Messer immer von Hand spülen, das Salz in der Spülmaschine macht Messer stumpf.

Wie bleiben Messer scharf?

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn wir also nun schon beim Metzger im Ort waren, um unsere Messer scharf zu machen, dann sollten sie das auch bleiben. Wenn man ein paar Dinge beachtet, gelingt das auch:

1. Messer immer von Hand spülen (das Salz in der SpüMa macht Messer stumpf)
2. Messer nie in einer "Durcheinander-Schublade" aufbewahren, am Wohlsten fühlen sie sich in einem Messerblock oder an einer Magnetleiste an der Wand, aber ordentlich in einem Schubladenfach ist OK, Hauptsache, die Klingen reiben nicht aneinander.
3. Glasschneidebretter sehen zwar schön aus und sind auch superhygienisch - aber sie machen Messer schnell stumpf, also lieber Holz- oder Kunststoff und öfter mal eine neues kaufen - dann steht einer langen und innigen Liebe zu Euren Messern nichts mehr im Weg!


Eingestellt am

11 Kommentare


#1 KKunkel
20.3.07, 17:54
sollte zwar selbstverständlich sein, aber einer musses ja mal sagen!
#2 Student
20.3.07, 19:18
JA, das sind gute Tipps!
und Holzschneidebretter immer schön mit Zitrone einreiben, dann kommen keine bösen Gerüche. (Also "leere" Zitronenhälften nicht wegwerfen, sondern noch schnell das Brett einreiben)
#3 Talsperrenplanscher
20.3.07, 20:01
Es soll auch mit genügend weichem Oberflächenwasser gesegnete Gebiete in Deutschland geben, die mit extrem kalkarmem Wasser versorgt werden. Darf ich dort dann bedenkenlos bequem sein? Ist es wirklich nur das Enthärtersalz in der Spülmaschine, das die Messer stumpf werden lässt?
#4 Katja
21.3.07, 08:24
und nach dem Hand-Spülen die Messer an der Magnetleiste immer mit dem Griff nach oben aufhängen, damit das Spülwasser nicht an/in den Griff suppt (hab ich letzte Woche so im Fernsehn gesehn ... war's beim Kerner ...?)
#5 küchenprofi
4.1.09, 18:26
na, das salz ist nicht das schlimme in der maschine, aber doch eher die temperatur. der kohlenstoff diffundiert nämlich je höher die temperatur ist schneller aus dem stahlgitter. das heisst der messerstahl wird immer weicher. tut es euren guten messern nicht an!
#6 fischkopp
27.1.09, 14:26
Stimmt alles, trotzdem wurde noch der Messerblock vergessen. Die normalen Modelle haben immer noch die Schlitze so, dass das Messer auf der Schneide reingeschoben werden. Das erzeugt unnötigen Verschleiß.
Daher sollte man entweder einen Messerblock nehmen, bei dem die Schlitze quer sind oder aber die Messer mit der Schneide nach Oben in den Messerblock schieben!
#7
31.7.09, 15:12
Ich wasch meine wertvollen Kochmesser immer mit der Hand - gesondert - ab, trockne sie vorsichtig mit einem weichen Tuch und häng sie dann an die Magnetleiste. Kann doch jeder sehn, dass ich gute Messer hab.......
#8 schorsch64
6.9.09, 10:04
Noch ein Tip zum Messerblock:
Ich benutze einenMesserblock der sozusagen die Funktion eines überdimensionalen Pinsels hat und dabei die Messer von oben hineingesteckt werden.(Weiss jetzt nicht wie man das Ding nennt)
Das schont die Klingen und ich bin superzufrieden damit.
#9 Hilly
10.1.10, 05:47
Meine Messer kommen in die Spülmaschine und werden wie bei den Chinesen an der Unterseite einer chinesischen Ess-Schale geschliffen.
Sie sind schon jahrzehntealt und immer scharf...

Übrigens kaufe ich meine Messer bei der Fleischervereinigung.

Ich bin einfach zu bequem, um aus einem Gebrauchsgegenstand eine "Ikone" zu machen.
1
#10
25.1.10, 19:31
@ Hilly: Das widerspricht sich aber. Du kaufst deine Messer bei der Fleischvereinigung. Die halten Jahrzehnte. Folglich brauchst du gar keine zu kaufen. Messer in die Spülmaschine? Da halten sie auch nicht Jahrzehnte, sondern ein paar Wochen.

Und ich mache keine Ikone aus meinen Messern, sondern behandele sie, wie jede ordentliche Hausfrau / ordentlicher Hausmann. Ein gutes Messer kostet mal eben mindestens 50 Euro, die spar ich mir dann und pflege mein Küchenwerkzeug.
#11
1.3.10, 12:27
@Student: Wou...danke Student. Ist ein guter Tipp.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen