Wodka mit Sardelle

Jetzt bewerten:
2,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Alter russischer Trick zum Steigern der Schnaps-Verträglichkeit: Bevor man sein Wodkaglas kippt, isst man jeweils eine Ölsardelle. Dadurch werden die Hals- und Magenschleimwände schön mit einem Fettfilm überzogen, der den hinterhertröpfelnden Alkohol davon abhält, zu schnell und zu krass ins Blut zu steigen.

Es gibt auch Kneipen, die "Wodka mit Sardelle" (die hängt dann an einem Zahnstocher ins Glas) als Komplettpaket servieren. Das "Rezept" klingt komisch, schmeckt aber nach dem ersten Mal völlig einleuchtend - denn 1. schmeckt man die "klare" Schärfe umso besser, wenn sie sich durch den Fischgeschmack kämpft, und 2. schmeckt Wodka ohnehin nach sonst nichts. Was auch der Grund ist, weshalb es eine Sünde wäre, die Sardelle z.B. zum Obstler zu essen... ;-)

Von
Eingestellt am


11 Kommentare


#1 Daniel
28.3.06, 19:23
Auch bekannt als "Hängebauch", wobei die Sardelle halb im Glas liegt, halb heraushängt. Man schlürft hier dann die Sardelle heraus, kaut sie und spült sie mit dem Wodka hinunter. Wobei das eine perfekte Symbiose ist: die Sardelle hilft, den Wodka herunterzubekommen - und umgekehrt :-)
#2 wolfamon
29.3.06, 08:59
Nach nunmehr zwölf Jahren Sauferfahrung in Russland, ist es mir bis dato noch nie vorkommen, dass Russen VOR dem Wodka essen sondern immer nur DANACH ... allerdings ist in Russland NACH dem Wodka auch immer VOR dem nächsten Wodka ;-) Вздрогнем
#3 schlumpf
29.3.06, 09:10
@wolfamon: zu ähnlichen empirischen Forschungsergebnissen kommt, glaub ich, auch Wladimir Kaminer in seinem neuen "Küche-Totalitär"-Buch;-)
#4
29.3.06, 10:25
wer sowas säuft, der frist auch kleine Russen!!!
#5 Silla
29.3.06, 16:11
Hallo 10:25 blöde Sprüche und kein Absender! Du klingst nach Wodka mit
"FEIGE"wenn du verstehst was ich meine.
#6 schlumpf
29.3.06, 16:48
@silla: der hat denselben spruch gestern schon im "vogelschiet"-thread gebracht und auch sonst so einiges - die admins putzen ihm schon ständig hinterher...;-)
#7 Torty
28.4.06, 16:45
Alkohol mit Fett bekämpfen-ein alter Irrtum. Die Leber kriegt damit doppelt zu tun. Die Resorption, d.h. Aufnahme des Alkohols ins Blut wird nur unwesentlich verzögert. Das einzige, was wirklich hilft, ist grosse Mengen zu essen (oder Nichtalkoholisches dazu zu trinken), das verdünnt den Alkohol!
#8 Mabim
12.2.07, 15:40
Bei uns in einer Kneipe nennt sich das Getränk "Schlapper Piedel" und schmeckt auch so. *find* ;o)
#9
12.2.07, 16:48
Da klappts auch mit dem "Bäuerchen" danach besser! *igitt*
#10 Nyhlz
4.11.07, 19:10
Wodka schmeckt nicht nach nichts...
#11 maulwurf91
1.9.10, 18:27
alternativ kann man auch einfach erst den wodka und hinterher orangensaft kippen (so machens die polen) hat nen ählichen effekt, der o-saft spült die schleimhäute wieder frei

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen