Weihnachtskarten weiterverwenden

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Normalerweise bekomme ich jedes Jahr von meinen Eltern und von meinen Tanten und Onkeln Weihnachtskarten geschenkt. Eigentlich ist immer nur die rechte Innenseite beschrieben. Die Seite, die das Bild oben hat, ist von unten meist nicht beschrieben. Nach Weihnachten gehe ich also her und schneide die Seite der Karte mit dem Bild ab, behalte nur das Geschriebene und versende das Bild mit der blanken Rückseite im Folgejahr als Weihnachtspostkarte an meine Brieffreundinnen. So spare ich die Karten und auch etwas Porto, weil eine Postkarte billiger ist als ein Brief.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


3
#1 Ernestina
4.12.12, 19:20
Gute Idee. Die Karten sind ja auch sehr teuer..

Ich versende meine Karten immer mit einem weißen Blatt Papier, wo ich meine Grüße drauf schreibe. So können mindestens die Angeschriebenen die Karte wiederverwenden.
#2 Simone130185
4.12.12, 20:29
Auch eine gute Idee. :)
#3
5.12.12, 12:27
Meine Stiefmutti hat mir früher immer unbeschriebene Geburtstagskarten überreicht und die Glückwünsche nur mündlich überbracht. Alles mit dem Hinweis, dass ich die Karte ja weiterverwenden könnte *lol*
11
#4
7.12.12, 22:47
Tut mir Leid, aber das geht ja mal gar nicht! Wenn ich wüsste, dass die Karten, die ich mühevoll und mit Bedacht ausgewählt habe einfach zerschnibbelt und an andere weiter geschickt werden, würde ich diesen Leuten keine Karten mehr schenken. Da wäre ich echt sauer! Wenn man Glückwunschkarten, o. ä. kauft, sollte man sich Gedanken machen, was am Besten zu der Person passt. Also ich weiß ja nicht, aber für mich ist Post - egal welche Art - immer etwas persönliches. Ich würde nie auf die Idee kommen eine Geburtstagskarte weiter zu verwenden o.O
Sparen hin oder her, aber sowas ist dem Versender gegenüber einfach respektlos!
14
#5
7.12.12, 23:08
Der Grat zwischen Sparsamkeit und Geiz ist manchmal ein sehr schmaler....
3
#6
8.12.12, 09:09
@dark_and_angel

so empfinde ich auch, in meiner Weihnachts-Dekoration befinden sich uralte Karten, Weihnachtsgrüße die ich jedes Jahr lese, sie erinnere mich an liebe Freunde, Familie und besinnliche Stunden. Das ist mit Geld nicht zu bezahlen :-)))
1
#7
8.12.12, 10:19
Es kann ja jeder so halten wie er mag. Ich bin auch nicht der Postkartensammler. Dafür muss ein Karton her, der wieder rum steht.
Och nöö. Und ich kann als Absender oder Schenker nicht verlangen, dass der Empfänger oder Beschenkte die Karten mir zu liebe sammelt.

Ich finde die Idee gut und praktiziere das auch.
1
#8
13.12.12, 23:07
Ich finde die Idee auch gut,mir fällt gerade ein man könnte auf die Rückseite der ausgeschnittenen Weihnachtsbilder Namen schreiben und an die Weihnachtsgeschenke hängen.
So muss man keine Namensanhänger kaufen.
#9
30.6.13, 20:06
mach ich genau so !
#10
9.9.14, 01:30
Ich finde die Idee gut.

Ich mag diese Karten ?berhaupt nicht, 3 Euro ausgeben nur um alles gute drauf zu schreiben. Wenn ich welche bekomme sind sie meist sofort ins Altpapier geflogen...
Dann werde ich sie jetzt doch mal aufheben :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen