Weihnachststerne durch den Sommer bringen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Weihnachtssterne sind, in ihrer mittel- und südamerikanischen Heimat, bis zu 5 m hoch werdende, stattliche Sträucher. An ihren Heimatstandorten blühen ältere Weihnachtssterne das ganze Jahr über.

Oft werden die Weihnachtssterne nach Weihnachten einfach in den Mülleimer geworfen, was ich sehr schade finde, denn es handelt um eine mehrjährige Pflanze.

Mehrjährige Kultur ist sehr einfach möglich, wenn man sie im Frühjahr (März bis April) zurückschneidet und in frisches Substrat umtopft. Im Sommer stellt man sie dann ins Freie, wo sie die Sonne sehr gerne genießen.

Die Blühte kann man bei kleineren Pflanzen im Herbst dann sehr leicht durch tägliches Abdecken mit einem lichtdichten Eimer zum Beispiel einer Maurerbütt erreichen.

Weihnachtssterne sind sogenannte Kurztagspflanzen, die nur dann blühen, wenn sie nicht mehr als 12 Stunden Licht bekommen. Oft fangen die Pflanzen aber auch ohne künstliche Maßnahmen von selbst an zu blühen.

Pflege

Wasser:

Weihnachtssterne benötigen nur wenig Wasser. Das Substrat sollte nur leicht feucht sein. Wenn man den Finger in das Substrat geht und dabei schon Nässe spürt, ist es schon viel zu nass. Ein Pflegefehler ist zu häufiges und zu reichliches Gießen. Weihnachtssterne vertragen keine Staunässe.

Sehr gut funktioniert die Tauchmethode, bei der der Wurzelballen solange in Wasser getaucht wird, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Danach lässt man das überschüssige Wasser mehrere Minuten lang ablaufen und stellt dann die Pflanze erst wieder in den Übertopf.

Das nächste Mal getaucht wird erst, wenn das Substrat ziemlich trocken geworden ist, mitunter erst nach mehr als einer Woche. Solange das fast immer verwendete Torfkultursubstrat an der Oberfläche dunkel ist, ist es noch feucht genug.

Licht:

Ein heller, gern auch sonniger Standort ist ideal. Auch Halbschatten wird vom Weihnachtsstern toleriert, sofern die Temperatur nicht zu hoch ist.

Temperatur:

Während der Blüte sollten es zwischen 15 und 22 °C sein. Bei zu hohen Temperaturen und zu wenig Licht, denn die Pflanze kommt aus der tropischen Sonne, vergeilt die Pflanze und bekommt gelbe Blätter.

Düngung:

Während der Blütezeit und immer dann, wenn die Pflanze wächst, ein- bis zweimal pro Woche mit einem beliebigen Volldünger.

Vermehrung:

Durch Stecklinge.

Beim Kauf darauf achten, dass die eigentlichen Blüten in der Mitte noch nicht abgefallen sind. Nur dann hat man noch längere Zeit Spaß an der Blüte der schönen Pflanze.

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


-1
#1 Ribbit
8.1.11, 23:21
Ja sorry, aber wenn das nicht abgeschrieben ist, heiß ich Otto. Paar Fachbegriffe sind ausgelassen, ansonsten findet sich der Text in 25 anderen Foren zur Pflanzenpflege.
#2
9.1.11, 09:32
@Ribbit: Du heißt zu 100% weiter Ribbit
1
#3 Angelina
9.1.11, 10:16
Guten Morgen ihr zwei, ihr scheint ja eine neue Berufung zu haben.
Leider muss ich euch enttäuschen, es gehört zu meinem Job sowas zu wissen;-)
2
#4
9.1.11, 11:15
Also, ob abgeschrieben oder nicht, dieses Forum soll informieren! :-)
#5
9.1.11, 20:46
Genau! Ich hab nen wunderschönen Weihnachtsstern geschenkt bekommen und werde jetzt mal versuchen, ob ich ihn nach Angelinas Anleitung über den kommenden Sommer bringen kann.
#6
11.1.11, 20:20
@ Angelina: Meine X-mas-Sterne haben die Eigenschaft, in die Höhe zu wachsen. Sehr zu meinem Ärgernis. Was kann ich denn gegen diesen Schnellwuchs machen? Schön finde ich das nicht, wenn die Blümchen mich überwachsen.
-4
#7 Angelina
15.1.11, 11:19
@Eifelgold: Wie d........bist du eigentlich? Vieleicht überwächst du ja deine Weihnachtssterne, wenn du stattdessen Wasser trinkst!?
1
#8 Angelina
15.1.11, 13:38
@Ribbit: Na, OTTO, Forumslotsen-Küken, was genau willst du eigentlich?
Hast du schon das Prinzip dieser Seite verstanden?
Meine Meinung: Du kannst hier viele hundert Jahre Forumslotse sein, wie man hier seine Schäfchen zählt, verstehst du selbst als Schwabe nicht. Deshalb treffen hier auch andere Entscheidungen;-)
#9 Ribbit
15.1.11, 14:32
"Leider muss ich euch enttäuschen, es gehört zu meinem Job sowas zu wissen;-)"
Achso Angelina, dann hast du wohl den Originaltext geschrieben, und die 35 anderen Foren, wo der Text genauso auftaucht, haben von DIR abgeschrieben.

Ja, dann tuts mir leid :-D
Mein Gott, ich gönne dir den 50-Euro-Gutschein von Herzen, wenn du da so scharf drauf bist.
Auf deine anderen seltsamen Kommentare mag ich mal lieber nicht eingehen.
#10 Angelina
15.1.11, 14:50
@Ribbit: Ich halte das Abschreiben aus Fachbüchern oder Einträge von Fachpersonal für wahrscheinlicher.
Was die Gutscheine angeht, so habe ich nicht einen für mich verwendet, die gehen alle weiter an Menschen, die es nicht so dicke haben.
Davon mal ganz abgesehen, setze ich eine Schraube in Gang, die diese Seite sonst nicht hätte.
2
#11
16.1.11, 17:00
@Angelina: Warum beleidigst du mich, Angelina? Ich habe dir eine ernsthafte Frage gestellt, die ich auch gerne ernsthaft von dir beantwortet haben möchte.
Du hast dich hier als Fachfrau für Weihnachtssterne preisgegeben und nicht ich.
Entweder du hast das Fachwissen oder nicht?
ich glaube eher nicht, sonst hättest du nicht die Frage gestellt, wie blöd ich eigentlich bin.
Ich gebe Ribbit Recht: Du hast es einfach nur abgetippt. Ahnung hast du keine.
Sonst wüsstest du, dass Weihnachtssterne gerne mal in die Höhe wachsen.

Gibst du deine Tipps nur um des Gutschein Willens?
1
#12
16.1.11, 18:22
Hallo Eifelgold - da ich auf der IPM - der Internationalen Pflanzenmesse - als Dolmetscherin arbeiten werde, vom 25. bis 28. Januar, werde ich deine Frage dort mal den Fachleuten vortragen - ich bin am US-Stand tätig . Danach schreibe ich dir.
Viele liebe Grüße!
#13
16.1.11, 18:24
@Angelina:
Ob man die in Gang gesetzte Schraube wirklich braucht ?
#14
16.1.11, 19:25
@Ellaberta: Oh, danke dir Ellaberta. Ich habe das Prob mit den Christsternen wirklich. Die wachsen in die Höhe, nicht in die Breite, wie ich es gerne sehen möchte. Im Grunde ist ist die Pflanze hoch und oben nur ca 4 rote Blätter. Egal, wie groß der Blumentopf auch ist.
Zur Pflanze an sich: sie steht halbschattig, im WZ auf der Fensterbank. Normal temperiert. Also nicht zu kalt und nicht zu warm. Um die 18 -21 °.

Wäre schön, wenn ich eine hilfreiche Antwort auf meine Frage bekäme.
#15
16.1.11, 19:55
Die Patientendaten sind notiert, Eifelgold ! Du hörst dann nach dem 28.1. von mir - hoffentlich wissen die eine tolle Medizin - oder einfach gut zureden ?
So wie Prinz Charles : Also, hör mal, du Christstern ! Wenn du dich zusammenreisst und breit wirst, bekommst du einen Partner !
Na, mal schauen, was ich rauskriege - Bei mir sind es die selbstgezogenen Avocadopflanzen, die auf einem dünnen Stengelchen oben 5 Blätter haben.

LG !
#16
16.1.11, 20:02
Hast du den dicken Kern eingepflanzt oder bekommt man so ein Pflänzlein zu kaufen?
#17
16.1.11, 20:11
@Ellaberta:
Ich schließe mich Eifelgold bei der Frage zu der
Avocadopflanze an.
#18
17.1.11, 11:08
Ich wasche den Kern, trockne ihn und hänge das dicke Ende in ein wassergefülltes Glas. Man kann auch drei Zahnstocher reinpiksen und den Kern so fixieren. nach 4 Wochen kommt eine kleine Wurzel raus. Dann in Erde einpflanzen, und schnell kommt ein Pflänzchen. Ich habe eine Zeitlang alle Avocados treiben lassen und hatte im - hellen - Treppenhaus auf jeder Stufe eine Pflanze. Das Problem ist nur, ab etwa 1 m wird die "Krone" dünn . Ich habe auch schon probiert, die Pflanze nach 20 cm Wachstum abzuschneiden, das hilft nur bedingt. Aber es macht Spaß, sie wachsen zu sehen. Viele Grüße mamamutti, und Eifelgold !
#19
17.1.11, 15:12
@Ellaberta: Probier doch mal, die Knospen abzuknipsen, also nicht alle auf einmal, sondern immer nur ein Paar, dann bildet sich eine neue Blattknospe. Die auswachsen lassen und dann wieder die nächste Knospe abknipsen (mit den Fingernägeln). So wird die Avocado buschiger. Das funktioniert bei mir ganz gut, aber man muss konsequent sein, besonders am Anfang. Übrigens, ich pflanze den Kern gleich in Erde ein, ohne den Umweg über das Wasserglas. Darauf bin ich gekommen, als sich bei mir auf dem Kompost ohne jedes Zutun mehrere Pflanzen aus weggeworfenen Kernen entwickelten.
#20
18.1.11, 20:37
Samstag werde ich mir eine Avocado kaufen und es mit dem Kern mal probieren.
Hatte über den Jahreswechsel zwei Früchte gekauft und dann den Kern entsorgt, weil ich dachte, das kann nix geben. Nun ärgere ich mich ein wenig darüber.
#21 Pumukel77
18.1.11, 20:50
So ermuntert werd ich es jetzt auch nochmal mit den Avocados probieren, hatte letztes Jahr aus Spaß einen im Garten eingebuddelt und ihn dann leider ausgegraben, er hatte schon ne schöne Wurzel ist aber nach meiner Buddelaktion kaputt gegangen. Also diesmal markier ich die Stelle, danke für eure Tipps.
#22
18.1.11, 22:11
@Pumukel77: Pflanz ihn doch im Garten mit einem Topf ohne Boden ein, dann kannst du ihn im Winter leichter ausgraben. Ich glaube nicht, dass Avocado in unseren Breiten im Winter überwintern können. Aber ein Versuch ist es ja wert. Vielleicht mit Ästen oder Stroh schützen.
#23 Pumukel77
18.1.11, 22:18
Werd es mal testen, Kerne hab ich immer genug :-) kosten ja nix extra.
#24
23.1.11, 10:20
So, die Avocado war lecker, der Kern ist eingepflanzt. Zettelchen dran, wann ich was zu erwarten habe. Jetzt warte ich erst mal so 6 - 8 Wochen.
#25
26.3.11, 13:47
Ellaberta, stell dir vor, meine Avocado ist schon ca 10 cm groß. Zwar nur ein Zweig, aber oben schon zwei Blätter dran. Ich freue mich so, dass das wirklich geklappt hat. Am Stämmchen sind auch so kleine Knospen. Ob das weitere Zweige weden? Nun warte ich drauf wie es weiter geht.
Hach is dat schön.
#26
3.11.11, 19:27
@Eifelgold: Habe gerade Deine Frage zu der Schnellwüchsigkeit gelesen. Also, ich habe zwei Weihnachtssterne, der eine ist von der letzten Weihnacht, der Andere schon einige Jahre alt. Ersteren hatte ich diesen Sommer im Arbeitszimmer stehen, da ist es kühl, die Sonne scheint wenn abends ins Zimmer. Hier ist die Pflanze wunderbar gediehen, ich habe sie wenig, ca. alle 4. Tage gegossen, und einmal gedüngt, mit Düngestäbchen. Der andere Stern steht im Wohnzimmer, bei!!! der Fensterbank, und der ist ganz schön mickerig. Kleine Blätter und lange Stängel. Einerseits viell. weilil er nun schon einige Jahre alt ist. Oder weil er im Wohnzimmer zu viel Sonne abbekommen hat. Veill. hat Dein Weihnachtsstern auch zu viel Sonne abbekommen und deswegen die langen Stängel.
#27
3.11.11, 21:52
@Flieder65: Danke fürs Melden. An zu viel Sonne kann es eigentlich nicht liegen, da die Weihnachtssterne nur begrenzt vormittags Sonne erhalten.
Es war auch immer egal, wo sie standen, sie überwuchsen mich.
Und immer das gleiche Lied: ein Stengel, oben ein paar ölle Blüten.

Der oben genannte Tipp hat gerade mal bis Ostern gehalten. Von Sommer will ich mal gar nicht reden.

Kaufen werde ich mir keinen Christstern mehr. Wenn mir einer einen schenkt, dann gerne und ich versuche es weiter. Aber kaufen tu ich nix mehr. Schade, ist aber so.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen