Stellen Sie diesen Leckerbissen auf ein sommerliches kaltes Büffett!  Dazu schmeckt deftiges Schwarzbrot und ein kühles Bier!

Wurstsalat mit Gurkenaufguss

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wurstsalat mit Gurkenaufguss:

  • 300 g Lyoner oder andere Wurst in feine Streifen schneiden (gibt es auch im Supermarkt!)
  • 2 Zwiebeln in feine Ringe hobeln
  • 50 g Emmentaler, gewürfelt (oder anderen Schnittkäse)
  • 1/2 Salatgurke, in Streifen hobeln
  • Gurkenaufguss (Gurkenmeister u. a.) mit etwas Wasser verdünnen (hat man keinen Gurkenaufguss, so verwendet man das Gurkenwasser von Essiggurken im Glas)
  • Pfeffer nach Belieben
  • Salatöl

Alles gut durchmischen und kurze Zeit ziehen lassen. Etwas Schnittlauch fein schneiden und darüber streuen.

Stellen Sie diesen Leckerbissen auf ein sommerliches kaltes Büffett!

Dazu schmeckt deftiges Schwarzbrot und ein kühles Bier

 

Von
Eingestellt am
Themen: Wurstsalat

10 Kommentare


#1
3.7.13, 08:57
Wenn ich Gurkenmeister verwende, kommt bei mir noch etwas Zucker und Paprikapulver dazu. Der Saft von Essiggurken ist schon etwas gesüßt. Aber das Dressing mit Gurkenmeister wird besser, als jeder Essig.
#2
3.7.13, 11:24
Lecker, so wird er ähnlich auch von mir gemacht. Mit Käse wird´s dann zum Schweizer ;-). Auch im Badischen zuhause...
Danke für´s Einstellen und Erinnern !
#3
3.7.13, 14:35
Mach den Wurstsalat nur mit Essigurkenaufguss - der kommt immer gut an
#4 erselbst
4.7.13, 01:14
bei mir kommen essig und olivenöl, salz, pfeffer, eine prise zucker und ein löffel scharfer senf in ein twist-off glas,wird kräftig durchgeschüttelt --und fertig ist das ganze!

und wenn ich es ganz speziell mag kommt dann auf den wurstsalat ( wenn er auf dem teller ist) etwas steirisches kürbiskernöl drauf!!
#5
4.7.13, 16:50
@erselbst: Es freut mich, wenn das Rezept gut ankommt. Auch ich verwende sehr gerne Kürbiskernöl. Bei mir kommt dieses leckere und hochwertige Öl aber erst auf den Teller portionsweise darüber, damit "nichts" unnütz weggespült wird. - Schmeckt wirklich sehr gut.
-1
#6 Oma_Duck
4.7.13, 18:05
Meinen ersten Wurstsalat bekam ich als Sechzehnjährige in der Jugendherberge Uffing am Staffelsee, vom Herbergsvater gemacht und serviert. Und nachher hat er uns gefragt: "No, kamma des essa?" Man konnte, und guat hots gschmeggd!

Kannte bis dahin nur die "preißische" Art mit viel Majonäse. Mache noch heute oft der "Uffinger Salat". Warum nicht das Gute übernehmen von "Fremdvölkern"?
Übrigens mit dem Aufguss aus dem Gurkenglas.
#7 erselbst
4.7.13, 18:49
@Oma_Duck: oha--in uffing habe ich 4 jahre gelebt, in der alten mühle mit mühlbach quer durch den garten.
#8
10.7.13, 10:30
@erselbst: Romantisch...wie kann man DA wechziehen ? Wurstsalat hin oder her...
#9 erselbst
10.7.13, 10:36
@horizon: na ja--nachdem ich alles hergerichtet und sogar ein kleines brückerl über den mühlbach installiert hatte um direkt über dem bach zu frühstücken---hat der besitzer erkannt wie schön das ist und hatte die unstillbare lust des eigenbedarfes. so ist es nun mal im leben.
#10 Arriva1
24.6.16, 12:31
Ein schnell gemachter, bodenständiger Wurstsalat. Nur die Salatgurke habe ich gegen Gewürzgurke eingetauscht. Sonst rebelliert mein Männe.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen