschig, vernestelt und gar nicht mehr zu kämmen. Bin dann direkt im Anschluß mit ner ganzen Menge Haarspülung drangegangen, damit ich sie überhaupt wieder kämmen konnte. Gibt bei langen Haaren nichts schlimmeres, als wenn sie so kletten, daß kein Kamm mehr durchgeht...
#13 Heike
19.9.05, 14:28
Ich habe den Tipp mit Haarspray bei Kugelschreiberfleck auf der Hose probiert. Hat super geklappt.
1
#14 Inge
19.9.05, 15:56
Wahnsinn, mein Haar ist auf einmal so weich wie das von Cleopatra!
2
#15 hunger
30.9.05, 19:54
oh mannomann regt euch doch nicht so auf wegen dem ei im haar! essen könnt ihr s schließlich auch und da ist es anscheinend gar nicht eklig... wirklich eklig sind manche tierversuche, die gemacht werden - unter anderem mit haarkuren!!!
#16
11.10.05, 19:25
danke
2
#17
11.10.05, 19:29
ich weis echt nicht was ihr alle habt bei anderen dingen wie schon oben steht mit tierversuchen da interessiert es kein schwein welche kosmetikprodukte an denen getestet werden, aber wenn mal wer sowas reinschreibt dann geht die meckerei los. als ob man sich nicht über wichtigere sachen so künstlich aufregen könnte... denkt mal darüber nach.
3
#18 Lollipop
14.11.05, 11:12
Ich finde es lächerlich dass jemand ei im Haar eklig findet, für mich ist die ganze Chemie viel ekliger! Übrigens stinkt es kein bisschen, man kann auch noch honig und etwas olivenöl reintun, das duftet!
2
#19 NaHuch!
17.11.05, 16:29
Frage mich echt,wie alt teilweise die schreiber hier sind?Wie kann man sich vor einem natürlichen produkt,wie dem ei,auf dem kopf so ekeln und dann sowas hirnloses von sich geben-dann kauf ich mir das doch lieber als fertigprodukt...was soll denn angeblich im schauma ei-lecithin sein?Na gucke mal-ein ei!?Aber da stört´s keinen,weil es ordentlich mit chemie abgemischt ist.Suuuuper!
Meine güte,also wirklich ein alberner haufen hier teilweise.
Ich schmier mir lieber ein ein mit honig und zitrone verfeinert ins haar,als die ganzen silikonbomben die kämmbarkeit und glanz versprechen...informiert euch mal,was ihr da für schlimme chemie in euer haat klatscht!
#20 Zensur?
17.11.05, 16:42
Ich hatte mich eben ausführlich meinen vorrednern angeschlossen und wurde wohl gelöscht!?
Wer sich ei und diverses unter dem tiel schauma und co. ins haar schmiert,sollte wohl mit einem ei in seiner reinform kein problem haben.
#21 Joanne
20.11.05, 13:32
ausspülen- nicht ausspühlen!
#22 Tine
19.12.05, 17:57
Also ich denke zwar,dass es natürlich sehr viel angenehmer ist eine normale Haarkur zu benutzen als sich rohe eier in die haare zu schmieren,aber ich vielleicht ist das mal zwischendurch nicht schlecht weil das mit den Eiern dann was total natürliches ist ohne das ganze zeug was in den haarkuren ist,die man im geschäft kaufen kann.
#23 Tamara
19.12.05, 18:33
Ich mache das auch sehr oft und es hilft wirklich
#24
16.1.06, 21:53
Ich habe es noch nie ausprobiert. Aber ich hatte auch noch nie ein Ei, ws gestunken hat. Das muss ich jetzt hier mal loswerden. Wenn eure Eier stinken, dann gehören sie ohnehin in den Müll..... Und der Sache mit den Tierversuchen kann ich mich nur anschließen, obwohl es allerdings einfacher ist, sich einfach ein "Fertigprodukt" auf den Kopf zu schmieren....
#25 .)
19.1.06, 18:24
der tipp ist gut aber so viel ich weis hilft das Ei und Zitrone auch gegen Haarausfall 2-3 mal die woche einmassieren 1-3 std.einwirkenlassen es klappt hab ich ausprobiert ist supper tipp
#26 Susy
20.1.06, 12:33
Hallo, also ich habs heute morgen ausprobiert und bin nicht grad begeistert. Ich hatte so zu tun, das Zeug wieder raus zu waschen.Meine Haara haben sich auch alles anders als schön geschmeidig angefühlt.Musste nochmal ne Spülung reinmachen damit es halbwegs ging.
#27 Jassi
27.1.06, 16:25
Anmerkung:

Ich hab das vor ein paar Jahren mal bei meiner Schwester ihren Haaren ausprobiert! Man sollte vielleicht darauf hinweisen, dass man die Haare nach der Eikur mit KALTEM Wasser ausspülen sollte! Sonst hat man (wie meine Schwester damals) Rührei auf dem Kopf! Kein Witz-war wirklich so!
#28 Rica
14.3.06, 18:13
Ich habs mal ausprobiert...das war der letzte mist. meine haare ließen sichh nicht mehr durchkämmen und haben fürchterlich gestunken. ich rate davon ab
#29
15.3.06, 21:40
oder man schneidet sich gleich die haare ab das is doch ekelig fällt euch nichts besseres ein um un auf den keks zu gehen
#30 Maliana
29.3.06, 22:04
okay, rieche wie ein alter Tümpel. Danke für den Riesentipp. Schön geschmeidiges weiches Haar....
#31 chica
2.4.06, 17:06
hey ... das is der absoulute !!! ich hab meerere stnden gebraucht um den geruch wegzubekommen !!!!!!!!!
#32
16.4.06, 22:13
Anmerkung:

Ich hab das vor ein paar Jahren mal bei meiner Schwester ihren Haaren ausprobiert! Man sollte vielleicht darauf hinweisen, dass man die Haare nach der Eikur mit KALTEM Wasser ausspülen sollte! Sonst hat man (wie meine Schwester damals) Rührei auf dem Kopf! Kein Witz-war wirklich so!

- *looooooooooooool* ist doch klar xD
#33
18.4.06, 16:20
Wenn ihr 100ml Ei ( 2 Eier), honig, und 100ml Olivenöl zerquilt, werden aus trockenden haaren wieder schöne haare und sie haare sind nachher viel geschmeidiger. nach dem ausspülen könnt ihr ja ein normales shampoo nehmen, dann richen die haare normal. die haare an der luft trocknen und ferig :)
1
#34 flipp
18.4.06, 19:51
Stimmt,
bei meinem Hund mache ich das auch so.
Manchesmal bekommt er auch ein rohes Ei ins Futter, dann wirkt es auch von Innen !! rar rar rar
#35 Gina
8.5.06, 18:30
Hab es auch mal ausprobiert, ich fand es schon ein bissl eklig, aber meine Haare fetteten so nicht mehr so schnell und sehen gut aus! Der Duft war schon ein bissl gewöhnungsbedürftig, aber geschadet hat es nicht!
#36 der wahrheit
9.5.06, 11:51
aaaalso ich denke dass es bestimmt gut ist und werde es heute mal ausprobieren. ich werd dann danach wieder schreiben wies war.
#37 der wahrheit
9.5.06, 14:26
AAAALSO: ich hab das jez grade ausprobiert mit eigelb olivenöl und etwas honig. als ich die mischung in mein haar gemacht habe dachte ich: ojeee, weil das irgendwie so steif geworden ist und die mischung das haar verfestigt hat. ich hab es dann so 30-40 min einwirken lassen und eben ausgespült (mit kaltem wasser) und gefönt (aba nicht heiß!). als ich die mischung ausspülen wollte gebe ich zu, dass es sich nicht gerade geschmeidig angefühlt hat wie nacht einem conditioner, sondern auch eher etwas schwer zu kämmen. ich habe dann noch einmal mit shampoo nachgewaschen und dann gefönt und anschließen gekämmt. Das Ergebnis: Das Haar gläntzt vielleicht etwas mehr, das ist mir nich sooo sehr aufgefallen. aba es ist auf jedenfall weicher,geschmeidiger undvieeel glatter. außerdem hat es mehr schwung und sieht viel gesünder aus!!! gestunken hat außerdem auch nichts!!!ich finde die anwendung also gut! (ich habe übrigens feines haar) also ciaoooo
#38 Mausi
23.6.06, 08:24
Also, das mit dem Bier hab ich gerade ausprobiert. Die Haare sind nach dem Fönen viel glänzender und haben mehr Volumen. Einfach nach dem Haare waschen 1/4 l Bier in die Haare einmassieren, 15 min. einwirken lassen und mit Wasser auswaschen...dann fönen.
Der Geruch ist nach dem Fönen weg und die Haare sehen toll aus...Probierts mal.
#39 lore
23.6.06, 09:17
die bierjauche klebt doch
ich mach das besser mit seife weiter
#40
29.6.06, 17:22
Mh also ich hatte nach einer Ei Behandlung echte Probleme mit weißen Fetzen im Haar. Aber vielleicht lag das an zu heißem Abspülen, also Vorsicht...
#41 satanliebtsonne
29.6.06, 21:33
also, ei, olivenöl, zitrone (vorsicht mit konzentrat) und auch bier sind suuuper! die anwendung muss nur stimmen. gemischt werden kann nach belieben. die zitrone entfernt rückstände aus dem haar und bringt blondem haar leuchtkraft, macht aber auch stumpf bei zu viel säure. olivenöl hat einen eigengeruch den man durch zitrone neutralisiert und ei lässt sich mit zitrone viel besser aufschlagen. ei gibt spannkraft, olive glanz und geschmeidigkeit. anwenden NUR mit kaltem bis lauwarmen wasser, ab 40°C beginnt ja eiweiß zu gerinnen. anschließend mit mildem shampoo auswaschen -TOP!
#42
10.7.06, 16:11
hallo, soll man denn nun nur das eigelb oder das ganze ei nehmen? und wenn ich das richtig verstanden habe kann man olovenöl, zitronensaft und bier nach belieben hinzumischen. und wie lange sollte das ganze am besten einziehen?
#43
14.8.06, 10:13
also ich finde das n bissl ekelig,aber das hilft!!!!!!!
#44
6.9.06, 12:14
@ Jassi
Wie heiß habt ihr dann bitte das Haar ausgespült, dass deine Schwester schon ein Rührei auf dem Kopf hatte?
Es ist sowieso schlecht, die Haare zu warm zu waschen, am Besten ist kaltes Wasser, dadurch glänzt das Haar auch mehr.

Der Tipp ist super!
#45 Joana
10.9.06, 21:45
schick, schick werd ich gleich machen ^^
#46 izu
13.9.06, 17:02
stellt euch mal nicht so an-.-' wie kindisch ist das denn?!
eier sind was ganz normales also ich finds gut!
#47
13.9.06, 17:44
Beim ausspülen wäre zu beachten dies mit lauwarmen Wasser zu machen ansonsten gerinnt das Ei. :-/
#48 Honey
16.9.06, 14:44
Das ist ja megaaaa.
Das wirkrt echt wunder.
weiches Haar. Wirkt auch bei der haut mit ei. Grandios Spotz ich liebe dich.
#49 Nici
3.12.06, 22:07
Alo meine mama hat aber gesagt das das ei die haare quasi umschließt und das die dan fürchterlich zum stinken anfangen, stimmt das ich weiß es nich un trau mich nich das áuszuprobiere
#50 langhaar
17.12.06, 21:59
also ich habs ausprobiert: Haare glänzen, stinken kein bißchen, sehen gut aus, lassen sich Top kämmen!! Keine Ahnung was die Kritiker für ein problem haben, danke für den Tipp!
#51
1.1.07, 21:54
Wenn man dann das Ei in den Haaren hat...danach muss man das mit Shampoo rausspülen,oda...?! ^-^
#52 Kit
30.1.07, 03:16
Zuerst: Ich bin auch gegen Tierversuche und bemühe mich, soweit möglich ohne derartige Produkte auszukommen.
An diejenigen, die hier im Thread wegen Tierversuchen wettern: Ist euch mal aufgefallen, dass es inkonsequent ist, EIER von LEGEHENNEN zu nehmen, wenn man Tierschützer ist?
Just saying...
Meine Fresse... dann glänzen die Haare halt nicht... Aussehen ist eh überbewertet.
#53 Babs
15.2.07, 07:47
Also ich finds super! Hab dickes, langes Haar das jetzt wieder ganz toll glänzt und echt weich und geschmeidig ist. Hab eine Mischung aus warmem Olivenöl mit Ei, einem Spritzer Zitrone und Honig gemacht, es hat nichts gestunken und nur weils ein bisschen eintrocknet ist's deswegen auch nicht schlecht. Ich mach das 1x die Woche und kann es nur empfehlen.

PS.: Natürlich mit einem Ei von glücklichen, freilebenden Hühnern. Ich glaub nämlich, das jemand der sich über Tierhaltung, Tierversuche, etc. aufregt, auch keine Eier aus Legebatterien kaufen wird. Ich zumindest tu's nicht.
#54 mr. pink
9.3.07, 12:47
Ja,ja. Schmiert euch ruhig weiterhin den chemischen Müll ins Haar. Alles was die versuchen ist doch nur die Natur zu kopieren, schaffen sie aber nicht annähernd. Besser riechen tuts hald, dafür ists auf die Dauer schlecht für eure Haare. Eklig???!!! Man, man man!!!!
#55 moguri
9.6.07, 19:28
Wann erkennen die Menschen endlich, was wirklich eklig ist? Eier im Haar sind tausendmal besser als diese ganze Chemieschei*e. Ihr empfindet etwas natürliches als eklig und bevorzugt chemisches, giftiges Zeug an eueren Körper ranzulassen. DAS ist eklig.
Abgesehen davon, findet ihr den Geruch nur eklig, weil ihr euch von der Gesellschaft so umerziehen lassen habt.
LG
#56 Jasmin
11.9.07, 14:03
Ich habe ein wenig angst, werde es aber am Wochenende ausprobieren.
Und seit wann ist etwas was Mutter Natur geschaffen hat eklig? Mich ekeln da eher die Tierversuche an!
#57
1.11.07, 22:44
hilft wirklich, aber stinkt zum himmel...
ich hab das mal mit 14 ausprobiert und bin danach in die tanzschule gegangen, strahlend über meine tollen haare -.-
kommentar meiner freunde: "eydu stinkst so unnormal nach eiern..."
#58 emily
6.1.08, 18:42
Ich hab das auch mal ausprobiert und mine Haare waren auch hinter her voll schön also die haben geglänzt und so hatte auch kei Spliss mehr! stinkt aber echt abartig!!!!
#59 Weepy
10.1.08, 00:51
Ich habe das auch versucht mit den Eiern und muss sagen das es echt ekelhaft war. Nachdem ich die Eier in den Haaren hatte musste ich mich übergeben..anscheinend hab ich den Geruch nicht ertragen...ich weiß auch nicht ! Meine haare waren danach auch noch total Verfilzt...schade...
#60 Sweetie
18.2.08, 19:21
Ich habs ausprobiert! Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis... Mein Haar ist durch die Ei-Kur erstaunlich geschmeidig geworden! (habe glanzloses, lockiges, splissiges Haar) Mein Tipp gegen den Gestank: Viel Honig befügen!
#61 steffi
20.4.08, 14:12
also ich möchte mir weder bienenkotze noch gebärmutterabfall in meine haare schmieren ... weder pur noch als chemie-verfeinertes shampoo ...
habe gehört, kokosöl soll toll sein. das gibt man in die haarspitzen, dann nen beutel oder so drum und über nacht einwirken lassen :)
das werd ich wohl mal ausprobieren
#62 FABIOLA
25.4.08, 15:11
uiii ich find das funny!!
#63 Whiskyfire
5.5.08, 13:41
Also...haltet mich für verrückt... aber ich hab die ganze Sache nochmal ausgebaut und bis jetzt klappts super. Meine Mischung bestand aus 3 großen Eiern, nem Schuß Olivenöl und nem Spritzer Zitronensaft und dann gut verquirlt...nun steh ich da und denke mir - was wenn der Matsch jetzt wirklich so doll stinkt. Ich lege großen Wert auf einen guten Geruch. Nun ja...guckte so in meiner Küche umher und mein Blick fiel auf eine Geschenkprobepackung Tee mit Sonnenblumenblüten, Früchten usw. Also hab ich mir die Packung geschnappt und meinen Riecher mal reingehalten. Roch einfach traumhaft.Also das Ganze miteinander verrührt und drauf gematscht auf das feuchte Haar. Habs nur ca 5 Minuten drinnengehabt...um mich rum waren sehr viele Teebröselchen :-) (ein schickes Bild...) Naja...dann den ganzen Spaß ausgewaschen und mit Shampoo/Spülung nachgewaschen. Ich überlege nächstes Mal, ob ich das mit dem Tee per Teebeutel erledige, aber ich denke dann kann der Geruch nicht so einziehen und die kleinen Blütenblätter und so waren auch gar nicht schlimm. Ließ sich alles perfekt aus der Duschwanne spülen - und ist pure Natur. Wichtig ist, denke ich, dass man feinen Tee nimmt und nicht irgendwelchen grobkörnigen Zeug, sonst wirkt das Ganze wohl wie ein Peeling für die Haare, was denke ich nicht so grandios wäre. Nun ja ich sitze hier, hab das vor ein paar Stunden gemacht und meine Haare sind gesund, glänzend, schön füllig (sind aber sowieso sehr dick, aber sieht nicht strohig sondern flauschig aus ;-) ) und sie riechen in Kombination zwischen Tee und Shampoo/Spülung einfach super! Durchkämmen war kein Problem, auch wenn ich am Anfang das Gefühl hatte, die Haare würden sich irgendwie verknuddeln...ging aber dann spätestens mit der Shampoo/Spülung raus.

Ich hoffe ich konnte euch helfen und will euch anregen, auch mal so ein Tee-Kur-Erlebnis nachzumachen. Es dient auch der Entspannung, wenn der Teegeruch und die Teebestandteile die Dusche erfüllen :-) nun ja, ich bin begeistert und würde meine freaky idee jederzeit wiederholen.

servus freunde...
auf gutes gelingen!
#64 Klaus
13.6.08, 19:59
Jaja, überall ist immer nur "böse Chemie" drin. Ich bin Lebensmittelchemiker und möcht mal darauf hinweisen, dass ein Ei - genauso wie alles auf der Welt, also auch euer Körper - "komplette Chemie ist". Und nur weil, ein Kosmetikum nicht auf dem Baum wächst, heißt es nicht, dass es giftig bzw schlecht ist. Künstlich heißt noch lange nicht schlecht.
#65 Sorphisto
10.7.08, 14:09
Ich hab 2 Eier, 5 EL Apfelessig, 2 TL Honig und 5 EL Zitronensaft miteinander verquirlt. (Weil das nen bissl komisch gerochen hat hab ich noch nen bissl gemahlenen Zimt dazu getan.)
Meine Haare gehen bis zur Taille und sind somit ziemlich lang und frisch rot koloriert.
Ich war ja erst nen bissl skeptisch. Nach der Haarwäsche hab ich die Mischung in die Kopfhaut und die Haare einmassiert. Nch einer Einwirkzeit von 15 min hab ich alles wieder lauwarm ausgespült. Erst hatte ich mit dem Kämmen ziemliche Probleme, aber seit meine Haare trocken sind bin ich begeistert, die sind weich, super glänzend und schimmern noch rötlicher...
#66 Princess
11.11.08, 15:24
Suuuuuper!!Find das klasse!!!
#67 iLoVeMyHair
30.11.08, 03:24
mmhh
ich überleg grad das nachher auch ma auszutesten
bloß wenn die haare dann so weich sin funktioniert es glätten un tupieren un so nich mehr oder? >__> mmh

un das ma die haare mit kaltem wasser ausspülen muss is ja wohl klar -.-
nie was davon gehört das eier gerinnen? ô.o
#68 nicole 15
9.1.09, 17:39
also ich mach das öfters und manchmal lass ich es trocknen
als funstyling find ich ei echt gut aber hab auchschon pudding marmelade in meine haare gemacht und eingekämmt
sieht dann echt sweet aus
#69
28.2.09, 09:41
Ich hab das ganze mal mit meiner Freundin ausprobiert... das einzige problem bei der ganzen sache war das ei in die haare zu bekommen... aber nachdem wir es ausgewaschen haben und noch mit shampoo hinterher gewaschen haben waren unsere haare schön weich!
#70 Julia
11.3.09, 14:14
SUPER! hab auch nur ein eigelb, ungefähr genauso viel öl, bissel zitrone und ein löffel honig genommen und hatte nicht viel zeit zum einwirken lassen. Shampoo hinterher und jetzt bin ich geblendet vom glanz, so weich waren sie lange nicht! Man muss es halt gut auswaschen, dann klappt auch mit dem kämmen :)
#71 lisa
27.4.09, 18:45
so ist es aber natürlicher und besser für die haare als das ganze kunst zeug was man sich sonst in die haare schmirt !
#72 Sandy
3.5.09, 22:13
Meine Güte regt euch doch nicht so auf! Wenn euch der Tipp nicht gefällt, dann lest ihn nicht durch. Und nur weil bei dem einen was nicht klappt, muss der tipp nicht schlecht sein. bei manchen funktionierts bei manchen nicht, da muss man nicht gleich beleidigend sein!
#73 Glamour Lady
8.6.09, 20:01
Ehm.. wenn du deine Haare mit Eier wäschst , da hängen keine weißen Futzen dran ;D ich mein wie kann das einer behaupten der es noch nie ausprobiert hat ;P
& außerdem ist es sehr gesund für die Haare &nd Shampoo ist garnicht gesund ;-)
#74 Momo
22.7.09, 19:00
Das habbe ich schon gemacht aber muss man das dan nicht mit Shampoo aussüplen weil das stink doch oder ???
#75 Kernseife
2.8.09, 10:55
:) Ja ja...die Fertigprodukte...nur was darin enthalten ist und welche Versuche angestellt werden, damit man eine toll duftende Spülung hat; darüber sollten sich doch einige Leute mal Gedanken machen...
#76 Anylorak
3.8.09, 23:19
Weißt jemand ob das wirklich hilft? Ich habe schon alles mögliches probiert aber meine Haare sind trotzdem dünn und brechen ab :(
#77 camcu
26.9.09, 08:26
Ich hab gestern fünf eigelb zermatscht und ab in die haare damit, danach ein handtuch drum und eine stunde einziehen lassen. ich habe blonde strähnchen, aber mein größtes problem die ganz tollen shampoos und haarkuren. mein kopfhaut ist sehr trocken , schuppt und ich vertrage keins mehr. kratze alles blutig. und nun habe ich vorgestern vom wunder des eigelbs erfahren und was soll ich sagen. ich hatte noch nie so weiche, schön glänzende haare, wie nach dem eigelb und nichts schuppt und juckt!!! bin happy, ach noch eins sie riechen überhaupt nicht nach ei. sie riechen nach nichts, also neutral.
#78 Lolly
11.10.09, 14:09
Ich finde, ihr übertreibt ein wenig. Nur weil Eier natürlich sind, heißt das nicht, dass es automatisch nicht ekelig, sie auf die Haare zu schmieren. Ich denke manche können das abhaben, Eier in ihre Haare einzuschmieren und manche können es nicht, weil sie den Geruch und die Vorstellung, was in dem Ei enthalten ist, nicht vertragen. Außerdem sieht ein rohes Ei wirklich nicht appetitlich aus.

Nun, ja. Ich gehöre zu denen, die Eier auf ihr Haar schmieren können, ohne Übelkeit oder sich sogar erbrechen zu müssen. Also probierte ich die Haarkur gestern aus:
Ich 'klatschte mir 5 Eigelb ins Haar und lies das alles eine Stunde einwirken. Als ich feritg mit dem verteilen von den Eiern war, bekam ich leicht panik, meine Haare wurden steif, wenn nicht sogar hart. Und jeder kann behaupten was er will, aber es roch unangenehm nach Ei, und jetzt leider immer noch ein wenig. Außerdem hatte ich Probleme das Zeug auszuwaschen, natürlich machte ich dies mit kaltem Wasser, aber es dauerte eine halbe Stunde bis ich fertig war. Immerhin wusch ich alles noch mal mit Shampoo aus und klatsche eine Spülung gleich hinterher, weil meine Haare ziemlich verknotet waren.
Mit dem Ergebnis bin ich eigenltich schon zufrieden, meine Haare glänzen, aber fühlen sich einwenig härter an als sonst. Ich kann die Eier-kur jedoch keinem Empfehlen. Denn für ein bisschen mehr Glanz hat sich der ganze Aufwand nicht gelohnt.
#79 lisa
21.10.09, 23:27
aaaaaaaaalso.
hab es auch ausprobiert.
1. stinkt gar nicht !
2. meine haare waren super weich und geschmeidig. leicht kämmbar.
3. super tipp !
#80 Marie
29.10.09, 18:20
Warum regt ihr euch denn so auf? Eier in den Haaren sind doch gar nicht ekelig!
#81 ritschi
8.11.09, 17:14
@#2: Nur zu deiner Info, Bier im Haar sollte früher den Haarfestiger ersetzen
#82 Dani
29.11.09, 14:48
Das hat doch nichts mit Geld zu tun. Die meisten Spülungen sind meist Chemie und nicht gut für das Haar.
#83 Sugababe
6.12.09, 23:56
ähm wenn die eier die ihr euch in die haare schmiert stinken dann liegt das daran dass sie alt und gammelig und nicht mehr gut sind, schonmal daran gedacht???
Übrigens, wenn ihr euch aufregt dass die eier gerinnen beim auswaschen dann wascht ihr eure haare definitiv zu heiß. Ei besteht aus Proteinen die ab 40°C gerinnen... auch haare bestehen teilweiße aus proteinen. Wenn man jetzt 1 plus 1 zusammen zählt wird einem klar, dass das nicht wirklich gut für die haare sein kann.
Naja aber lieber weiter chemiezeugs kaufen und mit 60°C die haare waschen und dann wundern warum die haare trotzdem kaputt sind...pffffft
#84
26.12.09, 16:44
und wie lange hält das also wie lange beiben die dan schön?nach wie viel mal waschen?
#85 amazinqbeautii
10.1.10, 20:03
Wie oft man hier das Wort "ekelig/ekelhaft" lesen kann, ist ja erstaunlich :D Ich wasch mir meine Haare einmal die Woche mit ei. Ihr müsst das ei ausspülen, dann mit eurem herkömmlichen shampoo nachwaschen und dann riechen sie auch nicht mehr unangenehm. Der Geruch des Ei's kann von Haar zu Haar unterschiedlich sein. Und wems nicht gefällt, er lässt es eben. Man o Man
#86
18.1.10, 15:54
Meine Haare sind viel weicher geworden. aber ich habe ganz viele Schuppen bekommen und meine Kopfhaut juckt :(
trotzdem empfehlenswert, ich bin ja anscheinend die Einzige =D
#87 MaJa
28.1.10, 12:13
Lezte Zeit vertrage ich keine chemischen Produkte mehr auf meinem Kopf - ich habe schlimme Schuppen und Juckreiz bekommen, die sich mit jeder Anwendung verschlimmert haben. Seit einigen Wochen wasche ich meine Haare nur mit Eigelb (ein mal in ca. 2-3 Tagen) und benutze täglich als Kopfhautwasser Zitronensaft (ohne Einwirkzeit) und als Spülung eine Lösung aus Spritzer Zitronensaft und 250 ml Wasser. Seit dem hat sich mein Kopfhautproblem erheblich gebessert. Ich könnte mir schon vorstellen, dass die ganze Vielfalt der kosmetischen Produkte hauptsächlich der Industrie und der Wirtschaft dient und mittlerweile wenig mit den natürlichen Bedürfnissen des menschlichen Körpers (unter anderem Haare und Haut) zu tun hat. Aber ich kann mich natürlich auch irren..
#88 CHE
3.2.10, 16:34
@#50: HALLLO?? wieso sollen bitte Eier ekelig sein auf dem kopf -.- ihr übertreibt ein bisschen...das mit dem Eier hab ich auch offt probiert und jaa kann mal sein das deine haare danach biischen nach eier richen aber du sollst deine Haare ja mit dem Shampoo richtig waschen und später ist da garnichts mehr.Später sind die weich und geschmeidig. leicht kämmbar !!
#89 CHE guevara
3.2.10, 16:41
Ich habe schon einige Kuren ausprobiert, manche sind ganz gut, andere wiederrum bringen gar nichts.
Aber was ganz sicher immer die Haare zum Glänzen bringt und sie geschmeidig macht ist Eigelb.
Seit Jahren schon mache ich ab und an mal eine Eikur, und die Haare sind danach richtig schön weich und glänzen und sehen ganz und gar nicht mehr strapaiert oder spröde aus. Kämmen lassen sie sich auch prima, wenn die Haare erst mal trocken sind.Das Eigelb vom Eiweiß trennen (Und bitte wirklich nicht das ganze Ei auf die Haare schmieren, das Eiweiß härtet die Haare), und das Eigelb in eine Schale geben. Dann wie gewohnt die Haare waschen Beim Auswaschen werden sich die Haare nicht so weich anfühlen wie nach einer gekauften Kur und auch während sie noch naß sind fühlen sie sich sogar beinahe hart an, aber wenn sie erst mal trocken sind, dann fühlen sie sich weich und frisch an.
#90 ichwohl
9.2.10, 01:51
das mach ich morgen
#91 nixchen
11.2.10, 14:56
ich mach mir eine eierhaarkur heute abend.=)
#92 Babsy
21.2.10, 17:57
ich mache das jede woche und färbe meine haare mehr mals pro woche und durch die kur bleiben sie richtig schön und gesund
wobei ich 1 ei mit 2 löffel olivenöl und 1 löffel flüssigen honig mische
muss danach nur kräftig ausgespült werden

ist komplett aus natür und an keinen tieren getestet im gegensatz zu den sachen im markt.

ihr seid alle verdammt zimperlich! unglaublich
aber dann 5 stunden auf highheels rumlaufen^^
#93 babsy
21.2.10, 18:01
Pro monat mein ich O_o^^
#94
6.3.10, 16:40
Man sollte die Haare wenn sie nass sind generell nicnt kämen, und bei meinen Haaren (sind ziemlich kaputt) funktioniert das mit dem Ei, zugegeben mich hat der Geruch etwas gestört, habs dann nochmal mit Shampoo ausgewaschen und es war gut.
#95
14.3.10, 11:12
habe die Haarkur gerade im Haar. 4 Eier und einen Löffel flüssigen Honig. Stinkt überhaupt nicht, sollten frische Eier ja auh nicht!, riecht nur ein bisschen nach Honig. Ist überhaupt nicht unangenehm. Mal sehen wie´s gleich wird ;-)
#96
16.3.10, 10:26
stinken meine haare dann nach eier ? :O
#97 Kelly
5.4.10, 22:25
das hilft wirklich hat meine Mutter auch schon gemacht und bei mir auch meine Haare sind richtig weich geworden und fettten nicht mehr
#98 Emma
6.4.10, 20:57
Ja ich hab es gestern abend gemacht und meine haare sind unwiedersthelich weich :) ich empfehle das jedem und der geruch ist auszuhalten ;) wenn man dannach das produkt sieht, weiche haare dann ist der geruch nciht schlimm!! Ja kelly deiner meinung
#99
6.4.10, 23:12
Versuchs doch mal mit Weichspüler.......
#100 Kim
14.4.10, 10:58
@Murphy: Ja, ich hatte das Shampoo auch. Ich muss sagen es hat so lecker gerochen dass ich es am liebsten getrunken hätte ;D und toll war es auch noch. Also echt super Shampoo. Bei der Kur hier hätte ich angst nachher RÜhrei auf dem Kopf zu haben wenn das wasser zu heiß ist und mit arschkaltem wasser auspülen is mir auch zu hardcore ;D Ich nehm einfach nur das Eigelb, misch es mit olivenöl und honig und feddig.
#101 Talina und Kim
24.4.10, 23:00
HEy wir sind Talina und Kim wir haben es eben gerade ausprobiert für 2 Personene 10 Eier etwas olievenöl, zitronensaft aber nur sehr wenig und 2 Teebeutel aufgemacht um den Duft zu neutraliesieren. Zum Anfang war es echt ecklig und es hat die ganze Zeit runtergetropft das konnten wir aber durch Zewa-Tücher stoppen. Nach einer Halben Stunde haben wir es ausgewaschen mit viel shampoo und unsere Haare reichen sehr frisch. Aber fühlen sich normal an wir lassen sie jetz an der Luft trocknen und gucken wie sie morgen früh sind.
#102 karolina
4.5.10, 19:44
ja. wohl war! man kriegt schon sehr günstige haarkuren, aber man muss bedenken, dass diese auch dem haar schadeb können.u.a. wegen den vielen silikonen die sie beinhalten!
also, am besten ist immer noch das produkt aus der natur, wie in diesem falle- das ei! dadurch werden die haare nicht nur weich und geschmeidigt, sondern es ist auch gut für das haarwachsum. also auch einfach mal auf die kopfhaut schmieren und einmassieren! wirkt wunder!
#103
4.5.10, 20:23
@karolina: So ein Quatsch! Vielleicht wird das Haar weich. Aber das Wachstum ist von aussen NIE und mit NICHTS zu beeinflussen. Es wird durch das aufschreiben hier nicht richtiger! Also: Erzähle keine "Haar-Märchen"
#104 Jose
21.5.10, 21:18
Ist ja schon interessant sich das ganze mal durch zu lesen.
Erstaunlich, was sich hier doch für helle Köpfchen aufhalten.
''hab noch nie gehört, dass ein Ei gerinnen kann ?''
Sowas lernt man doch spätestens in der 7. Klasse, also wirklich die Frage,
wie alt manche Kommentatoren hier sind.
Bezüglich des Ei's im Haar muss ich sagen, ich bin begestert.
Ich habe von natur aus sehr volles und dickes Haar, aber war so blöd
es durch langjähriges glätten sehr zu strapazieren.
Seit ein paar Monaten rühre ich einmal pro Woche 2 Eigelbe, 3 Esslöffel Apfelessig, einen Spritzer Zotrone und etwas Honig um, und lasse es für 20 Minuten in die Haare einwirken.
Anschließend wasche ich sie mit Shampoo aus.
Ich muss sagen das wirkt - zumindest bei mir - wunder.
Meine Haare sind wieder glanzvoller geworden, und vorallem fühlen sie sich nicht mehr so strohig, sonder weich an.

Viel spaß beim ausprobieren.
#105 baba2233
11.7.10, 14:46
hallo Leute.
ich weiß nich so recht ob ich das mit der 'ei-kur' ausprobieren soll.?!?
werden meine haare dadurch wirklich geschmeidiger oder so?
#106 richter
26.8.10, 12:40
ich find das so lustig wie die leute teilweiße abgehn mit tierversuche und anderen themen, wenn man bedenkt, dass es hier eigentlich nur um weiches haar geht^^
#107 Sara
1.9.10, 00:04
Wie die Leute sich hier ekeln ist echt lustig...
Ich werd das mal ausprobieren und in die Haarlängen einmassieren, falls es mir zu sehr stinkt wasche ich halt 10 mal mit Shampoo hinterher
#108 Waldschrat
1.9.10, 11:12
Lustig (oder traurig?) ist, wie die Leute sich bedenkenlos tonnenweise giftige Chemie überall hinschmieren und sich zu Tode ekeln, sobald ein bißchen Natur ins Spiel kommt....
1
#109
16.2.13, 01:20
Meine Eltern haben mir früher über viele Jahre, alle paar Wochen ein Gemisch aus Ei, Bier und Öl auf dem Kopf in die Haare massiert. Dann mit einer Duschhaube und einem Handtuch darüber in Zaum gehalten. Nach ca. einer Stunde Einwirkzeit wurde das Ganze dann ausgewaschen. Es hat den Haarwuchs angeregt und die Haarstruktur verbessert und Glanz in die Haare gebracht. Es hat wirklich funktioniert. Wer eine chemisch Erklärung für die Zusammenstellung und Wirkung möchte, kann gerne nachfragen.
3
#110
19.2.13, 13:20
Meine Eltern sind beide Frieurmeister und trotz der ganzen Auswahl an Produkten in ihrem Geschäft haben sie mir zur Kräftigung der Haare dieses Zeug auf dem Kopf einmassiert.
Ich erklär mir das so: Das Ei an sich bildet ja die Grundlage zur Bildung eines neuen Geschöpfes. Es enthält alle Bausteine um neues Leben zu bilden. Darin enthalten sind Aminosäuren, Cholesterin, Proteine und Feuchtigkeit.
Im Öl, je nach Qualität und Gewinnungsart - kaltgepresst ist immer das bessere Öl, befinden sich gesättigte, ungesättigte Fettsäuren, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Omega Fettsäuren, Linolsäure, Eiweiße, Antioxydantien, Vitamin E und Farbstoffe z.B. grün bei Olivenöl, oder rot bei Palmöl aus der roten Frucht uvm.
Im Bier sind u.a. Hefe, Proteine, Zucker, Alcohol, Farbstoffe und Säure.
Wenn man das zusammenmischt erhält man eine potente Mischung aus verschiedenen Wirkstoffen die sich positiv auf die Funktionen der Kopfhaut, Haarfolikel und die Talgdrüsen auswirken.
Also bei mir hat es gewirkt und meine Haare sind kräftig geworden. Natur ist - meiner Meinung nach - immer noch die bessere Kosmetik.
Man muß es nur regelmäßig machen und durchhalten. Alles braucht seine Zeit.
Hoffe das konnte Dir etwas helfen.
Liebe Grüsse, MuttisTochter
#111
10.8.13, 14:21
Mein Gott Leute, das ist ja fast traurig wie ihr hier alle abgeht (das geht an die, die gegen die Ei-Methode sind)! 
Die Leute (heutzutage) benutzen diese Methode nicht, weil sie zu arm für Haarpflegeprodukte sind, sondern weil sie nicht so blöd sind und sich jeden Schei* ins Haar klatschen!! Es gibt heutzutage auch noch Leute, die bewusst und gut mit ihrem Körper umgehen. Ganz ehrlich, anstatt sich irgendeine überteuerte Chemiekeule aus dem Supermarkt/Drogerie zuzulegen, kann man auch a) auf günstige Naturkosmetik wie z.B. alverde (oft gleicher Preis! Und tausendmal besser als diese ganzen überteuerten Shampoos und Spülungen von „tollen“ und super Luxusmarken, die übrigens mit neunzigprozentiger Wahrscheinlichkeit auch Chemiebomben sind und ihren Preis ABSOLUT NICHT wert sind, abgesehen von ausgewählten Naturkosmetikmarken) umsteigen oder b), wem Naturkosmetik zu teuer ist, einfach auf die Inhaltsstoffe achten und sehr günstige und wirksame Methoden (eben wie diese Ei-Methode oder diverse Öl-Methoden, aber naturreines und kein „Wunderöl“ wie es zurzeit in ist) verwenden, um das Haar wirksam zu pflegen. Das ist echt schade wie sich alle Leute über ihre kaputten Haare aufregen und einfach nicht kapieren, dass oft ihre Spülungen oder Haarpflegeprodukte daran schuld sind! Das ist nicht böse gemeint, aber dann bitte auch nicht beschweren, wenn es auch haarfreundliche, wirksame und gesündere Methoden gibt, die vielleicht für Chemieliebhaber nicht so das Wahre, für Leute wie mich, die sich noch an die gute alte Natur erinnern, aber trotzdem fantastisch sind.
1
#112
10.8.13, 20:09
@LenaNature #111: bevor Du Dich so ereiferst, solltest Du mal auf die Daten der Kommentare schauen.- Das Thema ist sicherlich stets auf's Neue aktuell, aber man kann's auch weniger rasant "kommentieren".
Schönen Abend noch.
1
#113
10.8.13, 22:36
@IsiLangmut: Du hast im Prinzip schon recht, aber ohne ihren Kommentar, wäre ich nicht auf diesen Tipp aufmerksam geworden. Ich habe zwar schon lange davon gehört, aber irgendwie habe ich es bisher nie in Erwägung gezogen, das auch mal auszuprobieren. Werd's beim nächsten Haarewaschen ausprobieren.

Kann mir vorstellen, dass etwas Lavendel- oder Rosenöl oder ein anderes ätherisches Öl einen guten Duft gibt.
#114
13.8.13, 09:09
@IsiLangmut
Sorry! Wollte niemandem zu nahe treten! Manchmal vergesse ich schlicht und einfach aufs Datum zu sehen :-)
Das galt natürlich nicht nur den Kommentarschreibern hier, sondern alle, die durch Zufall auf den Tipp hier stoßen. Ich war ja auch ursprünglich auf Google unterwegs und bin dann auf diesen Tipl gestoßen. :-)
Sorry!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen