Geschmorte Rinderrouladen

Geschmorte Rinderrouladen

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
24×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier mal mein Lieblingsrezept für megaleckere Rouladen.

Zutaten für 4 Personen

  • 100g fetten Speck 
  • 1 Zwiebel
  • 2 Essiggurken (ca. 100g)
  • 4 Rinderrouladen (à 150g)
  • 2 TL Senf
  • Salz
  • schwarzen Pfeffer
  • Sonnenblumenöl
  • 0,5l klare Brühe oder Fleischbrühe
  • 1 Becher Crème Fraîche
  • Rotwein, trocken oder halbtrocken
  • Preiselbeeren

Zubereitung

  • Speck, Zwiebel und Gurken in dünne Streifen schneiden (wenn man den Speck frisch aus dem holt, ist er sehr fest und lässt sich besonders gut schneiden)
  • Rouladen trockentupfen und mit dem Handballen flachdrücken
  • Rouladen dünn mit Senf bestreichen und mit Salz und Pfeffer bestreuen
  • Speck-, Zwiebel- und Gurkenstreifen auf den Rouladen verteilen und die Rouladen von der schmalen Seite her aufrollen... dabei die Längsseiten einschlagen, damit die Füllung beim Schmoren nicht austreten kann
  • Rouladen fixieren - entweder mit Rouladennadeln oder Zahnstochern oder Küchengarn - und nochmals von außen mit Salz und Pfeffer würzen
  • Brühe vorbereiten und bereitstellen
  • Öl in einem Schmortopf oder einer tiefen Pfanne mit Deckel (groß genug, dass alle Rouladen nebeneinander passen) stark erhitzen
  • Rouladen im Öl kurz und kräftig von allen Seiten anbraten, so dass sich eine braune Kruste bildet
  • Mit einem sehr großzügigen Schuss Rotwein ablöschen und dann die Brühe dazugeben
  • Den Bratfond mit einem Kochlöffel lösen und leicht unterrühren
  • Nun Deckel auf den Topf und die Rouladen für 90 Minuten bei schwacher Hitze schmoren lassen

ACHTUNG: Die Flüssigkeit sollte nicht stark brodeln, sondern gerade mal leise köcheln... sonst wird das Fleisch trocken

  • Nach 90 Minuten die Rouladen entnehmen, die Fixierung entfernen und das Fleisch warm halten
  • Schmorflüssigkeit zum Kochen bringen und Crème Fraîche mit einem Schneebesen einrühren
  • Die Soße mit Preiselbeeren verfeinern und bei mittlerer Hitze einkochen lassen, bis sie die gewünschte Bindung hat

Beilagen

Dazu gibt's bei uns immer:

  • Salzkartoffeln oder Kartoffelknödel
  • Erbsen und Möhrchen
  • Rotkohl
  • Apfelmus
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

24 Kommentare

Emojis einfĂŒgen