Supertipp um Werbeanrufe freundlich loswerden.

Werbeanrufe freundlich loswerden

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich hab neulich einen Supertipp im Radio gehört, wie man
unerwünschte Werbeanrufe schnell und dennoch extrem höflich wieder los wird.

Der sei hier mal weitergegeben.


Dem Anrufer so schnell wie möglich mitteilen:

"Klingt ja sehr interessant, aber ich bin gerade auf dem Sprung. Könnten Sie mir Ihre Privatnummer geben? Ich rufe Sie dann heute abend zurück."

Naturgemäß wird der Anrufer antworten, dass es nicht erlaubt sei Mitarbeiter auf deren privater Nummer anzurufen.

Dann rückfragen: Und warum tun Sie es dann bei mir?

Wirkt heilsam.


Eingestellt am

50 Kommentare


#1 NoOne
31.3.08, 08:17
Naja, nach unzähligen Anrufen dieser Art die ich annehmen musste wird der Anrufer sagen: "Weil Sie kein Mitabrieter von uns sind"...UNd einen Kollegen bitten in 20 min unter anderem Namen anzurufen.
#2 Werwurm
31.3.08, 08:36
man sagt einfach allgemein:
Tut mir Leid, aber ich habe keine Zeit geben sie mir ihre Nummer und ich rufe sie später zurück.

Die Leute im Callcenter wissen ihre Nummer entweder nicht, oder sie dürfen sie nicht rausgeben. So wird man die Leute auch schnell los
#3 Diana
31.3.08, 08:41
SUUUUUUUUPER!!! Habe mich köstlich amüsiert!
#4 JS
31.3.08, 09:13
Tja, das ist der alte Jerry Seinfeld Trick! Kenner der Seire wissen bescheid! :O)
#5 su
31.3.08, 10:48
Nicht schlecht, wenn man sich sich soviel Zeit dafür nehmen will.
Ich sage normalerweise immer sofort "Danke, kein Interesse" und lege auf.
Lustig find ich allerdings die Anrufer, die unbedingt meinen Mann sprechen wollen.
Die lass ich dann tatsächlich so oft anrufen, bis sie ihn wirklich mal erwischen, ach ja, und dann kauft er doch nix.....
#6
31.3.08, 11:13
Das werde ich beim nächsten lästigen Anruf auch fragen! Genial !!


LG Karo
#7 matty
31.3.08, 12:14
Man kann auch einfach sagen:
"Lassen sie das bitte, ich habe kein Interesse - und dann auflegen."
Funktioniert auch und ist nicht unhöflicher als der Anruf selbst..
#8
31.3.08, 13:49
Einfach den Hörer an die Seite legen
#9 Schroedi
31.3.08, 15:11
super idee. WErde ich gleich beim nächsten Mal anwenden.
#10 kerry3535
31.3.08, 17:59
Geschulte Mitarbeiter haben auch darauf eine Antwort. Nicht besonders originell. Am besten - man legt einfach auf...
#11
31.3.08, 18:30
der ist gut ^^
#12
31.3.08, 18:35
also wenn bei mir nen werbeanruf landet, frag ich immer ob die schon mal was von der sog. Robinsonliste gehört haben. das ist ne liste, mit der SERIÖSE unternehmen ihre datenbanken abgleichen um herauszufinden, wer keine anrufe wünscht.
Von denen die noch anrufen kennt natürlich keiner sowas.
;-)
#13 Oli
31.3.08, 18:38
*lol* Find den Tipp mal ne gute Idee. Alternative wär natürlich gleich in n Flirt einzusteigen *g*
#14
31.3.08, 18:49
Genial,das mache ich das nächste mal .

Super Tipp.
#15 ein Genervter
31.3.08, 19:09
Hört sich auf jeden Fall gut an. :-)
#16 the call
31.3.08, 19:37
Antwort: Weil Sie kein Mitarbeiter sind!
#17 allu
31.3.08, 22:52
ich sage einfach, ich bin die Putzfrau und lege auf
#18 Stephan
1.4.08, 10:15
Find ich sehr witzig, aber unschlagbar einfach und wirkungsvoll ist immer noch: "Vielen Dank, kein Interesse."
#19 Silke
1.4.08, 10:37
Man kann auch sagen "Sorry, Hartz 4"
Da wissen die das es nichts zu holen gibt und legen auf
#20 Bridgit
1.4.08, 11:11
Ich sag jedem dieser Anrufer sofort (aber höflich): Sorry, ich mache nix am Telefon. Keine Chance bei mir. Ich wünsche aber viel Erfolg beim nächsten Anruf".
Die Anrufer lassen mich dann in Ruhe und sind dankbar. Ist nämlich ein harter Job, der schlecht bezahlt wird und in dem´s nach Abschlüssen geht.

Ich finde es daher nicht gut, diese Leute zu verarschen. Sind meistens arme Würstchen. Deren Chefs sind die Schlimmen. Aber die berührt es nicht, wenn ihre Mitarbeiter am Telefon runtergemacht werden. Denen geht´s nur um die Kohle.
#21 Holger
1.4.08, 14:19
Als Antwort auf die Rückfrage wird mit Sicherheit kommen: "Weil Sie dem Anruf im Rahmen einer Umfrage/eines Gewinnspieles zugestimmt haben. Sonst hätten wir Ihre Nummer gar nicht."
#22 DieBeste
1.4.08, 16:54
Ausprobieren lohnt sich auf jeden fall!
Auch wenn ich nicht viele bekomme........
-2
#23 Frau
1.4.08, 18:28
Werbeanrufe abwimmeln
Eine Trillerpfeife wirkt wunder, schon mehrmals eingesetztz
#24 Renate
1.4.08, 20:33
Wie wäre es mit der Bitte kurz zu warten, weil man das Gespräch gern aufzeichnen möchte?
#25 Siggi
2.4.08, 10:09
Sehr gut!
#26 Testine
2.4.08, 11:43
So wie Bridgit es gesagt hat, ist es wirklich am Nettesten. So kommt sich der Call-Center-Hoschi nicht vor wie ein Verbrecher.

Trillerpfeifen? Hallo? O.o

Und nicht jeder vermeintliche Werbeanruf ist tatsächlich einer. Es soll einige Unternehmen geben, die tatsächlich seriös sind und nur Umfragen machen sollen (für ein solches habe ich vor Jahren mal gearbeitet... Da gibts ua. festen Stundenlohn und keine Provision)

Darüber habe ich mich übrigens mal echt totgelacht:

Ich: Hallo, Marktforschung bla bli blubb
X: Aha, aha, interessant... Dann sagen sie mir das geheime Codewort!
Ich: ??? Bitte was
X: Na das geheime Codewort, immerhin rufen sie von der Firma XY an, das kann ja jeder sagen, erst das Wort, dann können sie mich interviewn.
Ich (sehr dämlich): Ich hab kein Codewort.
Er: Dann sind sie auch nicht von der Firma XY! *klack, aufgelegt*

Ich hab mir danach den Bauch gehalten vor Lachen. :D

Ansonsten... Beschimpfungen ("Sie Schlampe!"), Bedrohungen ("Ich krieg raus, wo Sie wohnen"), Gemecker ("Unverschämtheit!") und Drohungen ("Ich bring sie vor Gericht!")
#27 Praxiserfahrene
2.4.08, 11:49
hier mal Hinweise aus der Praxis:
- auflegen ist ganz blöd oder zu sagen, man sei die Putzfrau ist eher nicht schlau, da dann wieder angerufen wird
- wichtig ist zu sagen, dass man nichts kaufen will und sie aus der Liste gelöscht werden möchten und nie wieder angerufen werden möchten - ein ruppiger Ton hilft da sicherlich-
- zudem noch der Tipp der Robinsonliste, auf der man sich eintragen kann mit Telefonnummer etc. und seriöse Anbieter gleichen ihre Datenbank mit dieser Liste ab (leider sind es nicht gerade die Seriösen, die diese Anrufe tätigen)
#28 @Frau
2.4.08, 13:49
"Werbeanrufe abwimmeln
Eine Trillerpfeife wirkt wunder, schon mehrmals eingesetztz"

das würde ich nicht machen, kann böse folgen haben (beiderseits)
1
#29 cw
2.4.08, 17:19
Ich ärgere mich auch über diese dreisten Anrufe - obwohl ich nie an irgendwelchen Gewinnspielen teilnehme, bzw. meine Tel-Nr rausgebe.
Die Anrufer sind die eigentlich Verarschten, weil die unterbezahlt sind und Druck von oben kriegen!
Ich ärgere mich über diesen unnötigen Anruf und lege meist ohne Worte auf.
Wenn ich gut drauf bin, sag ich noch "Kein Interesse"...;)
1
#30 Henning
2.4.08, 21:05
Eure Antwort sollte sein:
"Mein Insolvenzberater hat mir davon abgeraten weiterhin solche Verträge einzugehen"
Als Reaktion dauert es etwa 1,3 Sec bis der Anrufer aufgelegt hat.
#31
3.4.08, 15:47
Lustig wärs doch auch, zu sagen: "Kleinen Moment bitte, ich stell Sie durch." Und wenn man es dann auch noch irgendwie hinkriegt, eine Melodie spielen zu lassen (z. B. Handy an den Hörer halten u Klingelton abspielen), wärs der Brüller. =]
1
#32 Lutt
3.4.08, 17:32
Nett Abwimmeln ist ok, aber bitte keine Trillerpfeife! Das ist aggressiv und verletzend. Die Leute machen doch nur ihren (beschissenen) Job. Und liegen uns nicht - was angenehmer wäre - mit Hartz 4 auf der Tasche!
Tötet nicht den Boten (das war schon im Mittelalter so!)
#33 Gerdi
3.4.08, 17:36
nett und ruhig ist alles ok!
Aber KEINE TRILLERPFEIFE! "Frau", was denkst du dir? Die Leute tun doch nur ihren Job für meist mieses Gehalt. Wenn einer "drückt" kann man deutlich werden.
1
#34 Jo
3.4.08, 18:29
Auch wenn es noch so reizt: Keine Trillerpfeiffe benutzen, um die Anrufer abzuschrecken. Mag zwar befriedigen, erfüllt aber den Tatbestand der Körperverletzung...
1
#35 ad2000
3.4.08, 19:18
Gebe dich einfach als Kundiger in Sachen Datenschutz aus, und verlange nach § 19 bzw §34 nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Auskunft woher die Daten stammen und das Du nach §28 die weitere Nutzung untersagst..
Da werden die meisten MA in den Call Center sicher dicke Backen machen muessen.... ;-))
#36 XAntares
4.4.08, 00:01
Ich hatte eine Zeitlang einen Werbeanruf wegen Lotto-Lose. Ich hatte Besuch, und mein Besuch hatte dabei viel Spass, musste sich den Bauch halten, vor lachen.
Die Dame am Telefon meinte, ich hätte so gut wie gewonnen, worauf ich ihr gleich meine Bankverbindung geben wollte, damit sie mir meinen Gewinn überweisen sollte. Dann sagte sie mir, ich sollte aber erst noch Lose kaufen, worauf ich sie mit ihrem Satz festnageln wollte, ich hätte ja schon was gewonnen. So ging das ganze sehr lange hin und her, bis sie genervt auflegte.

Wir hatten unseren Spass...
Der Hinweis mit der Robinsonliste wirkt aber auch Wunder, einfach mal dem Callcenter mitteilen, dass sie dies doch bitte berücksichtigen sollen, seriöse entschuldigen sich auch und wünschen trotzdem noch einen schönen Tag.
1
#37 Andrea
4.4.08, 00:51
Bei Werbeanrufen ist jede aufgewendete Sekunde Verschwendung. Ich sage bloss. "Bin nicht interessiert" und hänge auf.
#38 Fahrenheit
6.4.08, 09:56
Bei mir rufen die auch andauernd an, obwohl ich gar nicht im Telefonbuch stehe und ich meine Telefonnummer wie meinen Augapfel hüte. Meistens geht es immer um Lotto-Spielgemeinschaften.
Der letzte Anrufer war besonders hartnäckig - und ich habe ihn zappeln lassen. Als er meinte: So eine Chance bekommen Sie von uns erst in 30 Jahren wieder! - Da meinte ich nur: Oh, schön, dann rufen Sie doch bitte in 30 Jahren wieder an. Am Ende hat er dann aufgelegt.
Manchmal sage ich auch, daß sie mir gerne per Post Infos zukommen lassen können, denn am Telefon gebe ich nie meine Bankdaten heraus. Und auf sowas lassen die sich nicht ein. Bislang hat noch jeder von sich aus aufgelegt und teilweise waren die dann echt noch pampig zu mir.
1
#39 du
6.4.08, 10:43
'Freundlich und bestimmt' ist meine Formel. An stressigen Tagen leidet die Freundlichkeit ein wenig.
Einerseits verdient der Callcenter-Agent sein Geld, was ehrenhaft ist, aber kein Freifahrtschein für den Verkauf unseriöse Produkte! Die Trillerpfeife und ähnliches finde ich auch unpassend: Denk daran, die haben Deine Nummer! Und wer möchte Gefahr laufen mit Schlimmerem belästigt zu werden?
Aber man sollte so deutlich werden, dass man nicht noch einmal angerufen wird. Die Putzfrauen-Ausrede hilft nur sehr kurzfristig.
2
#40 sally
7.4.08, 12:33
trillerpfeiffe anwenden ist strafbar.
einfach auflegen ist die beste methode.callcenter vermerken hinter jedem anrufer,ob er ein aufleger ist,ein interessent etc.
ein aufleger fliegt nach und nach von der liste und wird irgendwann nicht mehr belästigt,weil er nach und nach bei den callcentern aus dem anruferpool fliegt.
#41 Renate
7.4.08, 16:30
Die Trillerpfeife würde ich nur bei perversen Anrufen benutzen. Bei unerwünschten Werbeanrufen sage ich nur ich brauche nichts oder erwähne, dass ich Hartz IV bekomme. Ein Tschüss beendet dann das Telefonat.
#42 Freddy
8.4.08, 11:18
Die Trillerpfeife wirkt nicht!
Die CCA die Bevölkerung in der Regel mit Headsets. Diese blocken die hohen, ohrschädlichen Frequenzen ab, so dass sie im CCA-Ohr keinen Schaden anrichten.

Meine Empfehlung:
Laut "NEIN" in den Hörer sprechen und auflegen.
#43 Ulrike
9.4.08, 10:29
Super!
2
#44 blub
17.4.08, 13:47
@freddy
also meine theorie ist, dass ihre headsets die frequenz für "nein" auch blocken :-P
2
#45 Babu
19.4.08, 21:39
Naja, meine Nichte wurde mal vom Arbeitsamt gezwungen in solch einem Callcenter zu arbeiten. Sie hat ein Jahr durchgehalten, dann konnte sie nicht mehr. Sie mußte sich sehr rechtfertigen, warum sie diesen "tollen" Job nicht mehr machen möchte. Seitdem lasse ich dem Mitmenschen am anderen Ende der Leitung trotzdem noch seine Ehre. Ich muß dann an meine Nichte denken. Ihr ging es anschließend nicht gut.
#46 tine
10.7.08, 23:03
Meiner Tante wollte man mal ein Zeitschriftenabo aufquatschen. Sie wollte eine Stickzeitschrift haben, die es aber nicht gab. Nach ettlichem Diskutieren und der Frage nach dem Warum? sagte meine Tante schließlich: "Gute Frau, ich kann nicht lesen, ich bin Analphabet!" Das saß!

Als mich irgendwann SKL anrief und mich fragte, ob ich denn kein Geld bräuchte, sagte ich, ich hätte soviel Geld, ich wüßte schon gar nicht mehr wann ich das alles ausgeben sollte. Der Herr am anderen Ende fand das nicht sehr witzig, hat aber aufgelegt.
#47 _Chris_09
4.2.09, 13:30
Finde ich gut, aber was mache ich wenn wir im büro angerufen werden, und wir kein interesse haben und keine zeit für sowas haben. ich will da nicht einfach nur sagen *keine interesse tut mir leid * sondern schon etwas freundlicher oder geschickter.....helft mir bitte......bekomme täglich werdeanrufe......
1
#48 Normalo
4.2.09, 19:32
Also ich spreche neuerdings nur noch "Pseudoauswärts" mit diesen Lästlingen, etwa so: "Külxit müngoti? Lomna bu tschki, wolba tu mikat!" usw. Hilft ungemein. Aber nur bei echten Anrufen, bei Anrufen vom Band hilft nur sofortiges Auflegen.
1
#49
23.2.10, 00:04
Ich arbeite in einem "Callcenter", allerdings führen wir nur Kundenzufriedenheitsumfragen durch und unsere Nummer ist sichtbar. Wie viele sicher wissen ist der Anruf eines Unternehmens mit einer unterdrückten Rufnummer verboten, also kann man sich schon gleich denken das dieses Unternehmen unseriös ist... ein direkter Fall für die Bundesnetzagentur....
1
#50
14.8.15, 22:45
Ich wurde auch mal von einer Firma aus der Schweiz angerufen, die mir ständig etwas andrehen wollten. Ich hab sie gebeten mich nicht nochmal anzurufen, betont dass ich kein Interesse habe und gefordert meine Nummer aus dem System zu nehmen.. natürlich ohne Erfolg.
Dann hab ich mich dann beim nächsten Mal interessiert gezeigt, das Gespräch mitgemacht und zum Schluss gefragt, ob meine Privatinsolvenz ein Problem darstellt. Plötzlich war niemand mehr in der Leitung und angerufen wurde ich danach auch nicht mehr. :-D

Auflegen geht natürlich schneller..

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen