Wiener Würstchen geschmackvoll erhitzen

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wiener Würstchen, die zu einer Feier länger im Wasserbad liegen müssen, weil nacheinander gegessen wird, erhitze ich nicht in Wasser sondern in einer Brühe, die ich aus Suppenwürfel herstelle. So bleibt der Geschmack der Würstchen besser erhalten.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1 Maria
8.10.07, 20:33
Das ist ein guter Tipp. Habe heute Mittag noch Heißwürstchen heißgemacht. Waren schon etwas fad. Mit der Brühe ist eine gute Idee!
#2 würstchenesser
8.10.07, 21:39
nicht schlecht der tipp
#3
8.10.07, 22:31
Sehr gute Idee .
2
#4
8.10.07, 23:00
Salzlösung, 30 Gramm Salz auf 1 Liter Wasser, Hat den gleichen effekt.
2
#5 Daniel
9.10.07, 01:20
Ansonsten hilft auch bei größeren Würstchenmengen eine so genannte "Opferwurst" - einfach eine Wurst in zwei, drei Stücke brechen und die ganze Zeit im Kochwasser mitschwimmen lassen, überträgt den original Würstchengeschmack aufs Kochwasser
#6 Aquatouch
9.10.07, 09:28
Daniels Tipp finde ich auf jeden Fall besser, als den ursprünglichen. Noch mehr Zugabe von künstlichen Aromen, das ist nicht wirklich toll
-2
#7 toaster
9.10.07, 10:12
Aber leider wird Daniels Tipp nicht so viel bringen, wenn man die Wurst nur in zwei Teile bricht, ich denke die Brühe ist echt ne klasse Idee und es gibt ja auch natürliche und Bio-Brühen ohne künstliches Aroma.
1
#8 Bierle
9.10.07, 16:14
Das mit der Opferwurst ist auch die von Köchen empfohlene Methode, es ist egal, in wieviel Teile man die bricht, Hauptsache, die Wurst kann etwas auslaugen, dann den Rest der Würstchen hinzu, und die anderen Würstchen verlieren nichts mehr an Geschmack, auch wenn sie länger im Wasser liegen.
Diese Suppenwürfel haben doch einen starken Eigengeschmack und man schmeckt die Geschmacksverstärker immer durch, das passt nicht wirklich immer.
2
#9 Courti59
9.10.07, 16:35
Warum macht ihr die Würstchen nicht in der Lake warm, in der sie sowieso liegen? Mach ich grundsätzlich, so spar ich mir den Suppenwürfel und die Opferwurst. Evtl. brauch ich noch etwas Wasser, damit genug Flüssigkeit im Topf ist.
1
#10 Wiener
9.10.07, 22:24
hhmm. Würstchen im eigenen Saft sozusagen.
#11 chipie
13.10.07, 20:33
Habe vorhin Würstchen (mit Kartoffelsalat *sabber*) für uns gemacht, habe sowohl etwas Brühe als auch ne "Opferwurst" (*lol*, hatte ich noch nie gehört...) hineingegeben, selbst die "Billigwürstchen" aus dem Discounter haben diesmal sehr viel besser geschmeckt!!!
Vielen Dank für Eure Tipps!!!
#12 manuela
28.7.08, 20:34
Habe es noch nicht ausprobiert schmeckt bestimmt gut

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen