Zarte Rouladen mit Öl

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Rouladen gelingen besonders zart, wenn ich das Fleisch flach und breit klopfe, pinsle oder reibe ich sie mit Öl ein (übereinander legen): Dann wickle ich sie in Folie ein und lasse sie mindestens über Nacht einwirken (im Kühlschrank!) - Echt zart!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


2
#1 Silla
17.3.06, 10:45
Super Tipp, werde ich probieren. Danke
#2
17.3.06, 12:08
Hört sich an als ob es klappt und nützlich wäre- daher 5 Sterne
#3 Beverly
17.3.06, 12:14
Supertipp!! - dafür gibt's glatte 5 Sternchen. Bin überzeugt, dass das hinaut.
-2
#4
17.3.06, 12:26
Hätte könnte wenn und aber, was soll das Gelaber! Probieren, dann werten und rumsülzen.
#5 Styria
17.3.06, 12:27
Was für nette Menschen sich doch heute wieder hier tummeln......
#6
17.3.06, 12:43
Ja ne, is klar. gehst in die Kneipe, das Essen schmeckt beschissen, aber erst mal sagen"jaaaaa, war suuuper" und noch 5 Euro Trinkgeld drauflegen.
#7 Janice
17.3.06, 15:04
Ich finde den Tipp klasse !!
1
#8 Ulla
18.3.06, 18:17
Klappt mit jedem Fleisch, einfach in Oel marinieren, wird super weich!
#9 Omi
18.3.06, 20:34
Es klappt mache es schon seit Jahren so
#10 jürgen
26.3.06, 20:13
Ich habe es ausprobiert...einfach klasse
für mich =5 Sterne
1
#11 Romy
12.4.06, 13:53
Hallo,
da ich mit bestem Rouladenfleisch schon sehr schlechte Erfahrung gemacht habe, weil die Rouladen hinterher meist zäh und hart sind, brate ich die Rouladen nur noch im Schnellkochtopf kurz an, kleingeschnittene Karotten und Zwiebel zugeben, ebenso 1 Tasse Wasser, Deckel drauf und lass sie dann dort ca. 10 min kochen. Die Rouladen sind 100 % mürbzart! Die Soße mit dem Gemüse püriere ich anschließend mit dem Zauberstab, gebe Salz, Pfeffer und einen Schuß Sahne zu. Dies ergibt eine wunderbar sämige Rouladensosse (ohne Mehl oder Soßenbinder).
#12 Vera
14.4.06, 13:22
Der Tipp klingt super-um daszu merken muss ichs nicht erst ausprobiert zu haben!
1
#13 peter
4.9.06, 17:28
romy das glaubst du doch selber nicht. nach 10 min ist auch im schnellkochtopf das fleisch nicht gar. ich glaube eher du hast noch nie gekocht.
#14 Bianka
9.9.07, 23:04
Fleisch nicht Klopfen das zerstört die Fleischfaser und Trocknet nur aus. Da die Faser beim richtigen Schneiden Senkrecht zur Arbeitsplatte liegt sollte man Es Steakern aber niemals Klopfen.
#15
21.12.13, 22:07
danke, dein tipp hat mit mut gemacht, daß es bei uns zarte rouladen zu mittag gibt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen