Weihnachtsgeschkliste erleichtert das Schenken zur Weihnachtszeit

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jedes Jahr macht man sich Gedanken, was man wohl wem zu Weihnachten schenken könnte. Man möchte Originelles schenken und möglichst schöpferische Ideen haben.

Um mir solche Überlegungen zu erleichtern, habe ich mir angewöhnt, frühzeitig (meist schon Anfang Oktober) eine Liste anzulegen, früher von Hand, jetzt im PC.

In diese Liste werden alle Personen eingetragen, denen ich etwas schenken will. Auch wem ich einen Brief oder eine Karte schreibe, ist dort festgehalten. Die Liste wird bis Weihnachten ständig ergänzt und aktualisiert und dann im Endzustand fürs jeweils nächste Jahr aufgehoben.

Die Sache macht nicht viel Arbeit und man hat jederzeit den Überblick, was man wem in welchem Jahr geschenkt hat und wem man geschrieben hat.

Man erlebt auch keine peinlichen Situationen wie z.B., dass man zweimal dasselbe schenkt. Die Buchführung hat zudem den Vorteil, dass man ständig viele Geschenkideen vor sich hat.

Ich weiß, dass viele zu Weihnachten keine Geschenke mehr machen. Davor habe ich großen Respekt. Aber an diese richtet sich mein Tipp natürlich nicht. Also bitte keine wohlmeinenden Kommentare zum Thema Konsumterror, Geschenkewahn etc.!

Ich wünsche euch allen eine wunderbare Adventszeit!

Von
Eingestellt am

34 Kommentare


3
#1
27.11.10, 08:57
Ja, super Tip. Ich mache es auch so...nur das ich diese Liste das ganze Jahr führe. Denn manchmal sehe ich etwas und denke das könnte noch dem oder der gefallen und damit ich das nicht vergesse kommt es in die Liste.
#2
27.11.10, 10:26
Gefällt mir, werde ich umsetzen.
#3
27.11.10, 11:47
Wie was wo? oO Weihnachten keine Geschenke????

Zu den Leuten muss ich mal die drei Geister der Weihnacht vorbei schicken :D

Die Idee mit der Liste verfolge ich auch schon seit zwei Jahren mit großem Erfolg, immer das passende Geschenk gefunden und man kann auch anderen Leuten wie Mutti oder Geschwister auch noch Tipps geben wenn sie nicht wissen was sie schenken sollen.
1
#4
27.11.10, 15:16
Listen - auch die Geschenkelisten - mache ich seit Jahr und Tag... bisher immer auf einen Block, auf dem ich auch sonstige Listen, Essenspläne und To-Do-Listen notiere.
Mit dem Erfolg, dass ich nach ein paar Tagen die Liste überblättert habe, vergessen habe, wo sie noch mal steht oder dass ich sie überhaupt schon führe...
Bin halt was chaotisch manchmal.

Bisher klappte das so in etwa, aber die Liste im PC zu führen - DAS sollte ich mal machen...

Das ist eine gute Anregung (auf die ich eigentlich auch mal hätte kommen können) und ich werde gleich mal meinen Block holen und die diesjährige Weihnachtsliste suchen... ;)))
1
#5
27.11.10, 17:25
Ich mach das auch seit Jahren in einemdicken Schulheft: Ostern, Geburtstage, Weihnachten und zusätzlich 2 Spalten: 1. was man geschenkt hat, 2. was wer bekommen hat von wem.
Sehr hilfreich

Guter Tipp. Daumen hoch
2
#6
27.11.10, 18:40
@tschinkes: Du kannst mir die Geister gerne mal vorbeischicken.
Ich gehöre zu der Kategorie der Nichtschenker. Finde als solcher die Idee aber trotzdem gut.
3
#7
28.11.10, 06:57
HAllo und einen schönen Sonntagmorgen,
ich schreib das ganze Jahr über viele mails, einfach, um Kontakt zu halten.
Alle (es sind Einige ...) mailadressen sind aufgeschrieben/gespeichert und werden immer wieder ergänzt.

Solche Karten wie "Schöne Weihnachten/Ostern wünscht dir ....." finde ich sowas von lieblos, das hab ich noch nie gemacht.
Jeder bekommt noch das passende Hintergrundbild oder eigene Fotos (Fotomail), so weiß auch jeder, dass ich mir Gedanken mache, was gefällt. Dazu einen schönen Spruch oder etwas Witziges.

Und dann hab ich noch eine Geschenkekiste, die ich nicht nur zu Weihnachten durchgucke, wenn ich schnell was brauche. Das hab ich angefangen, als meine 4 Kinder klein waren. Da hab ich auch manchmal was auf dem Flohmarkt erwischt oder es gab mal was Nettes irgendwo und ich hatte schon im Kopf für wen.

Ich bin nie verlegen, wenn mal schnell etwas gebraucht wird. Diesen Weihnachtsgeschenkekauftrubel in der Stadt hab ich noch nie mitgemacht.

Manchmal gibts was für die Küche (In Öl eingelegte Kräuter in einer schönen Flasche, Marmelade, einen guten Senf o.ä. Für Plätzchen backen, die auch immer gut ankommen, hab ich leider keine Zeit ...) und es muss nicht immer ein Riesengeschenk sein, denn kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.
Sie müssen nur in viel Liebe eingewickelt sein ....
1
#8
28.11.10, 07:01
Heute kam der Newsletter mit einfachen und schnellen Plätzchenideen, die werde ich mal realisieren. Muss ja nicht immer nur zu Weihnachten sein ....
Wenn man sie kreativ abwandelt, schmecken die immer ....
#9
28.11.10, 08:16
Ich hab auch so eine ähnliche Liste, jede/r der/die von mir beschenkt wird hat ein paar Seiten. Immer wenn ich eine gute Idee hab, was ich mal schenken könnte, schreib ichs in den Block. Da steht dann auch was ich wem in welchem Jahr zum Geburtstag und zu Weihnachten geschenkt hab.
Ist praktisch, wenn einem schon im Sommer was für Weihnachten einfällt. Ohne diesen Block würd ich das bis dahin vergessen.
#10
28.11.10, 09:29
habe auch eine Geschenkekiste. das mit der Liste habe ich noch nicht,werde sie sofort anlegen.DANKE!
#11
28.11.10, 10:28
ich mache es auch seit ca. zwei jahren so mit dieser liste und fahre seitdem sehr gut damit, denn diese vorweihnachtliche geschenkepanik (wo auch alles noch teuerer ist) mag ich auch nicht, ich fange diese liste auch schon früher an, meistens im sommer, wenn irgend jemand einen geschenkwunsch äußert, notiere ich ihn mir und dann hab ich immer was, was ich bestellen oder aussuchen kann......so kommt gar nicht erst die geschenke-kauf-panik auf, wie bei so vielen freunden von mir....."huch es ist ja bald weihnachten und ich hab noch kein einziges geschenk!"
#12
28.11.10, 10:51
Die Idee ist prima! Ich verfahre im Prinzip ähnlich: Ich habe einen alten Wäschekorb (gut versteckt) und lege dort entweder die rechtzeitig gekaufen oder selbst gefertigten Geschenke hinein plus Papier und Schleifen usw., die ich gelegentlich mal schon voraub günstig gekauft habe. Darauf liegt ein Zettel, mit dem ich meine Erinnerung (zB. zufällig erfahrene Wünsche) festhalte. Klappt gut, nur muss halt ein Verseteck vorhanden sein. Meine Familie respektiert das aber auch ohne Murren. Eine frohe Weihnachtszeit Euch allen!
#13
28.11.10, 11:09
Seit vielen Jahren habe ich im PC "Karteikarten" mit Spalten für
- Geschenkdatum
- Anlass
- Artikel
- Preis
für jede Person angelegt, die beschenkt wurde/werden soll.
Bevorratet mit Geschenken bin ich immer, da ich das ganze Jahr "sammle".
Und dann gibt es noch eine PC-Karteiliste mit Geschenkindeen.
#14
28.11.10, 11:33
hi das finde ich eine gute idee.
werde ich mir auch zulegen. und da man doch öfter mal am pc sitzt ist das auch schnell aufgerufen bzw. versteckt vor Personen die beschenkt werden sollen;-)
#15
28.11.10, 11:37
Ich schreibe mir auch seit Jahren auf, was meine Lieben so als "hätte ich auch gern" von sich geben. Dann habe ich Zeit, die Sachen rechtzeitig und meist auch günstiger als kurz vor Weihnachten zu beschaffen. Und es sind auch immer noch Ideen dabei, wenn mal einer kommt und sagt: "mensch, was soll ich denn XXX schenken?"
Aber das Im PC zu machen ist eine super Idee.
#16
28.11.10, 13:38
Ich finde die Idee prima. Zwar mach ich auch jedes Jahr eine Liste (liegt ja irgendwie auf der Hand), aber ich bin noch nicht auf die Idee gekommen, die kontinuierlich abzuspeichern. Dass ich damit doppelte Geschenke vermeide und gleichzeitig Ideen für andere Zu-Beschenkende habe, finde ich super.
Werde ich gleich nachher anlegen, danke!
#17
28.11.10, 17:04
eine Geschenke Kiste habe ich schon lang,heute habe ich eine Liste im PC angelegt.
ab jetzt weiß ich wen ich was und wann schenke.
#18
26.10.13, 09:07
Das ist eine Super Idee, werde heute gleich damit anfangen.
1
#19 nevio
26.10.13, 09:20
wow-der tip kommt aber früh daher! noch bin ich gar nicht sooo weihnachtlich drauf. aber eine gute anregung ist es auf alle fälle. früher habe ich während des ganzen jahres diese kleinen wünsche meiner lieben im jahreskalender notiert, was aber dazu führte, dass sich während der zeit viele diese wünsche selber erfüllt haben, ohne dass ich es groß erfahren habe. deshalb sollte man da geschickt nachfragen. es reicht, ab herbst damit zu beginnen die ohren zu spitzen.
eine *geschenk-buchhaltung* will ich trotzdem nicht anlegen, das ist mir einfach zu aufwändig.
bisher habe ich mir noch alles gemerkt. da wo grössere geschenke (innerhalb der familie) anfallen, wird bei uns alles ausgeredet, weil ich nicht viel geld ausgeben möchte und der beschenkte sich dann etwas anderes vorstellt. die vielen *kleinigkeiten* die sonst noch verschenkt werden, die stricke, bastel oder stelle ich schon im laufe des jahres her und werden aufgehoben. so kommt bei mir nie *weihnachtsstreß* auf.
und in diesem sinne viel spaß beim nachdenken und listen anlegen. einen schönen advent will ich euch noch nicht wünschen, dafür ist es mir persönlich noch zu früh.
1
#20
26.10.13, 09:46
Ich habe 4 Kinder (mittlerweile selbst mit Familie).
Da habe ich das ganze Jahr über in meine Geschenkekiste getan, was ich so nebenbei (neu oder vom Flohmarkt und gut erhalten) ergattert habe.

So hatte ich immer etwas, womit ich belohnen konnte (Gute Arbeit geschrieben, Zahn verloren etc.).
Meine Kinder sind selbst gerne auf Flohmärkten unterwegs und es war kein Problem, ob etwas neu war oder gebraucht.

Einkaufsstress hatte ich so nie.
Für mich ist es eher Horror, in die Stadt einkaufen zu müssen, weil ich etwas nicht bei uns im Ort bekomme. Kaufhäuser sehen mich seeeehr selten.

Ich schätze selbstgemachte Geschenke viel mehr. Gerne etwas Eingemachtes oder sonstige "Verbrauchsware" (Essig, Kräuteröl, Kräutersalz etc.). Meine Kinder sind sehr kreativ.

Zur Zeit, als Seidenmalerei in war, haben sie unter meiner Anleitung ein großes Seidentuch für mich gemalt (jeder hatte 1/4 des Tuches von 90 x 90 cm). Thema: "99 Katzen und 1 Maus".
Wir sind Katzenliebhaber.
Dass dies mein Lieblingstuch ist, könnt ihr euch denken....

Gerade sehe ich, dass ich in #7 schon vor langer Zeit (2010 ...) Ähnliches geschrieben habe. Es ist immer noch aktuell ...
2
#21
26.10.13, 09:49
Guter Tip! Für mich ist allerdings das ganze Jahr über Einkaufszeit für Geburtstage, Weihnachten etc. Wenn ich etwas passendes entdecke, wird's gekauft und bis zum Anlaß aufbewahrt. Bis jetzt bin ich immer gut damit gefahren und die finanziellen Ausgaben verteilen sich über das jahr und häufen sich nicht vor den jeweiligen Festen.
4
#22
26.10.13, 10:42
@wattebällchen ich habe jetzt die ganzen Kommentare gelesen auch Dein #7 von 2010 und mich über den roten Daumen gewundert. Verstehe wirklich nicht wofür du den bekommen hast, vielleicht sogar schon 2010.
Habe ihn deshalb entfernt.
Jetzt können sich ja Unverbesserliche an meinem Kommentar austoben.

Ansonsten ist der Tip sicherlich für viele nachahmenswert.

wünsche allen noch ein schönes WE
1
#23
26.10.13, 11:30
@waage191045:

Um 9.46 war noch nirgends ein Daumen zu sehen...

Mancher/m macht so etwas eben Spaß, weil es anonym ist.
#24
26.10.13, 12:17
@nevio: Der tipp kommt früh? Der stammt von Ende November 2010. :-D
5
#25 Schnuff
26.10.13, 12:40
Ich finde den Tipp auch super!Wenn viele Menschen das machen würden,das ganze Jahr über schon Geschenke sammeln,dann hätten wir in der Weihnachtszeit nicht so einen Stress.Bin an der Kasse eines Supermarktes.Ich kann Euch sagen,Weihnachten ist die Hölle!
LG
4
#26 nevio
26.10.13, 13:14
@vanita: der tipp kommt früh als *neuerscheinung* fürs heurigen jahr - so hab ich das gemeint *g*.

@ waage 191045: diese daumenwirtschaft ist für mich nicht mehr relevant, bzw. ist gleich wichtig, als wenn in china ein fahrrad umfällt. meine meinung ist, dass es eine einigermassen intakte community in gruppen/lager sprengt. am besten ignorieren und sich keinen kopf drüber machen. mich juckts nicht mehr. ich vergebe keine daumen mehr und wenn mir einer welche reindrückt - pfffffff. da steh ich locker drüber. vielleicht hat es auch was mit toleranz zu tun....und jetzt her mit ein paar roten daumen *zwinker*
#27
26.10.13, 13:40
super Idee.. Danke... ganz simpel doch genial... werde mich gleich mal an die Arbeit machen..
#28
26.10.13, 16:53
Ich kaufe und notiere auch alle meine Geschenke schon im voraus. Was ich aber auch notiere sind meine eigenen Wünsche im Laufe des Jahres. Z.B bestimmte Bücher die ich mir sonst nie leisten würde. Dann kann ich mit den Geschenken wenigstens was anfangen. Und gerade zur stressigen Weihnachtszeit freuen sich die meisten Schenker dass sie sich wenigstens über mich keinen Kopf zerbrechen müssen.
#29
26.10.13, 18:26
Super Tipp, ich habe zwar seit ca. 3 bis 4 Jahren auch so eine Liste, allerdings in Papierform. Aber wenn ich drüber nachdenke, ist es doch viel besser, sie am PC zu machen, weil meine Listen immer ziemlich unübersichtlich werden, wenn man mal etwas streicht oder aber dazuschreibt. Danke für den Tipp, werde ich in diesem Jahr umsetzen.
#30
26.10.13, 18:48
Ich habe mir auch schon vor Jahren diese Liste angewöhnt.
Nachdem ich mich selbst überholt habe und 2 Jahre hintereinander das gleiche Geschenk (welches mir sehr gut gefiel) vielleicht deshalb, verschenkt habe.
Es waren je 2 schöne Gläser und eine Flasche Rotwein.
Gut, man hatte dann halt 4 Gläser, aber unangenehm war es mir trotzdem.
Deshalb ist die Liste eine gute Sache und wie viele vorher schon beschrieben haben, es fällt kein Geschenke Kaufstress mehr an.
#31
27.10.13, 11:47
Ich mache mir für alles Mögliche Checklisten.
z. B. wenn ich auf den Flohmarkt gehe oder auf dem Weihnachtsmarkt stehe (als Aussteller).

Demnächst hab ich eine Vernissage und da muss man lange vorher seine Gedanken zusammentragen, was mit muss an Ausstattung oder an was ich denken muss.

So brauche ich nicht jedesmal hirnen, was ich mitnehmen muss.
So kann ich auch hinzufügen, wenn tatsächlich mal etwas fehlte (z. B. Tesafilm oder Uhu oder Hammer etc.)
Ebenso leicht ist unnötig mitgeschlepptes zu entfernen oder ich setzees in Klammer, falls es sich doch mal ergeben sollte, dass ich es brauche.

Auch für den Urlaub hab ich Listen, was auf jeden Fall dabei sein muss.
Es gibt eine Liste für Kurztrips und eine für längere Abwesenheit z. B. für Fortbildungen.

Check-Listen sind für alles gut z. B. Umzüge, Feiern organisieren etc.
Im PC hab ich einen Ordner angelegt fürListen aller Art.
1
#32
27.10.13, 20:10
Gehöre inzwischen auch zu den "Fast"-Nichtschenkern, die Idee ist aber gut, habe sie früher auch benutzt.
Nur ist mir trotzdem öfter passiert, dass der- oder diejenige sich in der Zwischenzeit dieses "Geschenk" schon selbst "geschenkt" hatte.
Deshalb gibt es zu solchen Anlässen keine Geschenke mehr.
Wenn ich bei jemandem etwas weiß und ich finde diesen Wunsch irgendwo dass schenke ich ihn zu einer passenden Gelegenheit auch ohne Festtage...,
Wir haben uns halt so geeinigt.

Wegen der roten Daumen, finde ich auch unmöglich, kann sich doch jeder den Tipp, der ihm gefällt. für sich anwenden, wenn nicht könnte man ja drüber weggehen.
Es gibt immer mal etwas was man entweder noch nicht gewusst oder einfach vergessen hat.

Also ihr lieben weiter Tipps einstellen, finde immer irgendwas für mich obwohl ich auch schon fast 65 bin.

Wie heißt ein Sprichwort:
Du wirst Alt wie ne Kuh und lernst immer noch dazu.

Oder ist hier jeman perfekt????!!!!!, dann könnte ich mich erschießen, dürfte nichts mehr lernen, müsste alles können und wissen, wäre doch langweilig
oder......
#33
9.11.13, 07:00
Das mit der Liste mache ich auch schon seit Jahren. Am besten wäre es noch, man behält sie ein paar Jahre. Dann kann man immer mal nachschauen, ob derjenige dieses Geschenk oder ein ganz ähnliches schon einmal bekommen hat.
Aber ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Bei mir sind bereits alle Geschenke eingepackt und unten mit einem kleinen Klebezettel vermerkt, wessen Geschenk das ist und was enthalten ist (habe das Glück, Steno schreiben zu können, was keiner entziffern kann). So brauche ich nicht laufend in der Liste nachschauen, wenn ich mir nicht sicher bin, für wen und was das war.
Das hat außerdem den Vorteil, dass ich nicht schon vorher in Versuchung komme, es zu verschenken. Das ist mir früher öfter passiert, weil ich bereits im Spätsommer anfange, Geschenke "zu sammeln". Dann hatte ich zwar schon vorher mal die Freude am Schenken, musste mir aber wieder was Neues einfallen lassen für Weihnachten.
Jetzt habe ich, was das Schenken betrifft, überhaupt keinen Stress mehr und brauche nur noch kurz vor Weihnachten die Pakete verzieren.
#34
9.11.13, 09:59
@Malerchen:

Ich finde das mit dem vorzeitigen Geschenke einpacken für mich nicht akzeptabel.

Ich suche für das Geschenk immer das passende Papier und die Schleifen aus und es macht mir auch Spaß, es genau zum richtigen Zeitpunkt mit vielen lieben Gedanken für den zu Beschenkenden einzupacken.

Es ist doch gerade das Geheimnisvolle, wenn man die Geschenke in der Adventszeit einpackt.
Sonst hab ich dann Weihnachtspapier zum Geburtstag oder falls ich ein schnelles Geschenk für jemanden brauche, muss ich erst wieder auspacken.
Für mich nicht praktikabel.

Bei mir gibt es sowieso Geschenke, die man verbraucht (Essig, Kräuteröl, Kräutersalz, Gewürze, Marmelade etc.), ggf. ein gewünschtes Buch oder etwas selbst gemachtes.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen